Schweiz

Blatter: «Wir können nicht zulassen, dass Einzelne den Namen der FIFA in den Dreck ziehen»

27.05.15, 06:28 24.12.15, 13:02

Ticker: KOPIE: FIFA-Festnahmen

Umfrage

Glaubst du, Sepp Blatter schafft trotz dieses Korruptionsverfahrens gegen FIFA-Funktionäre die Wiederwahl als Präsident?

  • Abstimmen

2,177 Votes zu: Glaubst du, Sepp Blatter schafft trotz dieses Korruptionsverfahrens gegen FIFA-Funktionäre die Wiederwahl als Präsident?

  • 18%Nein, das überlebt er nicht
  • 78%Ja, denen, die ihn wählen, ist das egal
  • 4%Weiss nicht

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
123
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
123Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 28.05.2015 23:10
    Highlight Marco Polo Del Melo Präsident des brasilianischen Fussballverbades CBF hat die Schweiz nach den gestrigen Ereignissen noch vor der Eröffnung des FIFA Kongresses fluchtartig verlassen. (Quelle Istoe, globo) Musste wohl nach Hause um die Blumen zu giessen.
    4 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 28.05.2015 22:52
    Highlight Wieso mich das Theater um Fussball nicht interessiert ist, weil doch genau diejenigen, welche jetzt am lautesten ausrufen bei der nächsten WM bei (gesponserten) Bratwurst und Bier, kaum noch wissen worum es bei der jetzigen Hetzjagd gegen Blatter genau ging. Die Hetzjagd hat momentan den Fussball als beliebteste Sportart verdrängt. Das Problem ist nicht die FIFA oder Blatter sondern die inkonsequenten Fans, die das mit sich machen lassen. Obwohl es alle wissen, werden sie beim nächsten Spiel wieder in Scharen auflaufen, Angst davor etwas vom Spektakel von Brot und Spiele zu verpassen.
    5 0 Melden
  • AndiGore 28.05.2015 20:21
    Highlight
    3 1 Melden
  • Benjamin Goodreign 28.05.2015 19:21
    Highlight Es wäre denkbar, dass fie Anklage mitunter deshalb aus den USA kommt, weil Fussball dort in etwa die gesellschaftliche Bedeutung einnimmt, wie bei uns Basketball und weil daher der Grad der Korruption dort etwas weniger hoch ist als in Europa - längst überfällig!
    4 1 Melden
    • Señor Ding Dong 24.12.2015 11:48
      Highlight Es wäre denkbar, dass die Anklage deshalb aus den USA kommt, weil die Geld brauchen.

      Plötzlich interessiert sich die USA für die Umwelt (VW-Skandal).

      Plötzlich interessieren sie sich für Korruption im Sportbereich.

