Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Nein, das ist kein Filmplakat, das ist bloss das neue Bundesratsfoto

31.12.16, 14:32 31.12.16, 16:10

Ja, richtig gelesen: Genau so präsentiert sich der Bundesrat auf seinem neuen Bild.

«Das bundesrätliche Theater-Ensemble wirbt für seine Tournee 2017», titelt die Nachrichtenagentur SDA zur Meldung. Was wie ein Flyer für ein Theaterstück aussieht, ist aber tatsächlich das offizielle Bundesratsfoto 2017. Es zeigt die Bundesratsmitglieder und den Bundeskanzler Walter Thurnherr in Nahaufnahmen.

«Ich wollte Nähe schaffen und die einzelnen Persönlichkeiten in den Vordergrund stellen», erklärt Fotograf Beat Mumenthaler dazu. 

Umfrage

Wie findest du das neue Bundesratsfoto?

4,530 Votes zu: Wie findest du das neue Bundesratsfoto?

  • 65%Grossartig!
  • 35%WTF???

Die Bundesratsfoto

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
137
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
137Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pana 01.01.2017 22:53
    Highlight Zugegebenermassen, ziemlich "badass" ;)
    0 0 Melden
  • Triple 01.01.2017 18:33
    Highlight Super Bild 👍👍
    3 3 Melden
  • aye 01.01.2017 18:31
    Highlight Nette Idee, mit der Doris als Bundespräsidentin war das Foto ja schon das letzte Mal eher ungewöhnlich.

    Finde aber die Umsetzung auch nicht so ganz gelungen. Dass die grösseren Köpfe hinter den kleinen stehen macht perspektivisch wirklich keinen Sinn und die Gestalten im Nebel am unteren Bildrand wirken eher bedrohlich.

    Aber egal, am Ende wird dieses Foto wie so oft bei Familienbildern in ein Album geklebt und nur noch selten hervorgeholt... Frohes neues Jahr allerseits!
    4 2 Melden
  • Calvin WatsOff 01.01.2017 15:28
    Highlight "Das bundesrätliche Theater-Ensemble....😂😂😂 gelungenes Bild.👍🏻
    5 1 Melden
  • saugoof 01.01.2017 12:48
    Highlight https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41e7Wl8WxhL.jpg
    13 0 Melden
    • "Dave" 01.01.2017 14:33
      Highlight
      9 0 Melden
  • SJ_California 01.01.2017 11:46
    Highlight Endlich mal was neues! Die Anordnung scheint etwas gequetscht, aber die Idee ist gut
    19 4 Melden
    • redeye70 02.01.2017 11:54
      Highlight Gefällt mir auch. Nur scheint die Doris nicht im Verhältnis zu sein. Ihr Kopf und der sichtbare Teil des Torso wirken etwas zu gross.
      0 0 Melden
    • SJ_California 02.01.2017 20:08
      Highlight Das ist wohl so gewollt, da sie im 2017 Präsidentin ist...
      1 0 Melden
  • Stromer5 01.01.2017 11:17
    Highlight Mir gefällts 😀
    24 3 Melden
  • Oly 01.01.2017 10:35
    Highlight Nette Idee...schlechte Ausführung.
    13 24 Melden
    • Bowell 01.01.2017 16:24
      Highlight Dein Anzeigebild ist natürlich tausendmal besser 😂😂😂! Dann habe ichl lieber gar keins.
      2 3 Melden
  • Der Beukelark 01.01.2017 10:29
    Highlight Ich finds gut. Wirkt modern.
    22 3 Melden
  • Serjena 01.01.2017 10:26
    Highlight Auch hier gilt wie jedes Jahr wenn das neue Foto publiziert wird.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann. 😏
    (aus den Lebenserinnerungen von Robert Bosch; 1921, deutscher industrieller und Erfinder)
    18 3 Melden
  • ujay 01.01.2017 10:07
    Highlight Find ich gut.Mal etwas Mut.Endlich weg von Holz isch heimelig-Schema. Wird von der eidgenössischen Front natürlich Prügel einstecken müssen,hat aber die schweigende Mehrheit hinter sich,so hoffe ich.Noch ist die Schweiz nicht verloren.
    28 11 Melden
  • Charlie Brown 01.01.2017 07:46
    Highlight Wer eine genug stabilen Magen hat, soll mal die Kommentare bei der blauen Konkurrenz zum gleichen Thema lesen.

    "Landesverräter" und "Frauen gehören an den Herd und nicht in die Regierung" sind da noch die eher moderaten Kommentare. Und die finden zudem noch überwältigende Mehrheiten bei den Daumen nach oben.

