Schweiz

Werden die Ein-Cent-Münzen bald abgeschafft? Bild: AP

Kein Schwein braucht die 1-Cent-Münzen – und unsere Fünfräppler?

05.10.17, 21:10 06.10.17, 07:48

Wer die goldenen Fünfrappenstücke schon lästig findet, der weiss, wie sich Länder mit dem Euro fühlen. Denn dort ist das Kleingeld noch viel lästiger. Und wird, wie sich herausstellt, auch kaum ausgegeben. 

Wie die «Saarbrücker Zeitung» berichtet, haben die Deutschen in ihren Schubladen mehr als 15 Milliarden der kleinen Geldstücke herumliegen – das ist ein Gesamtwert von gut 220 Millionen Euro. 

Abschaffung der Ein-Cent-Münze

Berechnet haben das die Deutsche Partei der Grünen. Grundlage der Erhebung war die Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Fraktion. Demnach seien in Deutschland bislang 11,2 Milliarden Ein-Cent-Münzen im Umlauf. 80 Prozent davon würden aber gehortet werden oder seien verloren gegangen. Dies gelte auch für 75 Prozent der 8,6 Milliarden Zwei-Cent-Stücke. 

Auch in der Schweiz nicht besonders beliebt: Die goldenen Fünfräppler. Bild: KEYSTONE

Das Kleingeld ist dermassen unbeliebt, dass schon länger über deren Abschaffung diskutiert wird. Der Fraktionsvize der Grünen, Oliver Krischer, sagte der «Saarbrücker Zeitung», dass allein die Herstellung der Münze eine grosse Verschwendung an Metallen und Energie sei.

Und die Fünfräppler?

Auch in der Schweiz wird die Abschaffung des Fünfräpplers immer wieder diskutiert. Denn auch hier ist die Herstellung teuer. Rund 3,8 Rappen kostet das goldene Metall. Manchmal sogar mehr, je nach Markpreis der Materialkosten.  

2005 kostete der Fünfräppler sogar mehr als 6 Rappen. Eine Abschaffung wurde diskutiert. Doch der Bundesrat entschied sich dagegen. Für die Abschaffung waren die Economiesuisse und die SBB. Dagegen stellten sich Konsumentenschutzorganisationen. Sie befürchteten einen Anstieg der Preise, wenn es den Fünfräppler nicht mehr geben würde. (ohe)

Umfrage

Und was sagst du zu den Fünfräpplern?

  • Abstimmen

1,371 Votes zu: Und was sagst du zu den Fünfräpplern?

  • 63%Weg damit!
  • 22%Die horte ich Zuhause in meinem Sparschwein, für die schlechteren Zeiten!
  • 15%Mir egal. Ich zahle sowieso nur mit Karte.

Alte Noten im Gesamtwert von 1 Milliarde Franken

28s

Alte Noten im Gesamtwert von 1 Milliarde Franken

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Dem Nachtzuschlag gehts an den Kragen – und Uber ist daran nicht ganz unschuldig

Für 27 Franken nach Berlin? So teuer müsste dein Flug eigentlich sein

Diese Feministin will die SVP aus Debatten (und Taxis) verbannen

Erwachsensein – wie du es dir vorgestellt hast, und wie es wirklich ist

Poisson prallte gegen einen Baum: «Als wir am Unfallort ankamen, war er bereits tot»

Wie lit bist du, du sozialtoter Bruh? Wir suchen die Jugendwörter vergangener Jahre

Erfolg für Facebook-Schreck Max Schrems: Datenschutz-Aktivist kann Facebook verklagen

5 Grafiken, die man im No-Billag-Nahkampf kennen muss

Diese 6 Grafiken zeigen, in welchem Kanton du für die Autoprüfung am meisten zahlst

Nico Hischier ist in seiner ersten NHL-Saison besser unterwegs als Auston Matthews

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

10 Vorteile, die nur sehr langsame Leute kennen

Gesichtserkennung beim iPhone X angeblich überlistet

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
27
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Phrosch 06.10.2017 22:44
    Highlight Ist das jetzt echt ein Problem? Ich nehme immer alles kleine Münz aus dem Portmonnaie und lege es in einen kleinen Topf. Wenn der voll ist, füttere ich den Geldzählautomaten der Bank und habe dann das Geld für eine besondere Auslage.
    2 0 Melden
  • Der Rückbauer 06.10.2017 15:59
    Highlight Was habe ich schon Leute getroffen, die sich über den 1er und 2er geärgert haben! Der 1-Cent (wie auch der 2er) haben eine starke politische Komponente (wie der Euro als Währung auch), weshalb eine Abschaffung für die unter Brüsselerdiktat lebenden die Leute im EU-Raum ein Träumlein bleiben wird.
    Letzthin erhielt ich einen Silber-Einfränkler Jahrgang 1887 als Rückgeld. Sagt mal, wo gibt es das auf der ganzen Welt?
    3 1 Melden
  • meine senf 06.10.2017 11:49
    Highlight Eigentlich müsste bei der Stückung des Bargelds auch die Teuerung berücksichtigt werden.

