Schweiz

Eine Perle von einer Polizeimeldung aus Schaffhausen! Nur so viel: Als Video wäre sie ein YouTube-Hit

Von der Kantonspolizei Schaffhausen erreicht uns eine Polizeimeldung, die es in sich hat. Schade, gibt es kein Video davon. Trotzdem viel Spass beim Lesen.

23.07.15, 13:48 23.07.15, 16:52

«Neuhausen am Rheinfall: Fahrzeuglenker verursacht hohen Sachschaden»

«Am Mittwochmorgen (22.07.2015), kurz nach 10:00 Uhr, beabsichtigte ein 86-jähriger Fahrzeuglenker in Neuhausen bei der Postfiliale, Seite Grünaugasse, seinen Personenwagen zu parkieren. Dabei beschädigte er anfänglich ein Fahrzeug, welches korrekt daneben parkiert war.» 

«Während seiner Lenkkorrekturen rutschte der Rentner vom Bremspedal ab, fuhr unkontrolliert ca. vier Meter zurück und kollidierte mit einem weiteren korrekt parkierten Fahrzeug. Folglich legte er den Vorwärtsgang ein, beschleunigte und kollidierte zum dritten Mal mit dem gegenüber parkierten Personenwagen.» 

«Da er noch nicht wie gewollt im Parkfeld stand, nahm er erneut Lenkkorrekturen vor, worauf er geradeaus in die dortige Betonmauer prallte und zum Stillstand kam.»

«Bei diesem Vorfall wurden keine Personen verletzt. An den betroffenen Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Der 86-jährige Lenker wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten müssen. Der Führerausweis wurde ihm vor Ort durch die Schaffhauser Polizei aberkannt.»

Video: Was die in Neuhausen können, können die in Grossbritannien auch

Beweisaufnahme: Diese Bilder hat die Polizei geschossen

(whr)

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 23.07.2015 19:58
    Highlight Ihr habt bei den Polizeimeldungen öfters geografische Fehler: Meines Wissens liegt Hägendorf im Kanton Solothurn, nicht im Allgäu, Entschuldigung: Aargau!
    0 0 Melden
  • Ani_A 23.07.2015 14:50
    Highlight Oh, da ist man froh, hat der eigene Grossvater den Führerschein doch bereits abgegeben :)
    9 0 Melden

Von bekifften Ballerinos und schwarzen Spinnen – die 7 absurdesten Polizeimeldungen 2017

Taugenichts und Tunichtgute halten die Polizei auf Trab. Das führt immer wieder zu ziemlich absurden Polizeimeldungen. Auch dieses Jahr können Schweizer Polizisten von einigen eher ungewöhnlichen Einsätzen berichten. Darum: Die Liste der 7 absurdesten Meldungen. 

Eine 32-jährige Schweizerin hat mit ihrem Ex-Freund offenbar noch eine Rechnung offen: Aus Rache ging sie rund 60 Mal im Internet auf Shopping-Tour. Die Rechnungen im Gesamtbetrag von rund 17'000 Franken gingen jeweils an ihn. Die Kantonspolizei Zürich hat die Shopping-Tour im Juni beendet.

Obwohl er nie etwas bestellt hatte, wurden dem ahnungslosen Ex-Freund haufenweise Rechnungen zugestellt, für Kleider, Uhren, Schmuck, Kosmetikartikel, Unterhaltungselektronik und Haushaltsartikel. Irgendwann …

Artikel lesen