    Die Volchesseele kocht auch im neuen Jahr.
    22 16 Melden
    • CASSIO 01.01.2017 10:46
      Highlight Charlie Brown: es gibt noch immer eine schweigende Mehrheit, also mach Dir nicht allzu grosse Sorgen. Wichtig ist aber, dass diese schweigende Mehrheit aufsteht und Klartext spricht, wenn gewisse Tendenzen Überhand nehmen. Das Land darf nicht den frustrierten Wutbürgern überlassen werden.
      32 8 Melden
    • Charlie Brown 01.01.2017 11:36
      Highlight @CASSIO: Word! Sorgen bereitet es mir aber trotzdem. Das solches Zeug Salon- und Mehrheitsfähig (zumindest in der Gruppe der Kommentar-liker) ist, gefällt mir gar nicht.
      16 11 Melden
  • lichtler 01.01.2017 06:55
    Highlight Ist das die Maslow Pyramide?
    20 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 01.01.2017 02:25
    Highlight Doris' Kopf ist grösser als die anderen...
    22 4 Melden
    • *Mirror* 01.01.2017 10:22
      Highlight Ja waaarum ist das wohl so... hmmmm denk mal nach du...
      17 1 Melden
    • Lügensperber 01.01.2017 14:01
      Highlight @no name Uelis Mund ist am schiefsten! Und jetzt.......?!

      2 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 01.01.2017 02:22
    Highlight Mir gefällt das. Köpfe, Menschen. Die Formation erinnert mich an einen Christbaum. Aber egal. Man kann nichts Vollkommenes schaffen... Aber unsere Bundesräte sind schon ganz okay. Die Schweiz "existe" immer noch. Den Job haben sie hingelegt. Und ich schätze, dieser Job ist wohl der schwierigste auf der Welt.
    18 4 Melden
    • bebby 01.01.2017 07:15
      Highlight Mir gefällt das Photo auch aber ich sehe nicht ganz wie Bundesrat der schwierigste Job der Welt sein kann, zB verglichen mit dem US Präsident. Die Kompetenzen sind ja eh minimal. Aber anstrengend ist er sicher.
      4 15 Melden
    • Lügensperber 01.01.2017 14:05
      Highlight @bebby Wau...... Ihr Vergleich hinkt. Tssssss....

      Lassen sie sich doch aufstellen! Oder doch lieber nicht, da sie ja die demokratischen Kompetenzen unserer Bundesräte in den Dreck ziehen und sogar mit der USA vergleichen.

      Willkommen im 2017
      2 2 Melden
  • allesklar 01.01.2017 01:38
    Highlight sorry, aber das ist wirklich nur noch schlecht. in jeder hinsicht.
    6 47 Melden
    • Der Beukelark 01.01.2017 14:23
      Highlight warum?
      2 1 Melden
    • Fabio74 01.01.2017 17:13
      Highlight Immer schön frei von Argumenten kommentieren
      1 2 Melden
    • allesklar 02.01.2017 17:15
      Highlight eine lustige fotocollage als offizielles bild? im ernst jetzt? ich finds echt peinlich.
      0 0 Melden
  • kleiner_Schurke 01.01.2017 01:33
    Highlight The Walking Dead. Season 8.
    9 17 Melden
  • Spooky 01.01.2017 01:17
    Highlight La Suisse n'existe plus.
    4 36 Melden
    • Charlie Brown 01.01.2017 07:41
      Highlight Irgendwie spooky, was du da sagst.

      Ich bin heute früh aufgewacht und bei mir existierte die Schweiz noch. Entweder du oder ich scheinen sich in einem Paralleluniversum zu befinden. Mit watson als verbundende Schnittstelle.

      Spooky.
      33 3 Melden
    • Spooky 01.01.2017 10:50
      Highlight @Charlie Brown
      Immer mehr Schweizer sind immer schneller am Verarmen, sogar am Verelenden, während immer weniger Schweizer immer reicher werden. Der Rechtsstaat existiert nicht mehr, weil nur noch reiche Leute zu ihrem Recht kommen.

      Das Foto spiegelt diese Realität exakt. Es könnten 8 Mafiabosse seine, die einem Fotografen den Auftrag gegeben haben, sie möglichst seriös abzubilden.
      5 26 Melden
    • Charlie Brown 01.01.2017 11:25
      Highlight @Spooky: In welcher Filterblase bist du denn zuhause?

      Wer verarmt? Wer kommt nicht zu seinen Rechten? Klar, wenn noch mehr Leute die Herliberg-Partei wählen, dann wird es sich dorthin entwickeln. Diese will ja rechtstaatliche Prinzipien abschaffen und betreibt Klientenpolitik für die eigenen Parteibonzen. Aber zum Glück sind ja 70% der Stimmbürger genug aufgeklärt, um das zu erkennen.
      21 6 Melden
    • Spooky 01.01.2017 12:00
      Highlight @Charlie Brown

      Wer verarmt?
      Eine Million Schweizer.

      Wer kommt nicht zu seinen Rechten?
      Jene verarmten Schweizer, die sich keinen guten Rechtsanwalt leisten können, um ihr Recht einzufordern, oder sich mit einem uninteressierten Pflichtanwalt begnügen müssen, um ihre Rechte zu verteidigen.

