Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Constantin-Attacke im Video.  Video: YouTube/Teleclub

«Wir waren schon Dubbelis» - Constantin und Fringer versöhnen sich nach Prügel-Attacke

31.12.17, 04:00 31.12.17, 08:36


Es war der Skandal des Jahres in der Fussball-Schweiz: Sion-Boss Christian Constantin streckte im September TV-Experte Rolf Fringer am Spielfeldrand mit Faustschlägen nieder. 

Jetzt haben sich die beiden Streithähne wieder versöhnt. «Wir haben Frieden geschlossen», sagen die beiden in einem Interview mit dem Sonntagsblick. Sie seien beide «Dubbelis» gewesen. 

Constantin und Fringer schliessen bei einem Glas Fendant Frieden. screenshot blick.ch

Constantin zeigte sich bei einem Glas Fendant reumütig. Gewalt könne nie eine Lösung sein. «Ich weiss, dass es nicht gut ist, was ich getan habe und man einen solchen Konflikt eigentlich anders lösen müsste.»

«Ich weiss, dass es nicht gut ist, was ich getan habe und man einen solchen Konflikt eigentlich anders lösen müsste.»

Christian Constantin

Im Vorfeld der Constantin-Attacke hatte Fringer den Sion-Chef heftig kritisiert. «Ich habe in der einen oder anderen Formulierung übers Ziel hinausgeschossen. Wir lieben doch beide den Fussball. Konzentrieren wir uns nun darauf», so Fringer dazu. 

Der TV-Experte erklärte zudem, dass er auf eine Strafanzeige sowie zivilrechtliche Schritte gegen Constantin verzichtet. Ebenso zieht Constantin seine Klage wegen Beleidigung gegen Fringer zurück. 

Wegen der Attacke hat der Fussballverband Constantin für neun Monate aus allen Schweizer Stadien verbannt. Dies akzeptiert der Sion-Boss trotz seiner Entschuldigung nicht. Die Strafe sei überrissen. «Da fühle ich mich ungerecht behandelt und werde gegen die Strafe vorgehen», kündigt Constantin an. 

(amü)

Drei Explosionen, zwei Verdächtige, einer davon in Haft

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das essen wir alles in einem Jahr

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

20
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pana 31.12.2017 15:44
    Highlight Super gemacht, Blick! Next stop: Naher Osten.
    4 1 Melden
  • AJACIED 31.12.2017 14:03
    Highlight Lustig das sich keiner fragt wieso solches Zeug aaaaaaausgerechnet am 31.12. kommt und nicht sonst!!!
    Denke logisch Herr und Frau Schweizer....
    10 4 Melden
    • Chäslade 31.12.2017 16:18
      Highlight Du bist doch auch ein Held
      2 2 Melden
  • AJACIED 31.12.2017 13:56
    Highlight Möchte wissen wieviel der Blick gezahlt hat damit diese „Talk“ zustande kommt!
    Nur der Blick hat es geschaft heisst es dann nur.
    10 3 Melden
  • John J. Collenberg 31.12.2017 13:09
    Highlight Da hat er sich schön aus der Klemme befördert. Ein Glas Wein, eine Entschuldigung, und er ist die Strafanzeige los. Ich bin nicht ganz glücklich damit, denn auch wenn Fringer seine ganze Familie aufs Übelste beleidigt hätte, körperliche Gewalt steht in keinem Verhältnis dazu und darf nie toleriert werden.
    23 22 Melden
    • AJACIED 31.12.2017 13:57
      Highlight Also wenn ein Schupfen körperliche Gewalt ist!!!
      Naja immer übertreiben und gleich Anklagen...
      10 26 Melden
  • gege 31.12.2017 10:51
    Highlight Ein Johannisberg wäre schon drin gelegen, aber trotzdem coole Aktion.
    9 6 Melden
    • Eagle 31.12.2017 14:52
      Highlight Heida! Heida wäre angezeigt gewesen :-)🥂
      2 0 Melden
  • Duscholux 31.12.2017 10:41
    Highlight Haha was für eine Inszenierung.
    18 8 Melden
    • AJACIED 31.12.2017 13:59
      Highlight Die Blick Zeitung wieder. Was denn sonst.
      8 4 Melden
  • Freilos 31.12.2017 10:30
    Highlight Mir kommt das Augenwasser. Danke lieber Blick für die Herzzerreissende Story zum Jahresausklang🤧.
    Vielleicht schaffen sie es auch Donald Trump und Kim Jong Un an einen Tisch - Raclette inklusive - zu setzen.
    58 5 Melden
  • Chäslade 31.12.2017 10:05
    Highlight Die vermeintliche Entschuldigung vom Walliser ist nie und nimmer ernst zu nehmen, reine Tacktiererei.
    Weg mit dem Typen und zwar auf immer und ewig.
    22 21 Melden
    • AJACIED 31.12.2017 14:01
      Highlight Du neunmalikluge das ist alles inszeniert damit der Blick seine Sonntagszeitung pushen kann vor dem Sylvester!!!!!
      8 10 Melden
  • Peeta 31.12.2017 09:48
    Highlight Stellt sich einzig die Frage, welchen Betrag der Blick dem offenbar käuflichen Fringer wohl für diese Versöhnungsstory geboten hat? Der arme Rolf scheint knapp bei Kasse zu sein.
    22 8 Melden
  • wasdroht 31.12.2017 09:42
    Highlight Super!Mehr Fendant =mehr Frieden.Wer sagt dass Alkohol
    keine Lösung sein kann?
    Prosit Neujahr!!
    11 5 Melden
    • Cityslicker 31.12.2017 15:51
      Highlight Alkohol ist keine Lösung, sondern ein Destillat. :)
      7 1 Melden
  • Linus Luchs 31.12.2017 09:09
    Highlight Wow. Hätte ich nicht für möglich gehalten. Fendant ist ein Zaubertrank.
    8 2 Melden
  • RacKu 31.12.2017 08:27
    Highlight Was hat wohl Fringer dafür erhalten? Einen Rebberg? 😂✌️
    30 1 Melden
    • AJACIED 31.12.2017 14:01
      Highlight Amen Bruder!
      2 1 Melden

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Wenn auch in den ersten vier Runden der Super League nicht schlecht gepfiffen wurde, stellt sich unvermeidbar die Frage: Wann kommt der Videobeweis in die Schweiz? Inzwischen ziehen ab dieser Saison auch Frankreich und Spanien nach.

Es ist gewiss nicht so, dass in den ersten vier Runden der neuen Super-League-Saison miserabel gepfiffen wurde. In einigen Fällen, (Penalty für GC gegen YB, Penalty für St.Gallen gegen Sion) aber, wäre man froh gewesen, hätte ein Videoassistent die Szenen noch einmal angeschaut.

Doch die videobeweisfreie Schweiz ist in nobler Gesellschaft. Die UEFA scheut sich weiter davor, in der Champions und Europa League auf die Karte Technik zu setzen, und auch die finanzstarke Premier League verzichtet noch …

Artikel lesen