Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beim Brand eines Einfamilienhauses mit angebauter Pergola ist in Binningen BL hoher Sachschaden entstanden.
bild:  kantonspolizei kantonspolizei Basel-landschaft

Feuerwehr kann schlimmeres verhindern: Brand in Binningen verursacht hohen Sachschaden

Ein Brand hat am Sonntagmorgen in Binningen BL in einem Einfamilienhaus hohen Sachschaden angerichtet. Dank des raschen Eingreifens der Feuerwehr habe ein noch grösserer Schaden verhindert werden können. Verletzt wurde niemand.

21.02.16, 11:12 21.02.16, 12:09


Das Feuer war gegen 5 Uhr in einer an das Haus angebauten Pergola ausgebrochen, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hätten die Bewohner erfolglos versucht, das Feuer mit einem Handfeuerlöscher zu bekämpfen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen seien durch den Brand die Fassade sowie einige anliegende Räumlichkeiten im Innern der Liegenschaft in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Feuerwehr habe aber ein Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäudeteile verhindern können. Der entstandene Sachschaden sei gross. Genau beziffert wurde er jedoch nicht.

Die Brandursache war zunächst noch unbekannt und Gegenstand von laufenden Ermittlungen. Die Polizei suchte allfällige Zeugen. (sda/cma)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Linksautonomer verprügelt 24-Jährigen – Polizei getraut sich offenbar nicht an den Tatort

Der Vorfall ereignete sich vor etwa zwei Wochen in Basel. Ein 24-Jähriger besuchte zusammen mit seiner Freundin das Jungle Street Groove Festival am Kleinbasler Rheinufer. Auf dem Nachhauseweg durchquerten sie die Wasserstrasse. Ein fataler Fehler, wie sich im Nachhinein herausstellte. 

Linksautonome feierten an jenem Abend das «Wasserstrassenfest», wie die Basler Zeitung berichtet. Beim Vorbeigehen fiel das spätere Opfer durch seine äussere Erscheinung auf. Er bezeichnet sich selber als …

Artikel lesen