      Um diese verarmten Leute kümmern sich nur noch die linken Sozialarbeiter, welche dieses neue Prekariat schamlos benutzen, um sich selber zu bereichern.

      5 21 Melden
    • Charlie Brown 01.01.2017 12:14
      Highlight Ah. Die Linken sind die bösen. Weil sie sich um die Leute kümmern.

      Wilkommen in der lustigen Welt von Spooky.
      15 5 Melden
    • Spooky 01.01.2017 12:34
      Highlight Charlie Brown
      Kümmern wäre anders. Die linken Sozialarbeiter mit ihren überrissenen Salären zwacken den verarmten Schweizern jeden Rappen ab, wo immer es möglich ist, und zwar mit Genuss.

      Schon klar, zusammen mit der SVP - aber das macht es nicht besser.
      2 17 Melden
    • ujay 01.01.2017 16:45
      Highlight @Spooki,du hast Paranoia und Wahnvorstellungen. Such dir professionelle Hilfe....aber nein,geht nicht,diese Helfer sind ja alles linke Sozialhelfer,die den Staat abzocken und das Volch verarmen lassen. Sorry, dieser Quark,den du hier rauslässt, ist oskarverdächtig.
      4 0 Melden
    • Auscho 01.01.2017 17:03
      Highlight Die Sozialarbeiter (du sprichst ja primär die staatlich Angestellten an) müssen letztlich die Gesetze und Vorgaben umsetzen, welche die Politik vorgibt. Es gibt Überprüfungen und Revisionen. Gegen jeden Entscheid kann das Rechtsmittel ergriffen werden. Wenn man aber in Zeiten, in denen es einem gut geht, auf Begriffe wie "Scheininvalide" oder "Sozialhilfebetrüger" hereinfällt und entsprechende Gesetzesverschärfungen gutheisst, blutet man halt nachher selber, wenn man selbst in einer solchen Situation steckt. Danach bei den Linken die Schuld suchen, finde ich eher speziell.
      5 1 Melden
    • Fabio74 01.01.2017 17:16
      Highlight Du lebst echt in einer traurigen Welt. Gefangen in Vorurteilen und falschen Aussagen.
      Geht weiterhin SVP wählen und die Ausgrenzung der Armen geht weiter. Zugunsten der Reichen.
      Denk mal über die Verhältnisse in Bern nach.
      4 0 Melden
    • Spooky 01.01.2017 18:26
      Highlight Das oberste Ziel eines Sozialarbeiters von heute ist es, seine überbezahlte Stelle behalten zu können. Wie kann er dieses Ziel erreichen? Antwort: Indem er für die Gemeinde, bei der er angestellt ist, möglichst viel Kosten auf Kosten der Abgehängten einspart. Ein Sozialarbeiter braucht eine volle Portion Kaltblütigkeit und Sadismus als Charaktereigenschaften. Und ohne Empathielosigkeit in Bezug auf die Abgehängten kann er es glatt vergessen, länger als ein paar Monate die Stelle behalten zu können.
      0 5 Melden
    • Charlie Brown 01.01.2017 18:47
      Highlight @Spooky: Zu deinen Aussagen nehme ich nicht mehr konkret Stellung, unsere Positionen liegen wohl zu weit auseinander.

      Was mich aber interessieren würde; was ist so dein background und was sind deine konkreten Erfahrungen, dass du auf solche Aussagen kommst? Vielleicht würde mir das helfen, deine aus meiner Sicht extreme Position zu verstehen. Magst du dazu etwas erzählen?
      3 0 Melden
    • Spooky 01.01.2017 19:41
      Highlight @Schoso
      Vor allem gibt es Überprüfungen, ob man dem Abgehängten vielleicht nicht irgendwo noch 10 Franken abzwacken könnte.
      _________________

      "Gegen jeden Entscheid kann das Rechtsmittel ergriffen werden."

      Das ist zynisch, was du da erzählst. Ich vermute, du bist ein linker Sozialarbeiter.
      0 4 Melden
    • Spooky 01.01.2017 21:29
      Highlight @Charlie Brown
      Hehe. Bist du Verhörbeamter? Anscheinend kennst du die "Good cop, bad cop" Taktik. Ich persönlich kenne sie sehr gut ;-)

      Die Taktik beruht auf der These, dass jeder Mensch eitel und darum geschmeichelt ist, wenn sich jemand für ihn persönlich interessiert.

      Im Moment spüre ich allzu viel Gegnerschaft. Wenn ich dir mehr Privates erzählen würde, dann könntest du mir einen Strick daraus drehen.

      Ich habe aber noch etwas zu verlieren, nämlich ein Dach über dem Kopf.
      2 3 Melden
    • Spooky 01.01.2017 23:57
      Highlight @Fabio74
      "Du lebst echt in einer traurigen Welt."

      Vergiss es! Ich lebe in der besten aller möglichen Welten.

      Und seltsamerweise habe ich auf Watson ständig das Gefühl, dass ich der linkste aller Linken bin. Darum fühle ich mich auf Watson ein bisschen einsam.

