Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Zeitumstellung: So überstehst du den Mini-Jetlag 

Die Nacht von Samstag auf Sonntag ist eine Stunde kürzer als sonst. Vor allem Kinder und Menschen mit Schlafstörung leiden darunter. Fünf Tipps, wie du am besten mit der Zeitumstellung klarkommst.

24.03.18, 09:44 25.03.18, 05:17

Ein Artikel von

An diesem Sonntag ist Zahltag: In der Nacht vom 24. auf den 25. März müssen wir die eine Stunde zurückgeben, die uns bei der Zeitumstellung im Oktober geschenkt wurde. Die Uhren werden von zwei auf drei Uhr vorgestellt. Das Wochenende ist dadurch eine Stunde kürzer - für viele ein Ärgernis.

Die meisten Deutschen lehnen die Zeitumstellung ab, wie eine aktuelle Umfrage der DAK mit etwa Tausend Menschen zeigt. Demnach sprachen sich drei von vier dafür aus, den Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit abzuschaffen.

Etwa jeder Vierte berichtet von gesundheitlichen Problemen durch die Zeitumstellung. Die meisten von ihnen litten an Einschlafproblemen und Schlafstörungen - 63 Prozent der Frauen und 53 Prozent der Männer. Knapp ein Drittel konnte sich nach eigenen Angaben schlechter konzentrieren, 26 Prozent fühlten sich gereizt.

Schlafstörung? Von diesen Apps solltest du die Finger lassen

Video: srf

Die Zeitumstellung macht gerade Menschen mittleren Alters zu schaffen. Erwachsene unter 30 Jahren gaben dagegen mehrheitlich an, keine Probleme mit der Zeitumstellung zu haben. Wirklich um seine Gesundheit fürchten muss allerdings niemand. Einzelne Studien berichten zwar von einem etwas höheren Herzinfarktrisiko in den Tagen nach der Zeitumstellung, die Ergebnisse sind aber umstritten.

Für Menschen mit Schlafstörungen ist ein regelmässiger Schlafrhythmus allerdings extrem wichtig. Betroffene sollten deshalb möglichst immer zur gleichen Zeit ins Bett gehen und wieder aufstehen. Die Zeitumstellung macht diese Bemühungen kurzfristig unmöglich.

Das ist die wahre Bedeutung der Lieblings-Schlafposition deines Hundes

Gerade für Nachteulen - also Menschen, die spät ins Bett gehen und morgens länger schlafen - ist die Umstellung auf die Sommerzeit eine Belastung. Laut einer Studie bleibt ihre innere Uhr dauerhaft in der Winterzeit hängen. Sie kehren dann erst wieder bei der Zeitumstellung im Oktober in ihre Normalzeit zurück.

Diese fünf Tipps helfen dir, den Mini-Jetlag zu überwinden:

1. Geduld: «Der Körper lebt nach seiner eigenen Uhr - und die stellt sich eben nicht von einem Tag auf den anderen um», sagt Ärztin Susanne Bleich. Wer Beschwerden habe, dürfe nicht gleich verzweifeln. Die meisten Menschen gewöhnen sich innerhalb weniger Tage an die neue Zeit. Bei älteren Menschen, Kindern oder Menschen mit Schlafstörungen kann sich der Prozess aber auch bis zu eine Woche lang hinziehen.

2. Früher ins Bett gehen: Wer es gewohnt ist, immer zur selben Zeit einzuschlafen, sollte schon in den Tagen vor der Zeitumstellung schrittweise früher ins Bett gehen. Gerade Kindern kann das helfen. Wer Probleme hat, früher einzuschlafen, sollte von ausgedehnten Mittagsschläfchen absehen.

