Schweiz

Die Gesteinsmassen wurden als Murgang von der Bondasca talauswärts geschoben und beschädigten Maiensässe. Bild: Kapo Graubünden

Bergeller Bergdorf Bondo wird wegen Bergsturz evakuiert

23.08.17, 13:08 23.08.17, 15:10

Das Bergdof Bondo im bündnerischen Bergell ist wegen eines Bergsturzes komplett evakuiert worden. Die Gesteinsmassen gingen am Mittwochmorgen in einem Seitental nieder und wurden anschliessend als Murgang bis an den Dorfrand geschoben.

Menschen wurden nach bisherigen Erkenntnissen keine verletzt. Die Evakuation aller Gebäude erfolgte aus Sicherheitsgründen wegen allfälliger weiterer Steinschläge oder Murgänge, wie Polizeisprecher René Schuhmacher auf Anfrage erklärte. 100 Personen mussten das Dorf verlassen.

Rega flog Wanderer aus

Zudem wurde die Hauptstrasse des Bündner Südtals zwischen Stampa und Castasegna für jeglichen Verkehr gesperrt. Die Polizei empfiehlt Reisenden zwischen Italien und dem Engadin über den Berninapass und das Puschlav auszuweichen.

Die Felsmassen stürzten um halb zehn Uhr vom Piz Cengalo im Val Bondasca, einem Seitental hinter Bondo. Beim anschliessenden Murgang schoben sich Felsen und Schutt das Tal hinunter und beschädigten Maiensässe. Felsen und Schutt näherten sich dem Dorf und zerstörten dort zwei Ställe.

Im Val Bondasca wurden einige Personen mit Helikoptern der Air Bernina und der Rega aus dem Gefahrengebiet ausgeflogen. Die SAC-Hütten Sciora und Sasc Furä wurden ebenfalls auf dem Luftweg evakuiert. (whr/sda)

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

Nicht alle Männer sind sexistische Eichhörnchen!

«Ron isst Hermines Familie» – Das passiert, wenn ein Computer Harry Potter schreibt

Trump beerdigt Netzneutralität – wem das nutzt und wem das schadet

Gamer, aufgepasst: Super Mario erhöht die geistige Gesundheit und beugt Demenz vor 

Warum hunderte Fussball-Junioren gegen einen Millionär marschieren: Ein Herrliberger Drama

Mehr 2017 geht nicht: Die unfassbare Geschichte des weinenden Keatons – in 4 Schritten

Ein Nigerianer stirbt nach seiner Ausschaffung – was die Schweiz damit zu tun hat

Amis lynchen Hai mit Speedboot und grinsen – jetzt tobt das Netz wegen dem Video

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dommen 23.08.2017 17:40
    Highlight Geile Alliteration im Titel, Respekt...
    1 0 Melden
  • lemeforpresident 23.08.2017 15:41
    Highlight SAC-Hütten mit dem Heli evakuieren wegen Steinschlag im Tal, gehts noch? Aber der Verantwortliche hat wohl gute Kollegen bei den Heliunternehmen...
    1 23 Melden
    • Toastface Chillah 23.08.2017 18:07
      Highlight Sie waren offensichtlich noch nie in den entsprechenden Hütten zu Gast... Die befinden sich unmittelbar unter dem betroffenen Pizza Cengalo, dass es keine Todesopfer zu beklagen gibt grenzt an ein Wunder!
      15 1 Melden
    • Toastface Chillah 24.08.2017 12:09
      Highlight Anscheinend hatten doch nicht alle Glück
      1 1 Melden
  • emc2 23.08.2017 14:07
    Highlight "Bergsturz bei Bergeller Bergdorf Bondo"
    das wäre mal ein Titel gewesen...
    23 1 Melden

SVP Wallis verliert bei Kopftuch-Initiative und flippt dann komplett aus

Das Walliser Kantonsparlament hat am Freitag eine Volksinitiative der SVP, die jegliche Kopfbedeckungen an Schulen verbieten wollte, für ungültig erklärt. Die SVP verliess aus Protest den Saal und geht vor Bundesgericht.

Die Oberwalliser SVP verliess bereits am Mittwoch zu Beginn der Debatte den Saal des Grossen Rates und zeigte sich verärgert über die vielen negativen Voten bei der Eintretensdebatte zur Initiative. Von einem «Bruch mit der Demokratie» sprach Michael Graber im Parlament. Die …

Artikel lesen