      Alles nicht so schlimm. Vorläufig habe ich noch ein Dach über dem Kopf. Aber wenn es nach den Linken ginge, wäre ich auf der Strasse, und zwar garantiert.
      0 2 Melden
    • Charlie Brown 02.01.2017 05:34
      Highlight Ich will dir doch keinen Strick drehen. Ich würde wirklich gerne verstehen, warum ein Mensch von der genau gleichen Schweiz ein so anderes Bild hat als ich.

      Aber aus deinen Antworten lese ich ziemlich viel Paranoia. Und das widerum beantwortet mir meine ursprüngliche Frage auf indirektem Weg.

      Das ist jetzt ganz ehrlich gemeint; Ich würde versuchen, daran zu arbeiten Spooky. Das Leben könnte so viel lebenswerter sein. Und dazu muss sich nicht das Umfeld ändern, die Lösung liegt viel näher.
      1 0 Melden
    • Spooky 02.01.2017 12:24
      Highlight Charlie Brown
      Der Graben zwischen denen, die haben und denen, die nicht haben, hat sich in einen Abgrund verwandelt. Da gibt es kein gegenseitiges Verstehen mehr.

      Du zum Beispiel fragst ganz naiv: "Wer verarmt?" Das zeigt doch deutlich, dass eine Verständigung unmöglich geworden ist.

      Ich habe auf Watson die Erfahrung gemacht, dass die meisten linken User ungehalten und gereizt reagieren (siehe auch weiter oben), wenn ich das Thema ARME SCHWEIZER aufs Tapet bringe. Eigenartig, diese sogenannte Linken auf Watson. Sie tun nur so, als ob sie links wären.












      0 2 Melden
    • Spooky 02.01.2017 12:38
      Highlight @Charlie Brown
      "Aber aus deinen Antworten lese ich ziemlich viel Paranoia."

      Typische linke, abgehobene, elitäre Haltung: Wer es wagt, uns Linke zu kritisieren, der muss paranoid sein.

      Ich würde versuchen, daran zu arbeiten, Charlie Brown.

      0 2 Melden
    • Charlie Brown 02.01.2017 13:43
      Highlight @Spooky: Du hast das Gefühl, ich wolle dich verhören und dir das Dach über dem Kopf nehmen, wenn ich mich ehrlich nach deiner Situation erkundige. Darum befürchte ich, dass du paranoid bist. Nicht weil du "uns Linke" (glaub viele user hier würden mich nicht als Linken durchgehen lassen) kritisierst.

      Armut unter Schweizern existiert und ist zu bekämpfen. Sie soll aber nicht dazu dienen, jene gegen Ausländer auszuspielen. Das stört "uns Linke" vielleicht.

      Gemäss anderem Kommentar lebst du von der Sozialhilfe. Die bösen Linken wollen dir diese nicht grundsätzlich absprechen. Andere aber schon..
      0 0 Melden
    • Spooky 02.01.2017 17:36
      Highlight Schon gut, Charlie, ich mag im Moment nicht mehr streiten. Ich wünsche Dir und allen Teilnehmern an diesem kurzen, aber heftigen Schlagabtausch noch ein gutes neues Jahr. Ich freue mich schon auf den nächsten Schlagabtausch.

      Habe übrigens in meiner Jugend praktisch alle damals (ca. 1970) verfügbaren Charlie Brown Comics verschlungen, während meinen Aufenthalten in den USA. In Erinnerung bleibt mir zum Beispiel der Spruch von Charlie: "Somebody up there hates me" ;-))
      0 0 Melden
  • Closchli 01.01.2017 01:06
    Highlight Ist das Ende des Bildes ein Hinweis auf "Schattenkabinett"?
    4 13 Melden
    • Lügensperber 01.01.2017 14:07
      Highlight Wie meinen sie das genau?

      Sind das die Lobbisten?
      2 0 Melden
    • Closchli 01.01.2017 20:38
      Highlight Volksvertreter, sprich Politiker, sollten doch eigentlich die Interessen des Volkes vertreten. Die Realität zeigt immer wieder, dass dies nicht der Fall ist, sondern dass die ihre eigene Interessen in den Vordergrund stellen (rechts oder links ist nicht entscheidend). Ich muss mit Rentenklau, überrissene Preise usw. leben, weil die daran verdienen. Ja wir wählen sie. Ja wir möchten das ändern, Wir wählen dann "bessere". Die "Gewählten" führen dann das Spiel weiter. Lobbyisten müssen dafür nicht mal geradestehen. Wir haben eine Demokratie die an diesen Spielchen kaputt geht. BR inbegriffen.
      0 0 Melden
  • Spooky 01.01.2017 00:41
    Highlight Wieso muss dieser Thurnherr auch noch drauf?
    3 24 Melden
    • bebby 01.01.2017 07:17
      Highlight Ist immer so, schliesslich Teil des Teams als Bundeskanzler und Stabschef. Er macht sicher die Knochenarbeit.
      15 2 Melden
    • Lügensperber 01.01.2017 14:11
      Highlight @bebby Mit ihrem Kommentar bezüglich Knochenarbeit kann ich nichts anfangen.
      Der erste Teil ihres Kommentars befürworte ich.