      Die sollten mal ihre NFL und NBA unter die Lupe nehmen...
      0 0 Melden
  • Lil'Ecko 28.05.2015 19:15
    Highlight Und wir könnem nicht zulassen das ein alter Mann die Schweiz peindlich macht!
    7 6 Melden
  • Ni96 28.05.2015 19:08
    Highlight ... Und jetzt sympathisieren alle mit der UEFA, dabei ist das genau der gleiche drecksladen...
    20 0 Melden
  • Der Tom 28.05.2015 18:29
    Highlight Oh wann ist das endlich vorbei? Es interessiert mich überhaupt nicht was da läuft! Da hat so oder so niemand mehr den Durchblick.
    8 8 Melden
    • Don Huber 28.05.2015 19:29
      Highlight Du sagst es. Das wird jetzt das Thema Nr. 1 für die nächsten x Wochen sein. Gäääähn und bääähhh !! Ich will Katzen !!
      12 5 Melden
  • Willy D. 28.05.2015 17:59
    Highlight Was mich jetzt an diesem "Blattergate" gewaltig stört ist, dass die Regierung der Schweizerischen Eidgenossenschaft in Person von Herrn Ulrich Maurer BR für Herrn Blatter resp. die FIFA Partei ergreift. Die FIFA hat dem Ruf der SCHWEIZ schon lange enormen Schaden zugefügt, da gibt es nichts zu rütteln. Es wäre der mindeste Anstand gewesen, wenn Herr Blatter und ein Teil seiner Entourage per sofort zurückgetreten wäre. Die Verlegung der FIFA aus unserem Land sollte man wirklich ernsthaft diskutieren. Früher war ich stolz ein Schweizer zu sein. Alle diese Skandale der letzen Jahre, welche mit dem Namen Schweiz verbunden sind, haben mir diesen Stolz definitiv genommen.
    20 10 Melden
    • Hans Jürg 28.05.2015 18:19
      Highlight Der Bundes-Ueli ist ja bekannt für seine unbedachten Äusserungen. Und da er kein Fettnäpfchen auslässt, setzt es sich halt for se butter place ein.
      14 5 Melden
    • Ceci 28.05.2015 20:19
      Highlight Mir kommt gleich das K.... Ueli Maurer fröhlich lachend neben seinem netten Kollegen Blatter...bääh
      11 4 Melden
    • Angelo C. 28.05.2015 23:18
      Highlight Wer sich derart darüber aufregt, dass der Schweizerische Minister für den Sportbereich Ueli Maurer selbstverständlich (vorab aus durchaus offiziellen Gründen) an der Eröffnung des Welt-FIFA-Kongresses teilzunehmen hat, hat wenig Ahnung von Politik, Mauer befindet sich denn auch im Einklang mit dem Gesamt-BR vor Ort. Dass er Josef Blatter insofern in Schutz nimmt, als dass man dessen zweifellos grossen Verdienste für den Fussball in der Dritten Welt und deren Jugendverbände nicht ausklammern darf und man ihm persönlich in einer derart grossen und weltweit verzweigten Organisation nicht generell den Schwarzen Peter zuschieben dürfe, ist eigentlich verständlich, und darin sehe ich keinen stichhaltigen Grund für deinen emotionalen Ausbruch. Kommt hinzu, dass es selbst den grössten Feinden Blatters, die mehrheitlich nur in Europa gegen ihn wüten, zu keiner Zeit gelungen ist, Blatter persönlich der Korruption oder anderer strafbarer Vergehen zu überführen. Und sie haben sich sehr darum bemüht, dies seit langen Jahren. Und so kommt es morgen, in Anwesenheit des Sportministers Maurer und entgegen dem Willen der vergleichsweise kleinen UEFA, wie es kommen muss, erneut zu einem relativ hohen Wahlsieg Blatters, unterstützt von ALLEN anderen grossen Verbänden. Dies ging heute auch aus deren klaren Stellungnahmen in 10vor10 unmissverständlich hervor. Während du dich natürlich schämen magst, deswegen Schweizer zu sein ;-)!
      4 1 Melden
  • 2sel 28.05.2015 17:51
    Highlight Jetzt spricht Blatter: «Wir können nicht zulassen, dass Einzelne den Namen der FIFA in den Dreck ziehen»
    Dann treten Sie doch endlich zurück, Herr Blätter!

    22 7 Melden
  • kettcar #mo4weindoch 28.05.2015 17:44
    Highlight Es wäre ein starkes Zeichen gewesen, wenn sich Maurer von Blätter distanziert hätte. Vielleicht hat die SVP doch recht, wenn sie sagen, dass unsere Bundesräte keine Eier haben.
    21 5 Melden
    • Hans Jürg 28.05.2015 18:20
      Highlight Die SVP-Bundesräte haben keine Eier, dass stimmt schon.
      18 5 Melden
    • Angelo Hediger 28.05.2015 18:40
      Highlight Blocher hatte keine Eier...... Alleine der Gedanke ist lächerlich!
      13 7 Melden
    • kettcar #mo4weindoch 28.05.2015 19:57
      Highlight Blocher ist nicht im aktuellen Bundesrat. Wenn ich mich recht erinnere wurde er abgewählt. Daher hat ihre Aussage keinerlei Relevanz. BTW: Ja, er hat Eier. Das braucht sogar ziemlich dicke Exemplare, um das Volk zum eigenen Vorteil so dreist und ständig an der Nase herumzuführen.
      10 4 Melden
  • Hans Jürg 28.05.2015 17:34
    Highlight "Wir können nicht zulassen, dass EINZELNE die FIFA in den Dreck ziehen," ... ... ... ... ... "deshalb sind bei uns ja so VIELE, ja sogar die ALLER MEISTEN FIFA Funtionäre Tag und Nacht damit beschäftigt. Let's meyk se wörld a butter place. Dann läufts auch wie gemiert."
    8 3 Melden
  • Tsunami90 28.05.2015 17:30
    Highlight Noch wenn Blatter selbst tatsächlich eine weisse Weste hat, ist er doch nicht mehr tragbar! Er präsidiert einen miliardenschweren Apparat, der Korruption begünstigt. Nur weil ein Dealer clean ist, ist er nicht unschuldig!
    25 2 Melden
  • Toto 28.05.2015 15:41
    Highlight Lieber ein Ende ohne Schrecken als ein Schrecken ohne Ende !
    6 5 Melden
  • Jaing 28.05.2015 15:09
    Highlight Platini als Katar-Günstling als Sprachrohr gegen Blatter ist auch etwas speziell.
    23 0 Melden
  • Lil'Ecko 28.05.2015 15:06
    Highlight Sepp & Blatini weg > Restart
    21 2 Melden
  • Baba 28.05.2015 14:21
    Highlight Waaaas jetzt - die UEFA boykottiert den Kongress morgen nicht??? Also daaaaas erstaunt mich jetzt wirklich!!!
    24 2 Melden
  • papa 28.05.2015 12:43
    Highlight Wann werden die zuständigen Finanzbehörden diesem "gemeinnützigen Verein" endlich die Gemeinnützigkeit aberkennen? Oder ist es gewollt, dass die Bestechungsgelder auch noch über Steuervergünstigungen von der Allgemeinheit gefördert werden?
    31 3 Melden
  • zombie1969 28.05.2015 11:07
    Highlight Es sind die kleinen Fussballverbände, die S. Blatter wählen, weil er für die sehr viel macht. Zum Beispiel den Asiaten und Afrikanern ein gewisses Kontingent an Startplätzen am Endrundenturnier bei der WM zusichert oder Projekte in benachteiligten Regionen fördert. Wenn es nach den einflussreichen europäischen Fussballverbänden ginge, wäre S. Blatter längst weg.
    15 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 18:32
    Highlight Widersetzen sich der Auslieferung? Habt Ihr nichts dazugelernt? Die Kerlchen bewegen ihren werten Hintern nur gegen ein prallgefülltes Couvert. Kann UBS vorschiessen?
    25 10 Melden
  • AdiB 27.05.2015 17:58
    Highlight die bedinungen in katar zur wm vorbereitung sind wahrschinlich schlecht und nicht vertretbar, doch heisst es WELTmeisterschaft und katar ist ein teil dieser welt. ich finde das wort "wüstenfussball" recht diskriminierend, als würden die leute herablassend über wüstenbewohner denken.

