Schweiz

Die Hündin dürfte mehrere hundert Kilometer zurückgelegt haben. Bild: Kapo Luzern

Happy End: In Deutschland vermisste Hündin nach über sechs Monaten in Luzern gefunden

06.07.17, 13:35

Bei der Luzerner Polizei ging anfangs Juni die Meldung ein, wonach in einem Wohnquartier in Luzern ein streunender Hund gesichtet worden sei. Abklärungen ergaben, dass der sehr scheue Mischling schon von mehreren Anwohnern gesehen worden war. Jedoch konnte dieser aufgrund seines scheuen Verhaltens nicht angefasst oder eingefangen werden, wie die Luzerner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilt.

Mit Futter angelockt

Der Veterinärdienst platzierte auf einem Sitzplatz eine Transportbox. So konnte der Hund mit Hilfe der Sitzplatzbesitzerin, die den Hund über mehrere Tage mit Futter anlockte, am 23. Juni 2017 eingefangen und in das Tierheim an der Ron gebracht werden. Abklärungen ergaben, dass der Hund in der Schweizer Datenbank nicht registriert war.

Weitere Abklärungen ergaben, dass der eingesetzte Chip in Deutschland registriert war und der Hund aus dem Bundesland Hessen stammt. Der Mischling wurde dort am 17. Dezember 2016 durch seine Besitzer vermisst gemeldet. Seit dieser Zeit war er unterwegs und dürfte mehrere hundert Kilometer zurückgelegt haben. Die Mischlingshündin war in einem gesundheitlich guten Zustand und wurde durch ihre Besitzer abgeholt. (whr)

26s

Beifang: Süsser Hund kriegt sein erstes Steak

Video: watson

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Mexiko: Zahl der Morde 2017 so hoch wie nie zuvor

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alex_Steiner 06.07.2017 15:02
    Highlight Jetzt wandern auch schon die Hunde in die Schweiz ein. Das wird sicher Thema Nr.1 am nächsten SVP Zmorge.
    7 3 Melden
  • Pasch 06.07.2017 14:28
    Highlight Was können für Gründe vorliegen das ein Hund sowas tut?
    2 0 Melden
    • MacB 06.07.2017 14:57
      Highlight Aufgrund des Zustands konnte der Hund noch nicht befragt werden.
      13 0 Melden
    • Pasch 06.07.2017 17:07
      Highlight "Die Mischlingshündin war in einem gesundheitlich guten Zustand"...

      Der Dolmetscher ist wohl grad in der Badi!
      2 0 Melden

Spektakuläre Flucht vor laufender Kamera – doch im Berliner Gefängnis schaute keiner hin

Vier Männern gelang am Donnerstagmorgen eine spektakuläre Flucht aus einem Berliner Gefängnis. Eine Überwachungskamera filmte die Aktion um 08:49 Uhr. Alarm wurde aber erst gegen 09:30 Uhr ausgelöst. In der Alarmzentrale des Gefängnisses, in der Aufnahmen von Dutzenden Kameras auf zahlreichen Bildschirmen zusammenlaufen, bemerkte niemand den Coup des Quartetts, wie verschiedene deutsche Medien berichten.

Am Morgen vor dem Ausbruch arbeiteten die vier Männer gemeinsam mit einem Dutzend …

Artikel lesen