      Bebby finden sie das Foto gut?
      Eigentlich geht es doch darum und nicht darum wer welche und wie Arbeit macht.

      Ich finde das Foto gelungen.
      1 1 Melden
  • Divina Commedia 01.01.2017 00:02
    Highlight The hateful Eigths....
    4 26 Melden
  • Dagobert Duck 31.12.2016 22:57
    Highlight ... das Gruselkabinett...
    7 23 Melden
  • seventhinkingsteps 31.12.2016 20:07
    Highlight Bohemian Rapsody?
    10 1 Melden
  • Olly 31.12.2016 19:49
    Highlight Die Idee ist witzig! Aber ....... Hmmmm habt ihr schon gemerkt, dass die Köpfe von Leuthardt und Berset im Vergleich zu den restlichen Bundesratmitgliedern zu gross geraten sind?
    12 4 Melden
    • LaPaillade #BringBackHansi 01.01.2017 05:48
      Highlight Wurde bewusst gemacht.
      12 1 Melden
    • Lügensperber 01.01.2017 14:13
      Highlight Diese beiden Bundesräte sind Präsident und Vize.
      Darum ist die Banane krumm.
      5 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 31.12.2016 19:38
    Highlight Der Fotograf versteht sein Handwerk.
    47 14 Melden
    • Jol Bear 31.12.2016 21:21
      Highlight War das derselbe, der Plakate für Nosferatu gemacht hat?
      5 8 Melden
  • HotShot 31.12.2016 18:59
    Highlight Das Bild von 2016 Gefällt mir in der Bilderreihe am besten
    9 6 Melden
    • Lukas Blatter 31.12.2016 20:54
      Highlight @HotShot: Weil's nicht drin war? Hab's vor etwa einer Stunde noch ergänzt 😉
      14 3 Melden
    • Eine 31.12.2016 22:15
      Highlight Nö, weil Johann Schneider-Ammann als Bundespräsidentin drin ist. ^^
      3 3 Melden
    • HotShot 31.12.2016 22:29
      Highlight Genau😎
      3 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 31.12.2016 18:55
    Highlight Künstlerisch und es vermittelt tatsächlich Nähe.

    Doch Politik ist nicht schwarz-weiss.
    19 6 Melden
    • Lukas Blatter 31.12.2016 20:52
      Highlight @Joël: Zum Glück hat's ja noch ein paar Grautöne drin 😉
      39 3 Melden
    • Lügensperber 01.01.2017 14:15
      Highlight @Joël ....... aber sie wird dauernd als schwarz-weiss verschrien.
      0 0 Melden
  • Shin Kami 31.12.2016 18:39
    Highlight Wieso kann man bei der Umfrage nicht grossartig und WTF auswählen...
    10 8 Melden
  • hthfg 31.12.2016 18:37
    Highlight Die 8 Halunken jetzt im Kino.
    14 42 Melden
    • Lügensperber 01.01.2017 14:17
      Highlight @h t h f g

      HassTyradenHeissFürGeschwätz
      2 0 Melden
  • FondueCaquelon 31.12.2016 18:36
    Highlight So und jetzt alle Namen aufzählen 😉
    32 3 Melden
  • demokrit 31.12.2016 18:34
    Highlight Game of Bundes-Rats.
    13 9 Melden
  • Keller101 31.12.2016 16:57
    Highlight Gut gelungen
    67 9 Melden
  • ruskan 31.12.2016 16:54
    Highlight Sue sollten besser mal die steuern senken als solche sachen zu machen... aber typish schweiz wir wollen ja gut aussehn. Auch n hohles ei is n ei. :)
    2 38 Melden
    • Lügensperber 01.01.2017 14:19
      Highlight Ich habe 2015 weniger Bundessteuern bezahlt. Dies zu den Bundesräten.

