Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Air-China-Maschine nach erstem Direktflug von Peking in Zürich gelandet

Die erste Maschine der Air China auf deren neuen Direktverbindung Peking – Zürich ist am Mittwochmorgen auf dem Flughafen Zürich gelandet. Mit einer Wasserfontäne wurden die ersten Gäste aus China feierlich empfangen. Der Schweizer Tourismus hofft mit dem neuen Linienflug auf zusätzliche chinesische Reisende.

Air China will mit der neuen Verbindung zwischen Zürich und Peking die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Ländern ausbauen. Weitere chinesische Firmen würden demnächst in die Schweiz kommen, sagte der Manager von Air China Zürich, Chen Ge.

Tägliche Verbindung als Ziel

Mit vier wöchentlichen Flügen nach China können die Schweizer laut Chen Ge alle wichtigen Städte in China erreichen. Air China fliegt 108 Inlanddestinationen an. Insgesamt sind es 174 Städte in 41 Ländern, die Air China bedient.

Ziel sei bald eine tägliche Verbindung Peking-Zürich anzubieten, sagt Chen Ge weiter. Damit nicht genug. Derzeit befördert Air China auf der Strecke maximal 28 Business und 199 Economy-Gäste mit einem Airbus A330-200.(whr/sda)

Die grössten Flugzeuge der Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Jetzt legt sich Trump auch noch mit dem Militär an – mit unschönen Folgen

Link to Article

So wird Heidi Z'graggen von der Outsiderin zur Bundesrätin

Link to Article

Es ist Winterpause – auf diese 13 Dinge dürfen sich Amateur-Fussballer wieder freuen

Link to Article

Berner Schreiner packt aus: So wurde ich zum SVP-Model

Link to Article

21 lustige Fails gegen die pure Verzweiflung am Arbeitsplatz

Link to Article

So reagiert das Internet auf Trumps «Finnland-machts-besser»-Vergleich

Link to Article

Der Sexgeschichten-König, der mich in der Suite erobert

Link to Article

«Red Dead Redemption 2» – eine riesige, wunderschöne Enttäuschung  

Link to Article

18 Tinder-Profile, die ein BISSCHEN zu ehrlich sind 😳

Link to Article

Jüngste Demokratin kommt im Kongress an – und wird sogleich kritisiert wegen ihres Outfits

Link to Article

11 Momente, in denen das Karma sofort zurückgeschlagen hat

Link to Article

Facebooks schmutziges Geheimnis – Zuckerberg und Co. behaupten, sie wussten von nichts

Link to Article

Trump ist sauer – und zwar so was von!

Link to Article

Was du über die Bauernfängerei «Initiative Q» wissen musst

Link to Article

Wer sind die SVP-Models, die für die Selbstbestimmungs-Initiative den Kopf hinhalten?

Link to Article

Diese 16 Bilder zeigen, wie blöd unsere Gesellschaft doch manchmal ist

Link to Article

Wenn Teenager illegale Nackt-Selfies verschicken – das steckt dahinter

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen


Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mantarochen 07.06.2017 15:49
    Highlight Highlight Super, dann kommen meine Päckli vielleicht schneller an 👌😁
    7 0 Melden
  • Toto 07.06.2017 14:08
    Highlight Highlight Moment mal ich bin vor 25 oder 30 Jahren schon mit Air China von Zürich nach Beijing geflogen. Nichts Neues !
    8 3 Melden
  • Oh Dae-su 07.06.2017 13:11
    Highlight Highlight Find ich super, dass es wieder eine alternative Direktverbindung gibt. Das dürfte für günstige Preise sorgen.
    10 2 Melden

Airline unterläuft peinliche Panne – doch wie sie reagiert, ist schlicht grossartig

Der chinesischen Airline Cathay Pacific ist bei der Beschriftung eines ihrer Flugzeuge ein peinlicher Fehler unterlaufen: Der Firmenname wurde falsch aufgemalt.

Wie man ein peinliches Missgeschick mit etwas Selbstironie zum viralen Klick-Hit machen kann, hat die chinesische Airline Cathay Pacific auf Twitter bewiesen. Die in Hongkong ansässige Fluggesellschaft versah den Rumpf einer Maschine versehentlich mit dem Schriftzug «CATHAY PACIIC».

Das Unternehmen ging mit diesem gut sichtbaren Lapsus …

Artikel lesen
Link to Article