Schweiz

Übergriffe auf Kinder: Tessiner Lehrer und Gemeinderat verhaftet

14.10.16, 09:44 14.10.16, 10:08

Wegen sexueller Übergriffe auf Kinder ist im Tessin ein Lehrer und Gemeinderat verhaftet worden. Der Angeschuldigte war in einer ungenannten Gemeinde im Luganese tätig.

Neben den Übergriffen wirft die Staatsanwaltschaft dem Mann auch Pornografie und den sexuellen Missbrauch Schutzbefohlener vor. In den vergangenen Tagen habe die zuständige Fachstelle mehrere Treffen zwischen Behörden und Betroffenen abgehalten, teilte die Kantonspolizei am Freitag mit.

Angesichts der gerade erst gestarteten Ermittlungen und des Schutzbedürfnisses der Opfer sei die Sache delikat. Weitere Informationen gebe es nicht. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Radesch 14.10.2016 15:26
    Highlight Delikat finde ich in diesem Zusammenhang etwas unglücklich formuliert...
    5 0 Melden
  • elivi 14.10.2016 12:56
    Highlight agnomen er ist schuldig ... viel mehr als 2 jahre wird das eh nicht ... ¬.¬
    1 5 Melden
  • pamayer 14.10.2016 11:34
    Highlight Sehr delikat!
    2 3 Melden

4 Massnahmen gegen Diskriminierung – so will die Stapo Zürich «Racial Profiling» vermeiden

«Racial Profiling kann bei Personenkontrollen nicht ganz ausgeschlossen werden», teilte Sicherheitsvorsteher Richard Wolff an der heutigen Medienkonferenz mit. Die Stadtpolizei Zürich hat daher mehrere Massnahmen ausgearbeitet um rassistische Kontrollen zu vermeiden.  

Der Begriff «Racial Profiling» stammt ursprünglich aus den USA. Seit einiger Zeit sind diskriminierende Personenkontrollen, etwa aufgrund der Hautfarbe, auch in der Schweiz in die Kritik geraten.

Auch der Stadtpolizei Zürich wurde in der Vergangenheit immer wieder Rassismus bzw. Racial Profiling vorgeworfen. Im Rahmen des Projekts «Polizieiarbeit in urbanen Spannungsfeldern» entwickelte Stadtrat Richard Wolff zusammen mit Polizeikommandant Daniel Blumer Massnahmen für die Vorgehensweise bei …

Artikel lesen