Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schaffhauser Autor Markus Werner gestorben



Der Schriftsteller Markus Werner ist tot. Er starb am Sonntag 71-jährig, wie sein Verlag am Montag eine Meldung des «Tages-Anzeigers» bestätigte. Werner verfasste sieben Romane – allesamt von der Kritik hoch gelobt. Seinen letzten, «Am Hang», veröffentlichte er 2004, neun Jahre später wurde er mit Martina Gedeck in der Hauptrolle verfilmt. Wir verweisen auf die Hommage von Gabriel Vetter, die anlässlich der Verleihung des Pro-Litteris-Preises unter dem Titel «Der Zündel aus dem Giftschrank» am 23. Juni in der WoZ erschienen ist.

R. I. P. Markus Werner!

Image

(sda/watson)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 07.07.2016 23:17
    Highlight Highlight Ich habe grossen Respekt vor Markus Werner als Mensch. Vor den Preisen, die er bekommen hat, habe ich aber keinen Respekt. Er hätte diese Preise besser alle abgelehnt. Ohne diese blöden Preise hätte er viel bessere Bücher geschrieben. Er hätte nicht verkrampft versucht, Literatur zu machen.
  • Fly Baby 04.07.2016 17:51
    Highlight Highlight Herzlichen Dank für die vielen schönen Deutschlektionen an Kanti SH. R.I.P Herr Werner.

Gerangel um Schneider-Ammanns Platz: Warum das Wirtschaftsdepartement heiss begehrt ist

Das Wirtschaftsdepartement, das Johann Schneider-Ammann hinterlässt, weckt das Interesse mehrerer amtierender und potenzieller Bundesräte. Karin Keller-Sutter hat gute Chancen auf den mächtigen Posten.

2002 wechselte Wirtschaftsminister Pascal Couchepin (FDP) ins als anspruchsvoller geltende Innendepartement EDI. 2010 tat es ihm Doris Leuthard gleich: Sie tauschte das Wirtschaftsdepartement gegen das mächtige Infrastrukturdepartement Uvek ein.

Als Schlüsseldepartement, als Departement mit besonderem Gewicht galt das Wirtschaftsdepartement (WBF) bisher nicht. Im Unterschied etwa zum Finanzdepartement oder zum Uvek.

Jetzt ist das plötzlich anders: Es herrscht Grossandrang auf das …

Artikel lesen
Link to Article