Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Abstimmungen vom 18. Mai

CVP-Frauen stellen sich bei Gripen-Abstimmung gegen Mutterpartei

27.03.14, 15:53

Die CVP-Frauen lehnen die Gripen-Vorlage ab, obwohl ihre Mutterpartei bis vor kurzem die Pro-Kampagne für den Flugzeugkauf koordinierte. Ebenfalls ein Nein beschlossen die CVP-Frauen zur Pädophilen-Initiative und zur Mindestlohn-Vorlage. Den Bundesbeschluss über die medizinische Grundversorgung befürworten sie.

Sie seien von der Notwendigkeit einer neuen Kampfflugzeugstaffel nicht überzeugt, heisst es in der Mitteilung der CVP-Frauen Schweiz vom Donnerstag. Die langfristigen Kosten der Gripen-Flugzeuge würden einen enormen Beitrag von Steuergeldern binden. (tvr/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Lieber Herr Balsiger, wer trägt eigentlich den Elefanten weg?»

Die Befürworter des neuen Geldspielgesetzes versuchen sich in ihrer Plakatkampagne in der bewährten Taktik der Angstmacherei – und machen dabei einen kapitalen Fehler. 

Lieber Herr Balsiger 

Wie ich Ihrer Email-Signatur entnehme, sind Sie «Kampagnen-Koordinator» für die Befürworter des neuen Geldspiel-Gesetzes. Ich nehme nicht an, dass Sie persönlich für deren Plakatkampagne verantwortlich sind. Aber vielleicht können Sie meinen Rat ja an die richtige Stelle weiterleiten:  

Wenn Sie diese Abstimmung noch irgendwie gewinnen wollen, dann hängen Sie die Plakate sofort ab! 

Sie behaupten auf diesen Plakaten, bei Ablehnung des Gesetzes würden …

Artikel lesen