Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Massenkarambolage auf der A3 – mehrere Verletzte 



Auf der Autobahn A3 bei Mülligen ist es in der Nacht auf gestern zu einem Massencrash gekommen. Insgesamt waren zwölf Fahrzeuge involviert. Eine Person wurde mittelschwer verletzt, fünf Menschen leicht. 

Die Rettungskräfte waren rasch vor Ort. Der Grund für den Unfall ist plötzlicher Nebel, wie die Kapo Aargau mitteilt. Die Karambolage ereignete sich um 23 Uhr Richtung Basel. Die Strasse war bis 7 Uhr gesperrt. 

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Charlie Runkle 16.10.2016 21:55
    Highlight Highlight Mal alle greise ausmustern wär genauso nützlich. Ich finde sie gefährlicher als junglenker. Die alten Leute haben zum Teil einfach nicht mehr die nötige Flexibilität und Reaktion um im alltagsverkehr zurecht zu kommen.
  • Dragonlord 16.10.2016 11:59
    Highlight Highlight Genug Abstand halten kann leben retten. Ich erlebe es tagtäglich auf der Strasse, wie oft zu wenig Abstand gehalten wird. Ob unbewusst oder bewusst, beides ist gefährlich und kann ganz einfach vermieden werden: Abstand halten und nicht drängeln.
    • pamayer 16.10.2016 19:17
      Highlight Highlight Und Höchstgeschwindigkeit einhalten!
      Und bitte nüchtern.
      Und smartphone weg!
    • Amboss 16.10.2016 22:10
      Highlight Highlight Das Problem: Wenn du genügend Abstand hältst, dann kannst du sicher sein, er fährt dir einer vor d Schnörre. Egal ob rechte oder linke Spur.

      Finde es extrem, wie aggressiv gefahren wird, jede noch so kleine Lücke wird gleich geschnappt.

      Fahre seit zehn Jahren regelmässig Auto, finde, es wird immer aggressiver gefahren. Ist aber nur subjektiv
    • Restless Lex 17.10.2016 09:07
      Highlight Highlight @Amboss: Das ist das dauernde Argument, dass dir einer in die Lücke fährt, wenn du genügend Abstand hast. Der Witz dabei, die fahren auch rein, wenn du zu wenig hast! Wenn du genug Abstand hältst, fährst du nicht nur sicherer sondern sparst dabei auch noch Benzin und Nerven. Natürlich ist es störend, wenn dir vor einer Ausfahrt dauernd irgend welche Deppen noch rein schiessen aber du kommst deswegen nicht später an, sie nebenbei nur unwesentlich früher!, dies aber mit einem unnötig hohen Risiko. Ergo Fuss vom Gas, Abstand halten und Ruhe bewahren.
    Weitere Antworten anzeigen

Erschreckende Erkenntnis: Viele Cars auf Schweizer Strassen in desolatem Zustand

Am Sonntagmorgen ereignete sich auf der Sihlhochstrasse in Zürich ein schwerer Car-Unfall. Mehr als 40 Personen wurden verletzt, eine Italienerin starb. Das Fahrzeug geriet aus ungeklärten Gründen ins Schleudern und prallte in eine Mauer am Autobahnende.

Wie aus einem Bericht des Blick hervorgeht, weisen Reisecars auf Schweizer Strassen erhebliche Mängel auf. Bei einer Polizeikontrolle im Kanton Uri von letzter Woche wurden 18 zumeist ausländische Fahrzeuge kontrolliert. Das Resultat ist …

Artikel lesen
Link to Article