Schweiz

Italienische Familie im Tessin verunfallt – Mann in Lebensgefahr

24.12.16, 11:51 24.12.16, 14:08

Eine italienische Familie aus den Abruzzen ist am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn A2 bei Lamone TI verunfallt. Ein 22-jähriger Beifahrer schwebt in Lebensgefahr.

Der 63-jährige Lenker, der in Richtung Norden unterwegs war, hat aus ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Auto verloren. Dies teilte die Kantonspolizei Tessin am Samstag mit. Der Wagen überschlug sich an der Böschung und landete auf dem Dach.

Die Feuerwehr musste den Fahrer und die beiden anderen Insassen aus dem Fahrzeug befreien. Ein 22-Jähriger erlitt schwere Verletzungen und schwebt in Lebensgefahr. Eine 61-jährige Frau wurde leicht verletzt, der Fahrer hingegen zog sich ernsthafte Verletzungen zu. Alle wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Die Autobahn musste in Richtung Norden für rund drei Stunden gesperrt werden. (wst/sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Da hat eine Mumm – Verkäuferin schlägt auf bewaffneten Räuber ein und vertreibt ihn

Eine Angestellte eines Basler Lebensmittelgeschäftes hat am frühen Freitagabend bei einem Überfall Mut bewiesen. Ein Mann war ins Geschäft eingetreten und forderte mit vorgehaltener Waffe Geld. Statt der Forderung nachzugeben, schlug die Frau auf ihn ein.

Der vermummte Unbekannte betrat um kurz nach 18 Uhr den Laden an der Markircherstrasse in Basel. Die Frau hielt sich zu dieser Zeit alleine in den Räumlichkeiten auf. Der Mann bedrohte sie mit einer Faustfeuerwaffe und forderte das Bargeld …

Artikel lesen