3. Auf Handy, Tablet und Fernseher verzichten: Studien legen nahe, dass blaues Licht von Bildschirmen dazu führt, dass der Melatoninspiegel sinkt. Das Hormon sorgt dafür, dass wir bei Dunkelheit müde werden. Ein noch grösserer Faktor ist laut Schlafforschern jedoch die erhöhte geistig-emotionale Aktivität beim Fernsehen oder beim Surfen im Internet, die zu Anspannung vor dem Schlafengehen führt. Wer Probleme beim Einschlafen hat, sollte also Smartphone und Tablet weglegen und den Fernseher ausschalten.

4. Bewegung: Die Nacht von Samstag auf Sonntag ist auf jeden Fall eine Stunde kürzer. Wer deshalb müde ist, sollte sich möglichst viel draussen aufhalten. «Entspannung und frische Luft können helfen, um mit der Umstellung besser klarzukommen», sagt Ärztin Bleich. Wer auch am Montag noch müde ist, sollte sich überlegen, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren statt mit dem Auto. Denn: Körperliche Aktivität regt Kreislauf und Stoffwechsel an und vertreibt so die Müdigkeit.

5. Optimistisch bleiben: Für Sportler und Menschen, die gern im Freien aktiv sind, ist die Sommerzeit eine gute Nachricht. Sie bekommen eine Stunde mehr Tageslicht geschenkt. In der Früh bleibt es dafür eine Stunde länger dunkel. Allerdings verschiebt sich der Sonnenaufgang in den Sommermonaten ohnehin nach vorn.

Ein weiterer Trost: Mit der Zeitumstellung könnte es ohnehin bald vorbei sein. Die EU prüft gerade, die Sommerzeit abzuschaffen.

koe/dpa/AFP

Das könnte dich auch interessieren:

Entsteht in Italien das Modell eines modernen Faschismus?

Diese 15 Orte darfst du nicht besuchen. Und das ist besser so für dich

Ein schamloser Kuhhandel: Der AHV-Steuer-Deal ist eine schlaue und heikle Idee

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

Fact oder Fake? Experte hält Rätsel um MH370-Verschwinden für gelöst

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
51
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
51Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mimimimi 25.03.2018 00:44
    Highlight Wie dumm. Jedem sollte klar sein, dass die einzige sinnvolle alternative ist, die WINTERZEIT abzuschaffen! Im winter ist es eh am morgen und am abend dunkel. Im sommer kann dafür dertag ab ca 05:00 uhr ausgenutzt werden. Ich verstehe echt nicht, warum irgendwer die sommerzeit ablehnen kann. SOMMERZEIT FOREVER!
    21 14 Melden
    • Charlie Brown 25.03.2018 10:37
      Highlight Wie dumm. Jedem sollte klar sein, dass 12 Uhr Mittags der Sonnenstand am höchsten sein soll. So will es die Definition.
      16 5 Melden
  • Dreizehn 24.03.2018 23:53
    Highlight Heute zum letzten Mal die Zeit umstellen und fertig.
    Dann haben auch die Jetlagger in Zukunft kein Jetlags mehr :-)
    3 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 26.03.2018 00:31
      Highlight Im Herbst zum letzten Mal, dann stimmt's.
      1 3 Melden
  • Fischra 24.03.2018 22:16
    Highlight Abschaffen!!! Es braucht diese veraltete und unnötige Regelung wirklich nicht mehr 😉
    17 19 Melden
  • HeforShe 24.03.2018 20:12
    Highlight Meine Katzen haben die Sommerzeit seit zwei Wochen eingeprägt und wecken mich um 5 Uhr, statt wie gewohnt und gewollt um 6 Uhr.

    Jetzt hole ich sie wieder ein. 😅


    Ernsthaft: Für gewöhnlich habe ich auch keine Probleme, Yoga, frische Luft, Obst und notfalls ein Nickerchen helfen Wunder, aber ich bin nicht der Massstab und habe Empathie für diejenigen, denen es schwerer fällt.

