Schweiz

Italienische Familie im Tessin verunfallt – Mann in Lebensgefahr

24.12.16, 11:51 24.12.16, 14:08

Eine italienische Familie aus den Abruzzen ist am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn A2 bei Lamone TI verunfallt. Ein 22-jähriger Beifahrer schwebt in Lebensgefahr.

Der 63-jährige Lenker, der in Richtung Norden unterwegs war, hat aus ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Auto verloren. Dies teilte die Kantonspolizei Tessin am Samstag mit. Der Wagen überschlug sich an der Böschung und landete auf dem Dach.

Die Feuerwehr musste den Fahrer und die beiden anderen Insassen aus dem Fahrzeug befreien. Ein 22-Jähriger erlitt schwere Verletzungen und schwebt in Lebensgefahr. Eine 61-jährige Frau wurde leicht verletzt, der Fahrer hingegen zog sich ernsthafte Verletzungen zu. Alle wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Die Autobahn musste in Richtung Norden für rund drei Stunden gesperrt werden. (wst/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

17 Grotti, die man einmal im Leben besucht haben muss

Bei einem Ausflug ins Tessin darf der Besuch eines Grotto nicht fehlen. Ursprünglich handelte es sich dabei um natürliche Felshöhlen, in denen die Landbevölkerung Wein, Wurst und Käse aufbewahrte. Die heutigen Grotti sind nur noch selten Felskeller – stattdessen handelt es sich um einfache traditionelle Steinhäuser mit Tischen und Bänken aus Granit, in denen man lecker essen kann. Wir haben eine Liste mit 17 Grotti, die bei Besuchern und der watson-Redaktion hoch im Kurs stehen.

(viw)

Artikel lesen