Schweiz
Guten Tag!
Watson wird soeben von unserem aussergewöhnlich attraktiven und intelligenten IT-Team modernisiert und ist deshalb zur Zeit nur eingeschränkt verfügbar. Das dauert nicht lange, versuch es bitte in ein paar Minuten nochmals.
Vielen Dank!

Fehlalarm am Bahnhof Ziegelbrücke: Grosseinsatz wegen angeblich bewaffnetem Mann 

07.03.17, 16:30 07.03.17, 17:13

Grosse Aufregung beim Bahnhof Ziegelbrücke. Grund dafür war ein Zugpassagier, der einen angeblich bewaffneten Mann im Zug entdeckt hatte. Darauf hin sperrte die Polizei den Bahnhof grossräumig ab, dies führte zu mehreren Verspätungen. Der Bahnhof ist seit 16 Uhr wieder freigegeben.

Geistig verwirrt

Es hat sich herausgestellt, dass der Mann weder bewaffnet war noch polizeilich gesucht wurde, wie die Kantonspolizei St.Gallen in einer Mitteilung am Dienstagnachmittag schreibt. Der 76-jährige Mann, der sich bei der Kantonalen Notrufzentrale St.Gallen gemeldet hatte und dessen 72-jährige Begleiterin sind offensichtlich geistig verwirrt. (nfr)

Aktuelle Polizeibilder: 

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rentner überfährt in Chur drei Frauen auf Fussgängerstreifen

Ein Auto hat im Zentrum von Chur GR am Montagabend drei Frauen auf einem Fussgängerstreifen angefahren. Diese erlitten dabei mittelschwere bis schwere Verletzungen. Der 73-jährige Autofahrer hatte die Fussgängerinnen laut Polizeiangaben übersehen.

Der Unfall ereignete sich einer Mitteilung der Stadtpolizei Chur zufolge an der Masanserstrasse kurz nach 18 Uhr. Ein Autofahrer hatte angehalten, um einige Fussgänger passieren zu lassen. Der entgegenkommende Senior am Steuer hielt dagegen nicht an …

Artikel lesen