    Und Hit ab vor den Schichtarbeitern. Damit hätte ich wiederum viel Mühe. 🦋
    10 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 26.03.2018 00:34
      Highlight Meine Katzen sind am 23.02. und 25.03.2018 gestorben und wecken mich jetzt gar nie mehr. Auch schauen sie mich nie mehr mit grossen Augen an und ich kann sie auch nie mehr an mich drücken.

      Ich hasse die Sommerzeit!
      3 5 Melden
  • Charlie Brown 24.03.2018 19:28
    Highlight „ In der Nacht vom 24. auf den 25. März müssen wir die eine Stunde zurückgeben, die uns bei der Zeitumstellung im Oktober geschenkt wurde.“

    Ähm. Nein.

    Jetzt ist (noch) Normalzeit. Die Sommerzeit ist die Abweichung. Im Oktober haben wir nichts geschenkt bekommen sonden die Stunde zurück erhalten, die wir im Frühling 17 geben mussten.
    36 4 Melden
  • maricana 24.03.2018 19:19
    Highlight Die Zeitverschiebung bei Reisen in andere Zeitzonen ist nicht vergleichbar mit der Umstellung auf Sommerzeit. Am Zielort entspricht die Lokalzeit dem jeweiligen Sonnenstand. Wenn die Sonne am höchsten steht ist Mittag. Dies fühlt sich vor Ort nicht wie morgens oder abends gemäss Ausgangsdestination an sondern es passt dann jeweils gleich auf Anhieb.
    10 15 Melden
    • who cares? 25.03.2018 16:27
      Highlight Ich orientiere mich meistens and meiner Armbanduhr, nicht am Sonnenstand...
      Wer kümmert's wenn die Sonne nicht am höchsten steht um 12, sondern halt erst um 1? Ausserdem stimmt es wieso nie ganz, sonst müsstest du all paar km eine andere Zeitzone einrichten.
      5 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 26.03.2018 00:39
      Highlight Das Problem ist, dass es speziell am Nachmittag irritiert und nicht mal dann, wenn die Sonne am Mittag ganz oben steht.

      Denn der Schattenwurf stimmt dann überhaupt nicht mit der gefühlten Zeit. Das stört enorm.

      Die Normalzeit stimmt einfach auch mit dem Schattenwurf. Wenn's trübes Wetter ist, dann ist es nicht weiter schlimm.
      1 7 Melden
  • tina 4224 24.03.2018 18:02
    Highlight AB SONNTAG 25.MÄRZ IST SOMMERZEIT.
    WENN DIR EINE STUNDE FEHLT, MACH DIR KEINE GEDANKEN,ES IST NICHT ALZHEIMER, SONDERN SOMMERZEIT!.
    8 17 Melden
    • Mode!? 24.03.2018 19:05
      Highlight Da eine Stunde fehlen wird stellt sich mir die Frage ob dies qualitative Auswirkungen auf die Watson Beiträge haben wird
      2 6 Melden
    • Phrosch 24.03.2018 22:05
      Highlight Liebe Tina, deswegen musst du uns nicht anschreien😉 wir glauben dir auch so.
      26 0 Melden
  • w'ever 24.03.2018 17:12
    Highlight powernapping for the win!
    4 5 Melden
  • Licorne 24.03.2018 16:18
    Highlight Also für euren zweiten Tipp "2. Früher ins Bett gehen: Wer es gewohnt ist, immer zur selben Zeit einzuschlafen, sollte schon in den Tagen vor der Zeitumstellung schrittweise früher ins Bett gehen." habt ihr den Artikel definitiv zu spät publiziert 😊