    Gemäss https://www.raiffeisen.ch/content/dam/www/rch/pdf/publikationen/wohnimmobilien-schweiz/de/Immobilienstudie-de.pdf hat sich das Preisniveau in den letzten 100 Jahren etwa verzehnfacht.

    Der Einräppler hatte ursprünglich mal soviel Wert wie heute 10 Rappen, der 5-Liber so viel wie eine 50er-Note.

    Wenn man es heute gleich haben will wie ursprünglich, müsste man also den 5-Räppler abschaffen, aber auch einen 50-Liber einführen.
    6 0 Melden
  • Repplyfire 06.10.2017 09:13
    Highlight Kürzlich in DE. 9.89 in centmünzen bezahlt um dann an der gleichen kasse münz für die parkuhr zu wechseln #wennblicketötenkönnten
    7 0 Melden
  • De Shipi 06.10.2017 09:11
    Highlight "Wir rechnen mit höheren Preisen" also wer 5Rp Aufschlag nicht verkraftet, der hat ganz andere Sorgen.

    Die MWST sinkt per 01.01.2018, somit wird ALLES günstiger :-)
    5 5 Melden
    • Midnight 07.10.2017 09:13
      Highlight Das glaubst aber auch nur du 😄
      4 0 Melden
  • Evan 06.10.2017 07:39
    Highlight 5 Räppler sind zwar nicht mehr wirklich nötig, aber so nerven wie die Cent Stücke tun sie noch lange nicht. Denn die sind so richtig nervig.
    22 4 Melden
  • Troxi 06.10.2017 06:02
    Highlight Je nach dem wie man Argumentiert, kann man auch ohne es zu merken auch die 10, 20, 50 Rappenstücke zur Abschaffungsdebatte einbringen. Mir macht es überhaupt nichts aus, ich schaue sogar absichtlich, dass ich ein Füfi immer dabei habe. Denn es ist Geld wie alles andere auch. Es ist zwar doof, dass es praktisch kein Automat angibt, trotzdem kann man damit ein 10ni oder 20gi gut ersetzen, welche ich praktisch nie als Retourgeld erhalte.
    4 13 Melden
  • walsi 06.10.2017 06:00
    Highlight Über die Abschaffung des Fünfräppler hat man schon in den 80er Jahren diskutiert. Er ist immer noch hier. Die Argumente sind heute wie damals die gleichen. Offenbar überzeugen sie nicht.
    12 3 Melden
  • Prolet Biertrinker 06.10.2017 04:43
    Highlight Welcome to the first world problems of Switzerland. Es regt uns tatsächlich auch eine Münze zu haben die "zu wenig Wert hat". Klar ist das Teil mühsam - auch für mich: die dammi Kaffebrühmaschine auf der Büez nimmt keine Fünfräppler. Das nervt!

    Wenn manns nicht haben will dann schenkts doch jemanden :) Spendebox, Alki am Bahnhof, Kassiererin, dem Fonds für alleinerziehenden farbenblinden Waisenmuttertauben :)
    14 2 Melden
  • exeswiss 06.10.2017 02:38
    Highlight das schlimmste am ganzen ist ja das die herstellungskosten höher sind, als die 5 rappenstücke dann wert sind...
    4 20 Melden
    • Amboss 06.10.2017 09:13
      Highlight Und was willst du damit aussagen? Oder anders gesagt: Ist das schlimm?
      Was für einen Zusammenhang besteht zwischen herstllungskosten und Wert der Münze?

      Wenn die Münze 20Mal eingesetzt wird, hat es sich allemal "gelohnt" sie herzustellen.

      8 4 Melden
    • exeswiss 06.10.2017 13:54
      Highlight wenn du 6 millionen franken in gold hinterlegst, um 5 millionen franken in 5 rappenstücke herzustellen (rein theoretisch) rentiert das?
      2 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.10.2017 23:32
    Highlight Als ich vor kurzem in NYC war, habe ich einen Tag vor der Abreise einem bettelnden Obdachlosen alle Münzen die ich hatte gegeben.

    Bin weitergelaufen und nach ca. 100m hat mich jemand am Arm gepackt: der Obdachlose hat mir die 1 Cent Münzen zurückgegeben. Etwa 8 Cent.

