Schweiz

«Ohne RTVG wäre es möglich, dass sich Sender à la FOX News auch in der Schweiz etablieren»

19.06.15, 13:28 19.06.15, 16:07
 Knackeboul
Knackeboul

Video: watson.ch

Und jetzt du: Was meinst du zu Knackebouls Aussage? Schicke uns ein Video oder schreibe uns, was du denkst. Welches Thema soll Knack als nächstes behandeln? Schreibe deinen Input ins Kommentarfeld.​

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
22
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Don Quijote 20.06.2015 08:14
    Highlight Hey Knäck, hast dir aber Mühe gegeben beim Setting. So viele Statisten! :)
    4 1 Melden
  • Bowell 19.06.2015 21:55
    Highlight Kommt man sich da nicht irgendwie blöd vor wenn man mit der Armverlängerung durch die Weltgeschichte fachsimpelt oder gehts grad noch so, weil ja eh niemand das tumbe Zeug versteht? Da hat mir World of Watson besser gefallen.
    7 4 Melden
  • Ignorans 19.06.2015 18:28
    Highlight Fox News ist viel lustiger und kreativer als Giaccobo/Müller und Kollegen...
    4 24 Melden
  • G. Schmidt 19.06.2015 17:19
    Highlight Meiner Meinung nach ist die Definition des Service Public bei der SRG ein grosses Problem.
    Mich persönlich stört vor allem das Ausmass an Unterhaltungssendungen und Eigenproduktion, ohne jegliche Bildungsinhalte, die mit dem Grundsatz des Service Public legitimiert werden, aber kaum einen demokratischen Beitrag leisten. Bedenklich ist zudem, dass die SRG mit den finanziellen Mitteln sämtliche private Unterhaltungsangebote aus dem Markt drängt bzw. ihren Markteinstieg verhindert.
    15 11 Melden
  • 8004 Zürich 19.06.2015 15:36
    Highlight Sorry watson, ich spamme wieder mal..
    Oh Knack
    Wo soll ich bloss anfangen.. Was Du von Dir gibst, ist in der Sache ziemlich widersprüchlich. Du prangerst an, dass es den Initianten nur darum ging, ihre Interessen zu waren („es geht dabei auch um politische Interessen“ > totaler Nonsens, weil klar). Worum sonst geht es denn in der Politik? Das ist auf jeder Seite so. Wie es Lee Iacocca in seiner Biografie ausgedrückt hat: „ Bei Ford war ich Republikaner, später bei Chrysler dann Demokrat.“ Zu den hetzerischen Kampagnen muss ich sagen, dass jede Seite die Art der Kommunikation wählt, von der...
    22 27 Melden
    • 8004 Zürich 19.06.2015 15:51
      Highlight 2. ...sie sich am meisten Erfolg verspricht. Auch ich mag die SVP-Kampagnen nicht, aber auf denen wird immer mehr herumgeritten als auf den illegalen Aktionen linker Jungparteien. Gewisse Positionen sind halt mehr en Vogue als andere; argumentiert wird dann oft mit dem Intellekt der verschiedenen Wählergruppen. Als Ueli Maurer vom „dummen Schweizer Volk“ sprach, schlug es riesige Wellen (zu Recht), aber wie die linke Seite nach der MEI der halben CH-Bevölkerung quasi die geistige Mündigkeit absprach, war das ok.
      Und das bringt mich zum nächsten Punkt, die Medienlandschaft in der Schweiz: ...
      19 23 Melden
    • 8004 Zürich 19.06.2015 15:55
      Highlight 3. ...Natürlich will ich persönlich auch kein FOX in der Schweiz, aber wenn Du schon von den Medienkonzernen in „Parteihänden“ sprichst (und da kommen mir spontan nur zwei Zeitungen und ein Käseblatt in den Sinn), musst Du ehrlichweise auch zugeben, dass das gesamte CH-Medienbiotop eher von links geprägt ist. Und das ist in Deinen Augen natürlich legitimierter, da links ja auch intelligenter ist als rechts; Du bist ziemlich arrogant („chan eifach konservativs Gedankeguet i d’Bevölkerig spreade“.(!!)
      Was die Gratismedien (nicht nur Zeitungen, bitte differenzieren; auch Du beziehst...
      20 26 Melden
    • 8004 Zürich 19.06.2015 15:57
      Highlight 4. ... – wie ich annehme - Gehalt von einem Gratismedium! Rein quersubventioniert ist watson ja nicht finanziert) angeht, bin ich der selben Meinung wie Du.
      Schlussendlich machst Du mit diesem Video dasselbe, wie jene, die Du anprangerst, nennst das dann aber scheinheilig Diskussionsanregung und „eine Möglichkeit, auf Eure Inputs eingehen“ (*lach). Ausserdem finde ich Künstler, welche ihre Öffentlichkeit dazu nutzen, undifferenziert Schwarz/weiss-Politik zu betreiben, armselig; gerade Ihr solltet genug im Kopf haben, um eher Sowohl-als-auch-Meinungen zu vertreten und so Brücken zu schlagen. ..
      20 13 Melden
    • 8004 Zürich 19.06.2015 15:58
      Highlight 5. ...Das braucht unsere Bevölkerung nämlich viel mehr. Bitte werde kein zweiter politisch tendenziöser und selbstgefälliger Victor Giacobbo (obwohl Du mit Deinem süffisanten Ton und Deiner Haltung in diesem Beitrag auf dem besten Weg dazu zu sein scheinst).
      Für wen es interessiert, hier noch zwei watson-Links zu meiner Meinung bez. Politik und v.a. Parteien, da ich seit Jahren ziemlich apolitisch bin (für das Ecopop-Nein bin ich hingegen gesprintet): http://www.watson.ch/!503310749 (Kommentar)
      10 11 Melden
    • 8004 Zürich 19.06.2015 16:01
      Highlight 6. ...Und die von mir geteilte Meinung von Kafi, wobei hier der unüberwindbare Hacken ist, dass Politiker nicht vertrauenswürdig genug sind: http://www.watson.ch/Blogs/articles/963653721-Liebe-Frau-Freitag--Aus-aktuellem-Anlass-%E2%80%93-und-wohl-%28passenderweise%29-etwas-plakativ-formuliert-%E2%80%93-frage-ich-Sie--Sollen-dumme-Menschen-wirklich-abstimmen-d%C3%BCrfen-