    zum thema heute morgen, ich finde es in erster linie skuril wieso gerade die usa sich reinmischt.
    kommt mir irgendwie, "wir haben schulden, dort gibts geld", rein.
    17 65 Melden
    • AdiB 27.05.2015 18:13
      Highlight und für die dislikes möchte ich von mind. einem wiessen was ihm jetzt stört. das ich die amis nicht als heilige darstelle oder weil ich katar als ein teil dieser welt sehe?
      19 43 Melden
    • Explorador 27.05.2015 21:00
      Highlight Mein Dislike: alle wissen wir seit immer, dass die FIFA Typen korrupt sind und Dreck am Stecken haben. Es brauchte wieder mal einen US Staatsanwalt, der sich hinein kniet, aufarbeitet und anklagt. Bravo dass das endlich mal jemand macht. Garzón aus Spanien wäre noch ein Kandidat für eine solche Aktion gewesen. Sonst gibt's ja niemand mehr. Und da ist es mir auch gleich mal egal, ob da die USA noch Eigeninteresse verfolgen, wie du ihnen relativ plump unterschiebst. Endlich tut einer was, du verteidigst den Status Quo, Dislike.
      35 6 Melden
    • Tschosch 27.05.2015 21:11
      Highlight Ich oute mich mal als einer der anonymen Blitze ;)
      Deshalb mein Dislike:

      1. Die angesprochenen Bedingungen sind nicht 《wahrscheinlich schlecht》sondern sicher hundsmiserabel.

      2. Selbstverständlich ist Katar ein Teil der Welt. Nur muss nicht auf jedem Teilchen der Welt eine WM durchgeführt werden. Gegen die WM in Katar sprechen diverse Gründe, dafür nur wenige.

      3. Ist der Begriff Wüstenfussball auf den Fussball-Stil im nahen Osten oder die lokale Bevölkerung bezogen, wäre das allerdings herablassend. Ist er aber beispielsweise die 《menschenrechtliche Wüste》bezogen, finde ich ihn ziemlich treffend.

