Schweiz

Aushebung: Die Schweizer Armee 2.0 benötigt Nerds

11.05.17, 11:10

Der Bundesrat ist bereit, neue Kriterien für die Diensttauglichkeit zu prüfen. Der St.Galler FDP-Nationalrat Marcel Dobler verlangt einen Bericht darüber, mit welchem Personal die Armee den zunehmenden Bedarf an Know-how in neuen Technologien sicherstellen will. Die Bedrohungsszenarien hätten sich grundlegend verändert, schreibt Dobler in der Begründung seines Postulats.

Spezialwissen nutzen

Autonome Systeme, die Abwehr von Angriffen aus dem Cyberspace, Informationsmanagement und die Sicherstellung von robusten Kommunikationsdienstleistungen würden immer wichtiger. Dobler fordert daher, dass das Militär aktiv die Zusammenarbeit mit den Bildungsinstituten und der Wirtschaft sucht.

Zudem soll der Bundesrat eine «differenzierte» Diensttauglichkeit für Träger von Spezialwissen prüfen. Auch die Möglichkeit wissenschaftlicher Durchdiener oder die Anrechenbarkeit wissenschaftlicher Praktika oder Doktorarbeiten als Diensttage sind Thema des Postulats.

Der Bundesrat erklärt sich in seiner am Donnerstag veröffentlichten Antwort bereit, den Auftrag entgegenzunehmen. (whr/sda)

100 lustige und skurrile Witze, die nur Nerds verstehen

Das könnte dich auch interessieren:

Apple veröffentlicht Notfall-Update für iPhone, Mac und Watch (und TV)

Die Geburtsstunde einer Legende: Jamaika hat 'ne Bobmannschaft!

Neuseeland geht in Deckung vor Zyklon «Gita»

Der FC Zürich trennt sich per sofort von Uli Forte

Die Reaktionen dieser Basler Fussball-Reporter nach ihrer falschen Prognose? Unbezahlbar

«Vorwärts Marsch!» – hier findest du die schönsten Laternen des Morgestraichs

Die irische Rebellin, die lieber stirbt, als auf die britische Krone zu schwören

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Leon1 11.05.2017 13:38
    Highlight "Nerds"

    In kaum einem anderen Feld ist die Diskrepanz zwischen der Wichtigkeit dieser Leute und ihrer gesellschaftlichen Wertschätzung und Akzeptanz so frappant.

    Gerade von einem Onlineportal wäre eine andere Tonart wünschenswert - in der Armee wird das ja kaum klappen. Den Tag, an dem ein Pz Gren Major einen IT-Soldaten ernst nimmt, werden wir wahrscheinlich nie erleben.
    21 3 Melden
  • FancyFish 11.05.2017 12:29
    Highlight Wird aber auch Zeit, dass die Armee sich unserer Zeit anpasst.

    Umgekehrt geht es ja offensichtlich nicht
    7 3 Melden
    • phreko 11.05.2017 13:10
      Highlight Das Problem ist, dass man in der Armee bloss Karriere macht, wenn man am den 2. Punkt glaubt.
      5 1 Melden

Bundesrätin Doris Leuthard zum Postauto-Skandal: «Susanne Ruoff hat mein Vertrauen»

Bundesrätin Doris Leuthard warnt vor Vorverurteilungen im Postauto-Skandal und erklärt am Montag in der Sendung «TalkTäglich» der Regionalsender von AZ Medien TV: «Susanne Ruoff hat mein Vertrauen.» Die Vorsteherin des UVEK stellt aber gleichzeitig fest, dass der politische Druck auf die Postchefin sehr gross sei.

In der Affäre um die Falschbuchungen bei der Postauto AG mahnt die Bundesrätin den Rechtsstaat an. Sie erwarte von allen Unternehmungen, die Geld vom Bund kassieren, eine strikte …

Artikel lesen