      Denn so einfach und vor allem einseitig, wie es Knackeboul hier macht, ist es schlicht und ergreifend nicht.
      15 12 Melden
    • dr_b 19.06.2015 16:32
      Highlight "musst Du ehrlichweise auch zugeben, dass das gesamte CH-Medienbiotop eher von links geprägt ist"

      Das ist der gleiche Müll den wir uns immer anhören müssen.
      Und es entspricht schlicht nicht der Wahrheit!
      Wie der, dass die schweizer Politik ist links geprägt sei.

      Wenn man rechts von sich nur noch die Wand sieht sollte man sich mal gedanken machen wo man steht!
      32 11 Melden
    • 8004 Zürich 19.06.2015 18:55
      Highlight Rechts von mir ist noch gaaaanz viel Platz, ebenso links. Und das variiert, je nach SACHthema ziemlich, so dass es halt den Differenzierungsrahmen des Einen oder Anderen sprengt. Hättest Dir halt die Mühe machen müssen, die Links kurz zu checken (weil ich damit gerechnet habe, dass so was kommt). Ich muss mich doch doch nicht von jemanden als Extremer hinstellen lassen, der selber offenbar nicht über einen Parteibüchli-Rand hinauszuschauen vermag.
      Dass die CH-Politik links geprägt sei, habe ich nicht gesagt - und da teile ich auch Deine Meinung. Aber da sich die Linke um des Gewichtes der ...
      13 6 Melden
    • 8004 Zürich 19.06.2015 18:57
      Highlight ...eigenen Meinungen wegen gerne intellektuell über alle anderen erhebt – und dies auch mit den meisten Journalisten gemein ist – kann man diese Korrelation einfach nicht von der Hand weisen (Rechts wiederum nimmt für sich das absolute Realitätsverständnis in Anspruch). Und besonders gerne erhebt man sich linksaussen auch moralisch über Andersdenkende (so wie Du mit Deinem Absatz, Subtext: Du hast Dir nicht überlegt wo Du stehst, das ist nämlich eine „schlechte“ Haltung“). Und das finde ich dann genau so zum Kotzen wie Schäfchen-Poster. Du bestätigst bloss die von mir beschriebene Arroganz.
      14 5 Melden
  • Dumpfbacke 19.06.2015 15:02
    Highlight Lieber Knack
    10 vor 10 schaue ich schon lange nicht mehr: Infotainment, häufig schlecht recherchiert. Und die Tagesschau schlittert langsam in die gleiche Richtung. Fängt schon bei den dramaturgisch unnötigen Jingles an... Hat man bei der SRG den Eindruck, Nachrichten müssten aufbereitet werden, um Interesse zu erzeugen?
    Dein Gedankenfehler ist zudem, dass Du FOX als ernsthaften Sender statt als reines Parteiorgan siehst. Und da ist die grösste Partei der Schweiz schon lange dabei, Sendegefässe zu füllen. Also auch bei uns nichts Neues, nur halt auf CH-Proportionen reduziert.
    13 18 Melden
  • Crecas 19.06.2015 14:53
    Highlight Ob mit oder ohne RTVG, mit oder ohne Subventionen für einen Staatssender: Eine Art Fox News kann immer kommen. Das hängt mehr vom Willen der politischen Geldgeber ab, als vom Staat.