      4. Zu den Ermittlungen: Mir ist in erster Linie sch...egal, wer ausmistet. Hauptsache es wird ausgemistet! (Bin mir aber natürlich bewusst, dass der Hund nicht bei einzelnen Personen begraben liegt sondern im System...)
      41 2 Melden
    • AdiB 28.05.2015 07:42
      Highlight ich schreibe wahrscheinlich weil ich es nicht gesehen habe und die medien ja auf dem antikatar-feldzug mitmachen, glaub ich dennen nicht alles aber vorstellen kann ich es mir.
      und wen es doch alles stimmt gibts auf der welt unternehmen die seit jahrzehnten schlechtere arbeitsbedinnungen haben. denkt nur an all die luxus sachen die wir hier brauchen. vieles kinderarbeit.

      ps: danke für die antworten "respekt"
      6 12 Melden
    • Jan. 28.05.2015 10:32
      Highlight
      7 0 Melden
    • cassio77 28.05.2015 12:36
      Highlight explorador, Du kriegst mein dislike auf grund dessen, dass Du den usa die absolution erteilst, auf unser aller kosten weltpolizist spielen zu dürfen. dass in der fifa gedreckelt wird, das wissen wir alle. dass aber der allergrösste dreckeler sich hier als messias aufspielt und sich salbt und lobpreist, das grenzt nicht nur an realsatire, sondern im gipfel der frechheit. solches gebaren unsererseits noch gutzuheissen ist beschämend!
      6 6 Melden
    • AdiB 28.05.2015 13:29
      Highlight @jan ja das im video ist scheuslich. doch hab ich menschen gesehen die unter viel schlimmeren bedienungen leben. ich will jetzt das im katar nicht rechtfertigen, aber wen wir schon anfangen auf einem kapitalisten rum zu trampeln sollten wir unsere ärsche bewegen und auf alle rum trampeln. waren sie schon mal in dem balkan? dort leben veteranen in einem 25m2 häuschen oder indien wo 5 köpfe in einem 2 auf 2 meter zimmer schlafen.
      über 50% unseres planeten leben in sehr schlechten verhältnissen weil sie ausgebeutet werden.
      in rio sind 2/3 der stadt favelas.
      1 5 Melden
    • Knut Atteslander 28.05.2015 14:33
      Highlight Ich bin auch nicht gerade Fan der politischen USA. Muss aber (wieder mal) feststellen, dass die Amis doch progressiver sind als wir.
      8 0 Melden
    • maxi 28.05.2015 17:52
      Highlight Von mir hast du einen Blitz kassiert. Ich bin der Meinung das Katar keiene WM ausrichten soll, weil sie kein Bestandteil vom Fussball sind. Kein grosser Spieler kommt aus diesem Land die Nationalmannschaft ist schlecht. Die Infrastruktur ist nicht vorhanden ( Beim Gastgeber 2014 wird die infrastruktur wenigstens 2016 bei olympia noch gebraucht). Für mich nicht nachvollziehbar wieso man England zB. seit 1966 übergeht!
      7 1 Melden
  • Jol Bear 27.05.2015 13:58
    Highlight Und falls Blatter, wie von so vielem gewünscht, zurücktreten müsste, dann wäre das die Wende zum Guten, ohne jede Korruption und im Fussball ginge es ausschliesslich nur noch um Sport? Wer's glaubt wird vielleicht selig. Hier geht es doch nur um eine Projektionsfläche für jene, die den Sepp nicht mögen. Der ist gewiss und keinesfalls fehler- oder schuldlos, aber, dass es mit einem andern besser würde, darauf würde ich keinen einzigen Rappen oder Cent wetten.
    34 16 Melden
    • lalala 27.05.2015 17:12
      Highlight naja, einfach nur zuschauen und das ganze akzeptieren ist wohl nicht die alternative !!
      28 3 Melden
    • Jaing 27.05.2015 17:24
      Highlight Nur weil nicht sicher ist, obs danach viel besser wird, muss man noch lange nicht den Status Quo akzeptieren.
      25 2 Melden
    • mrmouse 27.05.2015 17:43
      Highlight nun, als Präsident ist er für die Handlungen verantwortlich. Schau dir die Interviews an - er wollte und will nichts ändern.
      Jetzt soll er die Konsequenzen tragen, auch rechtlich...
      24 2 Melden
    • Angelo C. 27.05.2015 18:45
      Highlight Joel Bear : Absolut richtig erkannt! Auch wird Blatter mit grossem Mehr erneut zum Präsidenten gekürt, ungeachtet dessen, was heute vorgefallen ist. Der Rest bleibt in den nächsten Monaten abzuwarten.