      Klopfen sie mal bei ihrem Kanton an und ihrer Gemeinde.
      0 0 Melden
  • Ron Collins 31.12.2016 16:37
    Highlight Grossartig ist definitiv anders...
    36 55 Melden
  • dominikveron 31.12.2016 16:35
    Highlight Mich erinnert es ein bisschen an das... Game of Bundesthrones.
    210 6 Melden
    • Stachanowist 31.12.2016 17:29
      Highlight Valar Martullis - genial :D
      56 5 Melden
  • P@inless 31.12.2016 16:32
    Highlight Das wird ein Spass...wir drucken dieses Foto nun 100x und hängen diese an unsere Dartscheibe.
    11 65 Melden
    • Barracuda 31.12.2016 22:19
      Highlight Und dann versuchen wir noch erwachsen zu werden... Kindischer geht's nicht.
      23 5 Melden
    • FondueCaquelon 05.01.2017 20:40
      Highlight Irgendwie denke ich an Trump wenn ich das lese...
      1 0 Melden
  • Firefly 31.12.2016 15:59
    Highlight Sopranos?
    42 5 Melden
  • EvilBetty 31.12.2016 15:57
    Highlight Super Foto. Nur die Silhouetten unten hätte man anders lösen sollen. Das grau ist zu hell und der Verlauf... naja.
    60 10 Melden
    • peeti 31.12.2016 16:56
      Highlight Oder auf silhouetten ganz verzichten. Sieht so etwas schäbig aus.. Aber egal, an das 2015 foto mit dem tisch kommt es eh nicht heran.
      31 6 Melden
  • Gelöschter Benutzer 31.12.2016 15:54
    Highlight Endlich was Anderes, etwas Realistisches: Das Foto wird ihnen gerecht, Mafiosi allesamt: Lügner, Täuscher, Betrüger. Das ist ihr Job. Politiker durch und durch.
    27 214 Melden
    • Olmabrotwurst 31.12.2016 16:32
      Highlight Dann stellen sie sich zur wahl und lassen sich wählen, sind ja schliesslich eine demokratie.somit können sie persönlich die probleme in die Hand nehmen
      132 10 Melden
    • Licorne 31.12.2016 16:41
      Highlight Bitter, bitterer, Maria Bitterli
      121 10 Melden
    • Fabio74 31.12.2016 16:52
      Highlight Wie kann man nur so verbittert sein? Lass dich wählen und machs besser!!
      110 9 Melden
    • hthfg 31.12.2016 18:41
      Highlight @Maria Bitterli. Sehe ich auch so.
      9 53 Melden
    • amore 31.12.2016 18:53
      Highlight Wie kann man nur so verbittert sein.? Gönn Dir ein paar schöne Dinge! Das könnte helfen.
      39 6 Melden
    • FrancoL 31.12.2016 20:17
      Highlight Bitter wenn man nur Anschuldigungen posten kann, da stellt sich die Frage zu welcher Sorte gehörst Du denn?
      28 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 31.12.2016 22:33
      Highlight @Braun Pascal
      Sicher nicht. Ich habe Gescheiteres zu tun. Bin nicht dazu geeignet, Freunden Sand in de Augen zu streuen.
      @hthfg Das freut mich.
      @amore
      Das ist keine Bitterkeit. Das ist Realitätssinn.
      6 49 Melden
    • exeswiss 01.01.2017 01:02
      Highlight @Maria Bitterli "Sicher nicht. Ich habe Gescheiteres zu tun. " scheinbar braucht es doch ein bisschen "eierstöcke" den bundesrat zu machen. egal was man macht man ist immer das arschloch.
      19 3 Melden
    • ujay 01.01.2017 05:56
      Highlight Am 1. Tag des neuen Jahres ein Kommentar,der ende 2017 locker in den Top 5 der dümmsten Kommentare aufscheinen wird.Bravo.
      22 2 Melden
    • exeswiss 01.01.2017 06:52
      Highlight @ujay danke fürs Kompliment. Das selbe könnte man von deinem sagen, den ich für die Kategorie "Sinnlosester Kommentar 2017" schon mal nominieren würde. btw. "aufscheinen" ein wort das ich noch nie gehört habe.
      1 13 Melden
    • sowhat 01.01.2017 09:23
      Highlight @exeswiss, ich glaube ujay meint den bitteren Kommentar. Und damit hätter er nicht ganz Unrecht ;)
      15 1 Melden
    • ujay 01.01.2017 10:01
      Highlight @exeswiss;ehrt mich,wenn du dich betroffen fühlst,aber ich habe @Bitterli geantwortet.Für deine Wissenslücke bezgl. "aufscheinen" bist aber nur du alleine veantwortlich und dein Kommentar in allen Ehren, aber der ist so was von banal.Wer andere korrigieren will,muss schon etwas vifer sein;aber dieses Wort scheint dir eh fremd.
      11 1 Melden
    • FrancoL 01.01.2017 10:15
      Highlight @Maria die Bittere; Hast Du auch einmal überlegt dass die Bundesräte auch Schweizer Bürger sind. Also beleidigst Du indirekt die halbe Schweiz. Oder bist Du der irren Meinung dass man als Politiker auf die Welt kommt und somit als Verbrecher geboren wird?
      15 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 01.01.2017 10:54
      Highlight Interessant, die Kommentare hier zu einem Kommentar, der scheinbar nicht ins Mainstream-Bild passt. Sie lassen tief blicken.
      2 15 Melden
    • FrancoL 01.01.2017 11:03
      Highlight @Maria; Es geht nicht um Mainstream sondern um Deine verbitterte pauschalisierte Behauptung und um Deine Folgekommentare die da nicht viel besser sind. Verbittert ist das eine aber die falschen Rückschlüsse sind das wesentlich tragischere. Deine Annahme das Politiker einfach mal Gesetze schaffen weil es ihnen so passt, zeigt dass Du keine Ahnung hast was die Gesellschaft so im Hintergrund an Gesetzen je nach Sachlage verlangt/fordert.
      Viele wollen keine Gesetze in ihrer Nähe, aber möchten gerne dass der Nachbar mit Gesetzen eingeschränkt wird. Das ist eine Tatsache die man täglich sehen kann.
      13 1 Melden
    • Spooky 01.01.2017 13:05
      Highlight Ich gehöre zum Prekariat. Das, was Maria Bitterli hier laut sagt, ist das, was fast alle Leute in der Schweizer Unterschicht denken.

