Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In Lausanne werden 60 Menschen abgeführt – weil sie ein Sportzentrum besetzen wollten



In Lausanne hat die Polizei rund 60 Migranten und Sympathisanten abgeführt, die am Abend vorübergehend eine Turnhalle eines Sportzentrums besetzt hatten. Laut Angaben der Polizei wollten diese die Nacht dort verbringen.

Das Kollektiv marschierte im Sportzentrum Grand-Vennes gegen 17 Uhr in der Turnhalle auf, wie die Lausanner Polizei am Freitagabend mitteilte. Mehrere Dutzend Migranten und mehrere Begleiter hätten verlangt, die Nacht vor Ort in der Halle verbringen zu dürfen.

Verantwortliche der Gemeinde riefen die Besetzer dazu auf, die Halle zu verlassen. Sie riefen die Polizei. In anderen Gebäudeteilen waren zu dem Zeitpunkt verschiedene sportliche Aktivitäten im Gang. In der Sportstätte ist für das Wochenende ein Fussballturnier mit mehreren hundert Sportlern und Zuschauern geplant.

Die Polizei räumte die Turnhalle gegen 20.15 Uhr. Die Beamten begleiteten die Besetzer zum Ausgang. Diese hätten zuvor das Gespräch verweigert, schreiben die Behörden. Im Einsatz standen gegen 20 Polizisten. Die Besetzer verliessen das Gebäude ohne Gewaltanwendung durch die Polizei.

Die Betroffenen müssen nun mit einer Anzeige der Gemeinde wegen Hausfriedensbruchs rechnen, wie es in der Mitteilung heisst. (viw/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • derEchteElch 02.12.2017 10:48
    Highlight Highlight Richtig so. Wieso sollten die die Nacht dort verbringen? Die haben eine Unterkunft und dort können die schlafen.
    • pun 02.12.2017 12:53
      Highlight Highlight Politischer Protest, kennsch? 🙄 Ist ein Grundrecht und muss manchmal ohne Gewaltanwendung die Grenzen der Legalität ritzen, um Aufmerksamkeit auf ein dringendes Problem zu richten.
    • derEchteElch 02.12.2017 16:35
      Highlight Highlight Politischer Protest gegen was denn? Wenn etwas nicht passt können die Bürger des Landes eine Initiative lancieren. Und jene die das nicht können können sich einbürgern lassen oder glücklich sein, dass sie hier sein dürfen.
    • pun 04.12.2017 12:06
      Highlight Highlight " Und jene die das nicht können können sich einbürgern lassen oder glücklich sein, dass sie hier sein dürfen."
      🙈🙉🙊
    Weitere Antworten anzeigen
  • Granini 02.12.2017 07:30
    Highlight Highlight Eine friedliche Aktion die in die Hosen ging - Schade eigentlich.

21-Jähriger stirbt nach Schussverletzung in Yverdon-les-Bains VD

Ein 21-jähriger Mann ist am Samstagabend in einem Park in Yverdon-les-Bains VD mit einer Schussverletzung aufgefunden worden. Er wurde mit einem Rega-Helikopter ins Universitätsspital Lausanne gebracht, wo er in der Nacht zum Sonntag an seinen Verletzungen starb.

Zwei Passanten hatten den verletzten Schweizer um 22.30 Uhr im Park Quatre Marronniers gefunden und Hilfe aufgeboten, wie die Kantonspolizei Waadt am Sonntag mitteilte. Laut ersten Erkenntnissen fand der Vorfall im Drogenmilieu statt. …

Artikel lesen
Link to Article