Schweiz

Zweijährige stürzt in Wädenswil ZH neun Meter in die Tiefe

19.06.15, 12:14

Ein zweijähriges Mädchen ist am Freitagmorgen in Wädenswil ZH aus einem Fenster neun Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei erlitt es unbekannte Verletzungen. Ein Rettungshelikopter brachte die Kleine ins Spital.

Die Rettungskräfte rückten kurz vor acht Uhr zum Einfamilienhaus aus, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Sie versorgten das Kleinkind, ehe es ins Spital geflogen wurde. Weshalb das Mädchen in die Tiefe stürzte, ist noch unklar und wird von der Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft untersucht. (lhr/sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schneider Alex 20.06.2015 23:23
    Highlight Passt auf die Kleinen auf! Sie sind schnell weg und rasch auf Stühlen und Fenstersimsen!
    0 0 Melden
  • amberli 19.06.2015 14:16
    Highlight OMG! Unsre Jüngste ist auch 2. Bin in Gedanken bei der Kleinen und der Familie. Hoffe auf ein gutes Ende. Alles alles Gute!!!
    0 0 Melden

Vater taucht mit Kleinkind (3) unter – Polizei fahndet nach diesem Mann

Die Kantonspolizei Zürich fahndet nach einem 32-Jährigen, der offenbar mit seinem knapp drei Jahre alten Sohn untergetaucht ist. Der Mann entzog das Kind bei einem Besuch in Zürich aus der Obhut der Mutter.

Für den Besuch am Sonntagmorgen sei der Mann aus dem Ausland angereist, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntagnachmittag mitteilte.

Wo sich der Mann und das Kind aufhalten, ist derzeit unklar. Die beiden konnten trotz intensiven Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl und der …

Artikel lesen