      Dass die Linken diese abgehängten Leute nicht ernst nehmen und sogar über sie spotten (was man hier auf Watson sehr gut sehen kann) hat zur Folge, dass Leute wie Trump oder Marine Le Pen gewählt werden.
      0 7 Melden
    • FrancoL 01.01.2017 13:12
      Highlight @Spooky;
      Weil Trump und Le Pen diesen abgehängten Schichten was genau bringt?
      Ihr Leben wie genau bereichern?
      Deren Chancen für eine bessere Zukunft wie gang erhöhen? Die auseinander klaffende Schere wie genau wieder etwas zu machen?

      Diese Populisten werden diese abgehängten Schichten mit viel Parolen füttern und dabei übersehen dass man von Parolen sich nichts kaufen kann.
      8 0 Melden
    • FrancoL 01.01.2017 13:16
      Highlight @Sooky; Wieso gehörst Du zum Prekariat? Wolltest Du nicht Arbeiten oder hat die Arbeit die Du gemacht hast Dir nicht genügend eingebracht um nicht zum Prekariat zu gehören.
      Wenn Du die Arbeit gemieden hast dann bist Du selbst verantwortlich für Deinen Lage. Wenn Du aber gearbeitet hast und doch im Prekariat gelandet bist dann stimmt oder stimmte doch etwas mit Deiner Entlöhnung nicht und genau dort solltest Du ansetzen.
      5 0 Melden
    • ujay 01.01.2017 14:43
      Highlight @Spooky. Falsch. Bitterlis Kommentar ist einfach nur flachzangenmaessige Artikulation ohne Inhalt. Nach deiner Theorie sind also alle Rechtswaehler,in der CH die SVP-Waehler,der Unterschicht zugehoerig.Wie bitte?Wer mit den Schlagwoertern "die Linken" oder "den Rechten" argumentiert, hat inhaltlich eh wenig beizutragen. Kennen sie Frau B., oder ist das von den Abgehaengten ein Fantasiegebilde?
      5 0 Melden
    • exeswiss 01.01.2017 15:31
      Highlight @ujay sorry das ich dich missverstanden habe, aber du hast geschrieben "Am 1. Tag des neuen Jahres ein Kommentar". maria hat jedoch um 31.12.2016 22:33 und ich um 01.01.2017 06:52. darum bin ich davon ausgegangen das du mich meintest.
      1 0 Melden
    • exeswiss 01.01.2017 16:12
      Highlight btw. ujay kann es sein das du österreicher bist?
      nur so wegen der definition aufscheinen
      "(österreichisch, sonst landschaftlich) begegnen, auftauchen"
      0 0 Melden
    • Spooky 01.01.2017 16:40
      Highlight Nein, FrancoL, ich bin nicht selber für meine Lage verantwortlich, nicht im Geringsten. Aber mehr sage ich nicht, weil ich noch etwas zu verlieren habe, nämlich mein Dach über dem Kopf.
      _________

      "Wenn Du aber gearbeitet hast und doch im Prekariat gelandet bist dann stimmt oder stimmte doch etwas mit Deiner Entlöhnung nicht und genau dort solltest Du ansetzen."

      Sag einmal einem Working Poor, er soll mehr Lohn verlangen! Er kann jederzeit durch einen Anderen ersetzt werden, der für noch weniger arbeitet.



      0 0 Melden
    • Spooky 01.01.2017 16:50
      Highlight @ujay
      "Wie bitte?Wer mit den Schlagwoertern "die Linken" oder "den Rechten" argumentiert, hat inhaltlich eh wenig beizutragen."