    Aber wir werden das trotzdem irgendwie überstehen 😉
    46 0 Melden
  • Otherland (1) 24.03.2018 16:15
    Highlight Wie jetzt Schlafstörungen bei einer Reise von Europa nach England... sorry kann das nicht ernst nehmen.
    51 11 Melden
  • Keller101 24.03.2018 16:11
    Highlight Lächerlich dieses Getue wegen einer Stunde, arbeitet mal Schicht, Mann!
    62 15 Melden
  • DaveK 24.03.2018 16:05
    Highlight Bin froh um die Zeitumstellung, arbeite in einem Schichtbetrieb und heute in der Nacht, sprich eine Stunde weniger arbeiten :)
    29 3 Melden
    • Masche 24.03.2018 19:42
      Highlight @DaveK: Arbeitest Du nur im Frühling? Im Herbst ist dann eine Schicht eine Stunde länger, da arbeitest Du eine Stunde gratis.
      3 9 Melden
  • Mikee 24.03.2018 15:44
    Highlight Beim Bundestag gab es schon mal ein Nein.
    Die Grünen haben es nicht so mit der Zeit: https://www.facebook.com/tonline.de/videos/1631984866879407/
    2 10 Melden
  • Joe Smith 24.03.2018 15:34
    Highlight Gereiztheit und gesundheitliche Probleme verursacht bei mir vor allem dieses immergleiche, zweimal jährlich breitgetretene und aufgebauschte Riesentheater. Wer wegen dieser einen Stunde Schlafstörungen und Konzentrationsschwierigkeiten hat, soll irgendein Globuli einwerfen, denn gegen Plazebo-Beschwerden helfen am besten Plazebo-Kügelchen. Auch ein Kupfer-Armband soll wahre Wunder wirken.
    44 31 Melden
    • Uranos 24.03.2018 16:54
      Highlight Ja genau! Und wer nicht schlafen kann, soll doch einfach mal schlafen!
      25 7 Melden
    • Gelöschter Benutzer 26.03.2018 00:44
      Highlight Der Schattenwurf ist während der Sommerzeit permanent verschoben. Das stört den ganzen Sommer über, immer wenn die Sonne scheint. Darum könnte Dauerregen Abhilfe schaffen. Auch gegen die Leute, die zur Sommerzeit plötzlich alle aus irgendwoher auftauchen und überall alles verstopfen, die ich sonst zur Normalzeit kaum je sehe.
      0 7 Melden
  • Redly 24.03.2018 14:48
    Highlight Mimimimi. Wer wegen läppischer 60 Min gleich Drama macht, scheint mir hypersensibel.
    Aber die gehen sicher alle 7 Tage die Woche exakt zur gleichen Minute ins Bett und nie in Ferien in anderer Zeitzone. NICHT!
    Ich find‘s schön, ist’s am Abend länger hell.
    73 33 Melden
    • Charlie Brown 24.03.2018 19:32
      Highlight @Redly: Ja, vielleicht sind sie tatsächlich hypersensibel. Denkst du das macht Spass, wenn du von Natur aus so bist?

      Sei glücklich, dass du keine Probleme damit hast. Aber greif doch bitte nicht andere an, die körperliche Probleme damit haben.

      Das Gegenteil von hypersensibel muss übrigens nicht unsensibel sein. Arbeite an deiner Empathie.
      16 8 Melden
    • Redly 24.03.2018 21:12
      Highlight @Charlie:

      1. ich respektier das, wenn diese Menschen tatsächlich die ganze Woche zur selben Zeit ins Bett gehen und keine Ferien in anderen Zeitzonen machen - andernfalls kann es kein echtes Problem sein.
      2. Ich glaube, das ist eine absolute Minderheit im Promillebereich (zumindest ist mir noch niemand begegnet, der immer zur selben Zeit ins Bett geht). Dann müssen sich nicht alle an diesen Einzelnen orientieren.
      PS: man kann auch an Hypersensibilität arbeiten. Erster Schritt: mehr von sich erwarten.
      11 8 Melden
    • Redly 24.03.2018 21:26
      Highlight Viele Kinder haben jede Woche eine Frühstunde. Ich hol grad das Care Team...
      ...reisst euch mal zusammen. Wenn Sommerzeit das Probleme ist, ist’s Zeit für Reality Check, womit sich andere Menschen rumschlagen (Schichtarbeit, Armut, Hunger, Invalidität, Krieg, Unterdrückung etc.).
      13 5 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 24.03.2018 14:46
    Highlight Vorschlag: Die Umstellung zur Sommerzeit einfach auf Montag, 09:00 Uhr legen. Die Umstellung im Herbst, kann am Wochenende bleiben.
    37 4 Melden
    • Olf 24.03.2018 14:57
      Highlight Besser um Montag 16.00 Uhr, nicht?
      36 4 Melden
  • Maya Eldorado 24.03.2018 14:24
    Highlight Vor vielen Jahren, als ich noch zur Schule ging, gab es noch keine Sommerzeit.
    Aber:
    Im Sommer war Schulbeginn um 7 Uhr
    Im Winter um 8 Uhr
    Statt der Zeitumstellung hatten wir einfach früheren Schulbeginn im Sommer. Kommt schlussendlich auf das gleiche heraus.
    36 3 Melden
    • Mimimi_und_wow 24.03.2018 15:14
      Highlight Die Zeiten habe ich auch erlebt und doch war es anders. Ich arbeite unregelmässig und gehe unregelmässig ins Bett und am Morgen hoch. Und doch habe ich Mühe mit der Zeitumstellung. Keine Ahnung warum. Ist aber so. Jedesmal im Frühling und im Herbst, fahre/lebe und schlafe ich circa 2 bis 3 Wochen wie mit"angezogener Handbremse".
      21 9 Melden
  • Hälfis 24.03.2018 14:09
    Highlight Sollte man unbedingt abschaffen!
    43 38 Melden
  • MyErdbeere 24.03.2018 14:03
    Highlight Meiner Meinung nach ist die Zeitumstellung schon allein in Wirtschaftlicher Hinsicht absoluter Quatsch. Beispielsweise müssen an jedem Bahnhof, jedem Flughafen, jedem Industriebetrieb und vor allem in jedem Haushalt sämtliche Technische Infrastrukturen umgestellt werden, was unnötig Zeit kostet. Man könnte dabei an solchen Tagen einfach ein paar Minuten länger im Bett bleiben...😁😉
    26 27 Melden
  • Merida 24.03.2018 13:11
    Highlight Es lebe die Sommerzeit!

    ...Aber bitte das ganze Jahr über...
    129 55 Melden
    • Avalanche89 24.03.2018 15:37
      Highlight Genau meine Worte👍🏻 Leider wird - wenn überhaupt - die Sommerzeit abgeschafft.
      21 9 Melden
  • Hardy18 24.03.2018 13:10
    Highlight Geil! Ne Stunde weniger Nachtschicht 😁
    123 8 Melden
    • Datsyuk 24.03.2018 14:34
      Highlight Super für dich! Meine Frühschicht morgen fängt dafür früher an... :(
      33 0 Melden
    • Masche 24.03.2018 19:37
      Highlight @Hardy18: Kurzsichtig gedacht. Dafür ist dann die Nachtschicht im Herbst eine Stunde länger!
      2 3 Melden
    • Hardy18 24.03.2018 20:31
      Highlight Haha. Da hab ich frei ☝🏼😂
      6 0 Melden
  • Posersalami 24.03.2018 12:12
    Highlight Hört endlich auf mit diesem Blödsinn! Die Begründung für Zeitundtellung wurde ja schon vot langer Zeit widerlegt. Ich hab nach der Zeitumstellung immer sicher eine Woche Mühe mit der Inneren Uhr. Und für was? Für nichts.
    44 49 Melden
    • Max Cherry 24.03.2018 13:21
      Highlight Wie macht ihr ewigen Zeitumstellungsjammeris eigentlich Ferien?
      Bleibt ihr da strikt in der eingenen Zeitzone oder macht ihr z.B. in Lissabon am Flughafen auch gleich den sterbenden Schwan, wenn die Uhr eine Stunde zurückgedreht werden muss?
      79 33 Melden
    • who cares? 24.03.2018 14:27
      Highlight Die Zeitumstelljammerer sind die gleichen, die für ein zwei Wochen nach Bali fliegen und dann mit den 7h null Probleme haben.