    ...könnte man wirklich abschaffen. Nicht mal die wollen 1 Cent Münzen.
    13 3 Melden
  • p4trick 05.10.2017 23:09
    Highlight Was ist mit den 10, 20 und 50 Rappen? Finde ich auch lästig.. eigentlich alles Münz..
    2 26 Melden
  • Taggart 05.10.2017 23:00
    Highlight Wer den Fünfräppler nicht ehrt, ist den Tausender nicht wert. Aber die 1-Cent-Stücke sind tatsächlich mühsam. Muss sowieso jede Euro-Münze immer zweimal umdrehen, um zu wissen, welche es jetzt ist.
    14 5 Melden
  • axantas 05.10.2017 22:35
    Highlight Man könnte beide abschaffen - ich kenne beide und horte davon keine zu Hause. Braucht etwas Strategie beim Ausgeben, damit man das Zeug wieder los wird. Geht, aber ist nicht wirklich notwendig.

    Es ist allerdings durchaus so, dass ich mich auf der Strasse auch für einen Cent oder 5 Rappen bücke und die Münze aufhebe.

    Wäre ich eine Firma und würde ich mich nach jedem aufgerundeten Cent oder Fünfräppler "bücken", würden meine Äugeln leuchten, wie die von Dagobert Duck.

    Ohne Kompromisse auch zugunsten der Konsumenten wäre das also ein äusserst unfaires Geschäft...
    4 0 Melden
  • Klirrfactor 05.10.2017 22:09
    Highlight Den 5 Räppler lassen, er gehört zum Land.

    Den 5 Räppler weg, nicht mal Parkuhren kann man damit Füttern.

    Es gibt noch genug andere Pro und Contras.
    19 39 Melden
    • grumpy_af 05.10.2017 22:19
      Highlight Naja, wenn alle Pro so schwach sind, kann man sie wohl getrost weglassen. :)
      14 4 Melden
    • Mia_san_mia 05.10.2017 22:53
      Highlight Den brauchts wirklich nicht mehr...
      8 3 Melden
    • Taggart 05.10.2017 23:01
      Highlight Das mit den Parkuhren und SBB-Automaten stimmt mega. Dabei wären doch gerade Automaten optimal um Münz loszuwerden, wenn sie denn jedes Münz annehmen würden.
      15 0 Melden
  • Majoras Maske 05.10.2017 21:57
    Highlight Als der Bundesrat damals so entschieden hat, fand ich das wegen den vermutlich steigenden Preisen richtig. Inzwischen nervt mich das Teil aber nur noch. Keine andere Münze wird man nur so mühsam wieder los. Und von der 1-Cent-Münze will ich gar nicht erst anfangen... Von mir aus kann man beides abschaffen.
    63 14 Melden
    • Chääschueche 06.10.2017 06:20
      Highlight Also ich habe nie mehr als zwei 5 Räppler im Portemonnaie. Die kriegt man beim Einkaufen sehr gut weg.

      Oder bin ich der Herr über die 5 Räppler das die mich als einzigen hier nicht aufregen? 😎
      12 0 Melden
    • Majoras Maske 06.10.2017 08:50
      Highlight Ja, logisch kann man immer eines rauskratzen, aber wenn man das mit der Schlange im Rücken nicht müsste, wärs auch okay. ;-)
      3 0 Melden
  • Pisti 05.10.2017 21:41
    Highlight Auf den Philippinen gibt noch Centavos Stücke. Habe ein 5 Centavo Stück Zuhause.
    Das entspricht 0.01 Rappen. Die Geldstücke werden in Supermärkten teils noch als Retourgeld gegeben. Kaufen kann man damit absolut nichts. Weshalb sie trotzdem im Umlauf sind, konnte mir auch niemand beantworten.
    40 3 Melden
  • Silent Speaker サイレントスピーカー 05.10.2017 21:38
    Highlight Fünfräppler nerven. Extrem. Wenn man keinen hat, bekommt man zu 90% beim nächsten Einkauf einen. Hat man einen, kommt in 90% beim nächsten Einkauf einer dazu.

    Ich will die Teile nicht sammeln und auch nicht bei jedem Einkauf an den Fünfräppler denken müssen, den womöglich gerade im Portemonnaie steckt.
    52 24 Melden
    • Malti 06.10.2017 08:15
      Highlight Nur noch mit Karten zahlen, dann ist man das Problem rasch los.

      In Skandinavien und Island haben die Kartentransaktionen die Bargeldzahlungen schon lang abgelöst.
      7 16 Melden

Das schwierigste Schweiz-Quiz ever! Kennst du unser Land bis in den hinterletzten Winkel?

Du glaubst, du seist ein Schweiz-Experte? Dann beweis es in diesem Quiz!

(tog)

Artikel lesen