Schweiz

Brand im Kanton St.Gallen: Rund 100 Rinder sterben im Feuer – 19 Kälber gerettet

22.11.15, 06:45 22.11.15, 08:04

Die Scheune eines Mastbetriebs in Kriessern SG steht im Vollbrand.
Kantonspolizei St.Gallen

Beim Brand eines Rinder-Mastbetriebs in Kriessern im St.Galler Rheintal sind in der Nacht auf Sonntag rund 100 Tiere verbrannt. Die Feuerwehr konnte nur wenige Rinder aus dem brennenden Gebäude retten. Der Schaden wird auf mehr als eine Million Franken geschätzt.

Die Feuerwehr löschte den Brand und bewahrte das Maschinenhaus vor grösserem Schaden.
Kantonspolizei St.Gallen

Der Brand, der um ungefähr 1.30 Uhr bemerkt worden sei, sei weit herum sichtbar gewesen, teilte die Kantonspolizei St.Gallen mit. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr seien Silos und Gebäude in Flammen gestanden. 
Kantonspolizei St.gallen

Den rund 100 Feuerwehrmännern im Einsatz sei es gelungen, acht Rinder und 19 Kälber zu retten. Für die restlichen Tiere, rund 100 Rinder, sei jede Hilfe zu spät gekommen. 

Unklar ist, wie es zum Brand gekommen ist. Es seien Ermittlungen zur Ursache im Gange, hiess es im Communiqué. Die Polizei sucht Zeugen. (kad/sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Irgendwo hier unten liegt sein Auto – 25-Jähriger übersteht 150-Meter-Sturz unverletzt

Ein 25-jähriger Autofahrer hat am Mittwoch im Lugnez in Graubünden einen Sturz über 150 Meter einen steilen Abhang hinunter unverletzt überstanden. Der Lenker konnte sich selber aus dem Wrack befreien und zur Strasse hochklettern.

Der Mann war in Tersnaus auf der Valserstrasse bergwärts unterwegs, als sein Wagen in einer Linkskurve rechts von der Strasse geriet und eine Schneemauer durchbrach. Das Auto stürzte 150 Meter einen Abhang in ein Tobel hinunter und blieb in einem Bachbett liegen, wie …

Artikel lesen