Schweiz

Tötungsdelikt an Sozialtherapeutin

Fall Adeline: Beurteilung für Straftäter soll strenger werden

05.02.14, 17:47 05.02.14, 18:09

Experte Bernard Ziegler erläutert den Schlussbericht der Adminstrativuntersuchung.   Bild: KEYSTONE

Nach dem Mord an einer Sozialtherapeutin im Herbst 2013 sollen im Kanton Genf bei der Beurteilung von gefährlichen Straftätern künftig die Interessen der Gesellschaft höher gewichtet werden als jene der Inhaftierten. Freigänge mit Gefangenen sollen zwar weitergeführt werden, aber unter strengeren Regeln.

Zu diesem Schluss kommt der von der Genfer Regierung eingesetzte Experte Bernard Ziegler, der am Mittwoch den Schlussbericht der Administrativuntersuchung vorlegte. Der Kanton müsse vor allem für die Soziotherapie von gefährlichen Häftlinge ein neues Reglement ausarbeiten.

In Genf übernimmt ab April Curabilis die Aufgabe der Resozialisierung von gefährlichen Straftätern. Die in die Kritik geratene bisherige Anstalt «La Pâquerette» wurde Mitte Januar geschlossen. Für Ziegler muss neu die Direktion von Curabilis für Freigänge von Gefangenen zuständig sein und nicht mehr die soziotherapeutische Abteilung. (rar/sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fertig gepafft auf dem Perron? SBB prüfen schweizweit komplett rauchfreie Bahnhöfe 

In etwas mehr als einem Jahr könnte es auch vorbei sein mit Rauchen in Bahnhöfen: Gemäss einem unpublizierten SBB-Papier könnten mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 sämtliche Bahnhöfe in der ganzen Schweiz rauchfrei werden. Dies berichtet die NZZ.

Im Rahmen einer Testphase sollen ab dem nächsten Fahplanwechsel vom 8. Dezember 2017 drei verschiedene Nichtraucherregelungen während eines Jahres geprüft werden.

Gemäss dem Papier will die SBB-Konzernleitung im zweiten Quartal 2018 definitiv …

Artikel lesen