    Übrigens hier die durchschnittlichen Ratings von CNN, Fox News oder MSNBC (=linkes Fox News):

    USA: 317mn Einwohner - Primetime TV Zuschauer 1Q15:

    Fox News: 1.72mn
    CNN: 0.54mn
    MSNBC: 0.32mn

    ABC oder NBC's Tagschauen (wohl am ehesten vergleichbar mit unserer Tageschau auf SF1) haben über 8mn Zuschauer pro Abend. Beide zusammen haben also rund 10x mehr Zuschauer als Fox.

    Auch die Schweizer Tagesschau auf SF1 hat mehr als 600000 Zuschauer. 3x weniger als Fox News bei 40x weniger Einwohnern.

    Fazit: Fox News ist mies (unbestritten). Mit einem Gesetz ein "Fox News" geht nicht und Angst davor haben muss man nicht.
    6 9 Melden
    • dr_b 19.06.2015 15:38
      Highlight Quelle wäre nett.
      Und mn ist die falsche Abkürzung
      13 5 Melden
    • Crecas 19.06.2015 18:45
      Highlight Quellen sind vielfältig... Einfaches googeln reicht (die drei suchbegriffe waren "fox news ratings" "abc news ratings" "zuschauer tagesschau"). Das sind ja sehr weit verbreitete Daten, darum hab ich keine Quelle angeben. "mn" ist Englisch.
      3 3 Melden
  • droelfmalbumst 19.06.2015 14:19
    Highlight gegen Sky in der Schweiz hätte ich nichts... Zumindest was die Sportsenden betrifft gibt es fachlich keine besseren Sender...
    23 6 Melden
  • trio 19.06.2015 14:08
    Highlight hat was diese Aussage. Ich selber habe in den Staat mehr Vertrauen als in die Privatwirtschaft.
    32 8 Melden
  • clint 19.06.2015 14:02
    Highlight nope, lieber knack, das sehe ich anders. solange die srg sich dermassen ausbreitet, mit immer mehr tv-kanälen und einem sehr beachtlichen online-angebot, gräbt sie schlicht allen möglichen privaten anbietern das wasser ab. und wenn denn die ch eine eigene fox-news erhält, dann haben wir das halt nicht besser verdient.
    19 42 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.06.2015 14:16
      Highlight die schweiz hat schon eine 30% partei, die das volk über den tisch zieht, unser land spaltet, gegen srg und bundesrat hetzt und selbst keine verantwortung übernimmt. das reicht völlig.
      46 16 Melden
    • Señor Ding Dong 19.06.2015 15:39
      Highlight Verstehe dein Argument nicht. Der SRF hat also ein breiteres, besseres Angebot als ein x-beliebiger, privater Anbieter. Und nur, weil der SRF staatlich finanziert ist, ist das schlecht?
      20 5 Melden

Und heute, einfach so: 83 Synonyme für das Ding in der Hose (Penis, hihi)

Der beste Freund des Mannes hat viele Namen ...

Damit du nieee wieder eine Folge verpasst, schreiben wir dir gerne amgis eine kleine Mitteilung, wenn die neue Folge da ist. Dafür musst du nur den «WoW»-Push abonnieren. Geht ganz einfach, guck:

1. watson-App öffnen oder allerspätestens jetzt downloaden, hier: iPhone/Android 2. aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken3. Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei World of Watson (und …

Artikel lesen