      Da hast du recht. Denn die linke Elite unterscheidet sich nicht mehr von der rechten Elite. Für mich gibt es deshalb nur noch unten und oben. Aber ich benutze diese obsoleten Begriffe immer noch, um hier auf Watson mitdiskutieren zu können. Denn wie du vielleicht gemerkt hast, denken auf Watson die allermeisten User immer noch im Links-Rechts-Schema.
      0 0 Melden
    • ujay 01.01.2017 16:53
      Highlight @Bitterli. Dein Kommentar ist Mainstream,da schwarz/weiss. Es gibt Menschen,die sind zu faul,zuerst das Gehirn einzuschalten und dann einen Kommentar abzusondern.Der muss nicht mal besonders fantasievoll sein,aber wenigstens ein my Inhalt sollte er schon haben.
      0 0 Melden
  • Asmodeus 31.12.2016 15:51
    Highlight Die planlosen 8

    Jetzt in ihrer Regierung
    45 88 Melden
  • Don Huber 31.12.2016 15:45
    Highlight Seit wann haben wir 8 Bundesräte ?? Waren doch immer 7 ?
    9 157 Melden
    • Sapere Aude 31.12.2016 16:00
      Highlight 7 Bundesräte und der Bundeskanzler.
      117 3 Melden
    • Andrea94 31.12.2016 16:05
      Highlight 7 Bundesräte und 1 Bundeskanzler ;)
      69 4 Melden
    • leu84 31.12.2016 23:03
      Highlight Der Bundeskanzler ist die Nummer 8. Unser Bundeskanzler hat nichts mit dem Bundeskanzlerposten in Deutschland gemeinsam.
      3 2 Melden
    • Charlie Brown 01.01.2017 05:29
      Highlight Das scheint Don Hubers erstes Bundesratsfoto zu sein...
      11 1 Melden
    • Don Huber 01.01.2017 08:35
      Highlight Ach so. Danke euch. Man merkt es mir an, dass mir Politik egal ist 😋
      3 4 Melden
  • Gähn on the rocks 31.12.2016 15:36
    Highlight Alle bitzli aufgehübscht, gäll!
    20 31 Melden
  • ARoq 31.12.2016 15:36
    Highlight Ist Leuthards Kopf in Wirklichkeit auch so viel grösser?
    66 4 Melden
    • Rendel 31.12.2016 17:14
      Highlight Nein, aber sie ist 2017 Bundespräsidentin, darum etwas grösser abgebildet.
      46 5 Melden
    • WolfCayne 01.01.2017 10:39
      Highlight Das irritiert perspektivisch betrachtet sehr, da ihr Kopf oben und sozusagen hinter den anderen steht. Theoretisch wäre die untere vorderste Reihe am grössten.
      Daran merkt man, dass es gephotoshopt wurde.
      5 0 Melden
  • Sheez Gagoo 31.12.2016 15:35
    Highlight Is this the real life...
    58 4 Melden
    • Pepsen 31.12.2016 15:51
      Highlight Haha, sehr guter Vergleich!
      14 5 Melden
    • Sheez Gagoo 31.12.2016 16:40
      Highlight ...no escape from reality.
      20 2 Melden
  • elmono 31.12.2016 15:00
    Highlight Gefällt mir sehr gut. Sieht doch sehr ansprechend aus und mal was anderes zu den stieren Fotos mit den unpassenden Pinguinanzügen👌
    53 8 Melden
  • Dingsda 31.12.2016 14:53
    Highlight 😜
    131 23 Melden
  • TomC 31.12.2016 14:52
    Highlight Super! Ich finde das Foto grossartig! Mal was anderes, gewagt aber gerade deswegen so geil.... schwarzweiss wirkt super! Gelungenes Foto Herr Mumenthaler!
    107 9 Melden
    • sigma2 31.12.2016 15:05
      Highlight Dem kann ich nur zustimmen. Ein tolles Foto.
      35 10 Melden
  • NumeIch 31.12.2016 14:41
    Highlight Passt zu 2016. Wer ist gestorben?
    34 44 Melden
    • Asmodeus 31.12.2016 15:52
      Highlight Konsens
      Verständnis
      Kompromissbereitschaft
      Die Diskussionskultur
      Politische und mediale Integrität.
      80 13 Melden
    • Flughund 31.12.2016 19:16
      Highlight Die Demokratie 😂😂😂
      8 11 Melden
    • Dan Rifter 31.12.2016 22:37
      Highlight Sorry für den Blitz. Tief drinnen geb ich dir ein Herzli, aber sags niemandem :-)
      4 1 Melden
  • Cheesus 31.12.2016 14:38
    Highlight Schön, dass es bei der Umfrage nur die Auswahl zwischen "Grossartig!" und "WTF???" gibt :D
    53 9 Melden
    • B1O 31.12.2016 20:17
      Highlight Schön ist auch dein Name :D
      5 1 Melden

Härtere Gangart: Mindeststrafe für Sexualstraftäter wird verdoppelt

Der Bundesrat will Gewalt- und Sexualstraftäter härter anpacken. Vor allem Vergewaltigern und Pädosexuellen drohen höhere Mindeststrafen. Darin steckt auch eine Botschaft an die Gerichte.

Der Bundesrat könne den Gerichten keine Vorschriften machen, stellte Justizministerin Simonetta Sommaruga am Mittwoch vor den Bundeshausmedien klar. Sie verhehlte aber nicht, dass die Regierung gerade bei Gewalt gegen Frauen und Kinder in Zukunft härtere Strafen erwartet.

Der Bundesrat schlägt daher vor, bei …

Artikel lesen