Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Diese Begriffe, Menschen und Tipps haben wir 2015 am häufigsten gegoogelt

Die Aufhebung der Eurokurs-Untergrenze durch die Nationalbank und der starke Franken beschäftigten die Schweizerinnen und Schweizer. Der Begriff Eurokurs verzeichnete den stärksten Anstieg und ist der Suchbegriff des Jahres. Die Ranglisten, in Kategorien. 

Suchanfragen

epa04560908 (FILE) A file photograph showing the Swiss National Bank SNB in Bern, Switzerland, 08 October 2008. The Swiss National Bank (SNB) ended on 15 January 2015 in a surprise move its three-year-old cap of 1.20 franc per euro and cut the interest rate on sight deposits over a certain limit.  EPA/PETER SCHNEIDER

Im Zentrum des nationalen Google-Interesses: Der Eurokurs, nach Aufhebung der Euro-Untergrenze durch die SNB.
Bild: EPA/KEYSTONE FILE

  1. Eurokurs
  2. Charlie Hebdo
  3. Sonnenfinsternis
  4. iPhone 6s
  5. Paris
  6. Salt
  7. US Open
  8. Windows 10
  9. Germany's Next Topmodel
  10. Fifty Shades of Grey

Skandale und Aufreger

FILE - This 2015 image provided by courtesy of E! shows Caitlyn Jenner in the new documentary series,

Caitlyn Jenner. Ihre Umwandlung von Bruce in Caitlyn war Google-Thema Nummer Eins.
Bild: AP/E!

  1. Caitlyn Jenner
  2. Sepp Blatter
  3. Jeremy Clarkson
  4. Angelina Heger
  5. Donna Vekic
  6. Jolanda Spiess-Hegglin
  7. Milo Moiré
  8. Cornelia Bösch
  9. Severino Seeger
  10. Vera Dillier

Promis Schweiz

epa05068808 Switzerland's tennis player Stanislas Wawrinka during a press conference for the Geneva Open 2016 tennis tournament, in Geneva, Switzerland, 14 December 2015.  EPA/SALVATORE DI NOLFI

Wawrinka vor einem Wawrinka-Poster.
Bild: EPA/KEYSTONE

  1. Stan Wawrinka
  2. Sepp Blatter
  3. Jolanda Spiess-Hegglin
  4. Milo Moiré
  5. Hans Erni
  6. Mathias Gnädinger
  7. Timea Bacsinszky 
  8. Duri Camichel
  9. Vera Dillier
  10. Frieda Hodel

Was sind...?

Wahlplakate haengen an der Rheinfelderstrasse in Birsfelden am Donnerstag, 8. Oktober 2015. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Tadaaa, das sind Wesselmänner – Wahlplakate. Sie sind nach einer deutschen Werbeagentur benannt.
Bild: KEYSTONE

  1. Wesselmänner (warum dieser Begriff auf Rang 1 ist, wird am Ende des Artikels erklärt.)
  2. Gnitzen
  3. Kohlenhydrate
  4. Wasserläufer
  5. Staatsanleihen
  6. Negativzinsen
  7. Transitorische Passiven
  8. Statuten
  9. Primzahlen
  10. Widgets

Wie macht …?

Play Icon

*Das ist mit der Suchanfrage ‹Wie macht der Fuchs?› gemeint.
YouTube/TVNorge

  1. wie mache ich die Seitenansicht grösser
  2. wie mache ich ein Backup
  3. wie macht man Pfirsichmarmelade
  4. wie macht der Fuchs
  5. wie macht man Aperol Spritz
  6. wie mache ich einen Screenshot
  7. wie macht man einen YouTube-Kanal
  8. wie mache ich mich selbstständig
  9. wie macht sich Alzheimer bemerkbar
  10. wie mache ich einen Sonntagszopf

Wichtig: Google Zeitgeist misst Suchbegriffe nicht nach der Gesamtanzahl Suchanfragen, sondern weist die Begriffe aus mit den höchsten Ausschlägen. Es geht daher eher um Trends. Würde man die reine Zahl an Sucheingaben addieren, stünden in der Schweiz praktisch jedes Jahr «Wetter» und «SBB» an der Spitze, erklärt Google.

Ein Beispiel: «Was sind Wesselmänner» war die Eine-Million-Euro-Frage bei «Wer wird Millionär» und die wurde natürlich innerhalb weniger Minuten zehntausende Male gegoogelt.

Image

(dwi)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Linksautonome Schweizer marschierten an «Gilets-jaunes»-Protesten mit

Unter die «gilets jaunes» in Paris mischten sich am Samstag auch Mitglieder der linksradikalen «Revolutionären Jugend». Sie wollten Solidarität bekunden, «Erfahrungen in Strassenkämpfen» sammeln und «untersuchen, inwiefern sich Rechtsextreme an den Protesten beteiligen.»

Proteste der «Gelbwesten» mit Krawallen und Ausschreitungen haben Frankreich an diesem Wochenende erneut in Atem gehalten. Unter die Demonstranten mischten sich anscheinend auch Schweizer Linksautonome.

Mitglieder der Revolutionären Jugend Bern schreiben auf Facebook, sie hätten sich in Paris ein Bild der Bewegung machen können, das «sehr positiv und motivierend» ausfalle. Darunter publizieren sie ein Foto eines brennenden Autos. 

Auch die Zürcher Sektion der Bewegung berichtet von …

Artikel lesen
Link to Article