Schweiz

Missbrauch durch deutschen Priester – gab es auch Opfer im Thurgau?

09.02.17, 10:36

In Deutschland läuft ein Strafverfahren gegen einen ehemaligen Priester wegen sexuellen Handlungen mit Minderjährigen. Er soll sich von 1994 bis 1995 im Kanton Thurgau aufgehalten haben. Die Kantonspolizei sucht nun Personen, die mit dem damals 30-jährigen Deutschen Kontakt hatten.

Der heute 52-jährige Mann war 1994 zum Priester geweiht worden. 2008 sei ihm wegen sexuellen Handlungen mit Minderjährigen der geistliche Stand aberkannt worden, teilte die Thurgauer Polizei am Donnerstag mit.

Danach gab er sich weiter als Priester aus, erschlich das Vertrauen von Kirchenangehörigen und von gläubigen Familien und deren Kindern. Dabei sei es zu weiteren sexuellen Übergriffen gekommen. Zudem soll er unter einem Vorwand betrügerisch Spenden eingesammelt haben.

Die Kantonspolizei sucht nun in Zusammenarbeit mit deutschen Behörden Personen aus dem Kanton Thurgau, die in den Jahren 1994 und 1995 Kontakt zu dem damals 30-jährigen Mann hatten.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass er auch in der Schweiz das Vertrauen von gläubigen Familien und deren Kindern erschlichen und ausgenutzt habe, heisst es in der Mitteilung.

(sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Foto-Fail! Diese 16 Bilder zeigen, warum wir Selfies erfunden haben

Bahn frei für Federer? Der mögliche Halbfinal-Gegner heisst Sandgren oder Chung

Kaufst du auch alle zwei Jahre ein neues Handy? Das soll sich jetzt ändern

20 (!!!) Jahre nach «Charmed – Zauberhafte Hexen» – das ist aus den Darstellern geworden

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Menel 09.02.2017 11:23
    Highlight Wieso ist der Typ nicht im Gefängnis?
    3 1 Melden

Hello Mr. President: Schneider-Ammann will Trump in Davos treffen

Bundesrat Johann Schneider-Ammann hofft, dass er am Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos den US-Präsidenten Donald Trump treffen kann. Der Wirtschaftsminister äusserte diesen Wunsch am Samstag gegenüber Schweizer Radio und Fernsehen.

«Ich hoffe, dass ich mit Donald Trump von Politiker zu Politiker mit den Erfahrungen, die wir teilen – insbesondere den unternehmerischen – sprechen kann», sagte der Wirtschaftsminister zum französischen Programm «Forum» von Schweizer Radio und Fernsehen.

Entsprechende …

Artikel lesen