Schweiz

Beziehungsdrama in Neuenburg: Mann erschiesst Ex-Freundin und den Mann, der bei ihr war

05.08.17, 15:05 05.08.17, 15:25

Ein Beziehungsdelikt hat in der Nacht auf Samstag im neuenburgischen Les Verrières zwei Todesopfer gefordert. Ein Mann hat seine Ex-Freundin und einen weiteren Mann erschossen. Anschliessend liess er sich widerstandslos von der Polizei festnehmen.

Zu der Tat kam es gegen 1 Uhr am Wohnort der Ex-Freundin, wo sich auch das zweite Opfer aufgehalten hatte, wie die Neuenburger Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Die beiden vor Ort ausgerückten Polizeipatrouillen konnten den Todesschützen am Tatort festnehmen.

Zur Klärung des genauen Tathergangs wurde der forensische Dienst der Neuenburger Kantonspolizei aufgeboten, der zusammen mit dem gerichtsmedizinischen Dienst des Westschweizer Universitätszentrums in Lausanne die technischen Ermittlungen aufnahm. Der diensthabende Staatsanwalt begab sich an den Tatort und eröffnete eine Untersuchung. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gehört nicht auf den Teller – Autolenker wollte totgefahrenes Reh verspeisen

Ein Autolenker im Bündner Albulatal hat das Beste aus der Kollision mit einem Reh machen wollen: Der 47-jährige Portugiese lud das tote Tier kurzerhand ein und wollte es auf den eigenen Tisch bringen. Polizei und Wildhut machten ihm aber einen Strich durch den Speiseplan.

Der Mann kollidierte am Dienstag um zwei Uhr morgens bei Brienz mit dem Reh, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Anstatt wie vorgeschrieben Polizei oder Wildhut zu benachrichtigen, packte er den Kadaver ein und verliess die …

Artikel lesen