      C'mon, gesunde Menschen sind nicht so fragil, als dass sie mit einer Stunde Unterschied bereits nachhaltige Probleme haben.
      53 15 Melden
    • Phrosch 24.03.2018 15:02
      Highlight Who cares, c’mon! Nur weil dir der Wechsel nichts ausmacht, heisst das nicht, dass andere nicht real leiden, einige mehr und andere weniger. „Gesund“ ist eine ganze Bandbreite. Ich fühle mich gesund und trotzdem macht der Föhn meinem Kopf weh, und ich brauch von Jahr zu Jahr länger, bis ich die Sommerzeit verdaut habe.
      22 26 Melden
    • pinex 24.03.2018 15:08
      Highlight 1h im alltag und der gleichen zeitzone kann sehr wohl schlimmer sein als mehrere stunden in eine andere zeitzone. Kommt hinzu dass man in den ferien ausschlafen und sich langsam anpassen kann :)
      23 17 Melden
    • Uranos 24.03.2018 16:58
      Highlight Ganz einfach: Ferien sind ein Ausnahmezustand, der vielleicht 1-2 Wochen andauert. Und wenn man zurückfliegt oder fährt ist die Zeit wieder im Lot. Die Zeitumstellung bewirkt aber eine dauerhafte Anpassung des Rhythmus. Ich bin erst einmal interkontinental gereist und ich hatte damals tatsächlich sehr starken Jetlag. Als ausgeprägter Nachtmensch habe ich zudem immer Probleme bei der Umstellung auf Sommerzeit. Und ja, ich bin unter 30 und habe gewöhnlich einen sehr guten, problemlosen Schlaf.
      18 12 Melden
  • LeChef 24.03.2018 11:26
    Highlight Wer so ein riesen Drama aus der einen Stunde macht und sich schon Tage vorher überlegt, wie er jetzt mit diesem riesigen "Jet Lag" klarkommen soll, der wird bestimmt schlecht schlafen.

    Einfach nicht zu viel studieren und schlafen gehen wenn man müde ist. Dann klappt es. Es chunt alles wies mues.
    194 31 Melden
    • Masche 24.03.2018 20:15
      Highlight Schlafen gehen, wenn man müde ist, ist nicht so einfach, wenn es draussen noch taghell ist und die Temperaturen noch nicht daran denken, auf ein erträgliches Mass zu sinken. Die Sommerzeit verschärft dies noch.
      6 7 Melden
    • LeChef 24.03.2018 22:24
      Highlight Ja. Dafür wäre bei Winterzeit im Juli morgens um 4:30 schon Sonnenaufgang und um 8:00 schon 28 Grad. Das ist ja viel besser, moll.
      8 3 Melden
  • Turi 24.03.2018 09:53
    Highlight Wir armen Opfer.
    36 9 Melden

«Man hält uns nicht mehr für Spinner»: Mitgliederboom bei Tierrechtlern

Im Juni lanciert der Thinktank «Sentience Politics» eine Volksinitiative, die die Massentierhaltung in der Schweiz abschaffen will. Der Verein und ähnliche Tierrechtsorganisationen verzeichnen einen stetigen Anstieg von Sympathisanten.

In der Schweiz soll es bald keine Pouletflügeli zu Billigpreisen mehr geben. Dafür will die Denkfabrik «Sentience Politics» sorgen. Sie wird ihre Volksinitiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» Anfang Juni lancieren, wie Co-Präsidentin Meret Schneider gegenüber watson bekanntgibt. 

Sentience Politics versteht sich als Teil der antispeziesistischen Bewegung. Antispeziesisten verurteilen die Überlegenheit der Menschen gegenüber der Tierwelt. 

Sentience Politics und …

Artikel lesen