      http://m.srf.ch/sport/fussball/blatter-holt-mindestens-zwei-drittel-der-stimmen

      7 1 Melden
    • Tschosch 27.05.2015 21:20
      Highlight @ Jol Bear: Stimme dir grundsätzlich zu. Doch Blatter hat dieses System zu einem wesentlichen Teil miterschaffen. Er ist also nicht nur《nicht fehler-/schuldlos》sondern wesentliche Ursache des Fehlers. Folglich sollte er auch die Verantwortung zu einem wesentlichen Teil übernehmen. Doch wird er jetzt《ausgetauscht》bleibt das System... ;)
      6 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 13:48
    Highlight Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu!
    Jetzt noch Blatter und sein Gefolge absägen!
    Dann kann sich Fussball vielleicht wieder von der asozialen Geldmaschine zum Sport zurückverwandeln. Ich würde es Fans und Spielern jedenfalls wünschen.
    27 7 Melden
    • strieler 27.05.2015 17:29
      Highlight Leider macht sich die USA wie es scheint einfach daran, "den Markt zu öffnen" - damit dann der Korruption nicht unähnlich, die Geschäfte (und das Geld) das mit dem Fussball zu machen ist, neu auch in andere Hände wechseln kann.
      Auf der Stufe der Klubs und Verbände (national/ kontinental) wird sich da leider nicht viel tun...
      6 8 Melden
    • whatthepuck 27.05.2015 23:13
      Highlight Einer ders kapiert, strieler. Befürworte sämtliche Korruptionsbekämpfung bei der FIFA, ausmisten und entblattern wär schon so lange angesagt gewesen. Aber die USA tun das nicht aus Liebe zum Fussball oder dessen Fans. Das ist knallharte Kalkulation und in ein paar Jahren wird man vermutlich besser sehen, wie die USA daraus genau Profit schlagen. Interessant auch die Rolle der Schweizer Polizei und BA; ob man da den USA einen wohlstimmenden Gefallen tun will? Ausgeliefert wird so sicher wie das Amen in der Kirche. Nothing to see here people; nur mehr der gleichen Schmutzpolitik.
      2 3 Melden
  • mrmouse 27.05.2015 12:16
    Highlight aaaarmer #FIFA Pressesprecher. Er musste schon um 7 Uhr aufstehen... so ein Saftladen :))
    "Wenn ich es gewusst hätte, wäre ich gestern früher zu Bett gegangen."

    Und Super-Seppi? Abgetaucht.
    34 2 Melden
  • christianlaurin 27.05.2015 12:11
    Highlight Sepp ist noch nicht dran, aber er wird. Diese Leute werden wie Mann es auf Englisch sagt, squeal like pigs. Die Amis haben groesser Ziele und direkt zuzuschreien würde nicht funktionieren.
    19 3 Melden
  • Jaing 27.05.2015 12:03
    Highlight Noch eine Verständnisfrage: Geht es beim Verfahren durch die BA und durch die USA um zwei verschiedene Verfahren? Wenn ja, hat die FIFA nur bei dem mit der BA selber eine Anzeige eingereicht?
    10 2 Melden
    • Jaing 27.05.2015 17:55
      Highlight Scheint ja nun beantwortet. Getrennte Verfahren, daher gehe ich davon aus, dass die Fifa nur im Schweizer Fall Anzeige gestellt hat und nun mit den US-Verfahren überrumpelt wurde.
      6 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 12:01
    Highlight Teflon-Sepp at his best!!!
    20 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 11:56
    Highlight Überaschenderweisese hat Sepp Blatter gerade heute Morgen seinen Trip an FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015 gecancelt.
    22 1 Melden
  • Radiochopf 27.05.2015 11:45
    Highlight Blatter nicht involviert??? haha.. gute PR Aktion von ihm.. 2 Tagen vor den Wahlen... die US und Schweizer Behörden machen bei dieser PR-Aktion mit?.. dieser Mann muss unglaublich viel Macht haben oder einfach nur viel Geld..
    31 1 Melden
    • AdiB 27.05.2015 17:42
      Highlight ich glaube eher geld. wm 2026 ist wahrscheinlich in der usa.
      4 0 Melden
  • Joshzi 27.05.2015 11:43
    Highlight Hat die FIFA denn in der Schweiz so wenig zu befürchten? Wenn sie "glücklich" ist, nimmt das die Untersuchungsergebnisse bereits vorweg? Ein paar Sündenböcke sollen wohl vom grossen Sumpf ablenken
    22 0 Melden
  • Ruffy 27.05.2015 11:40
    Highlight "Wir haben alle Informationen und Dokumente zu Verfügungs gestellt – zu unserem eigenen Interesse."

    Haha herrlich, das kann man nun leicht sagen, wo man doch überhaupt keine Wahl hatte.. Hier wird an der PK dreist allen Anwesenden das Märchen der sauberen Fifa erzählt. Und natürlich weiss der Seppli von nichts...😂😂😂
    28 0 Melden
  • Jaing 27.05.2015 11:30
    Highlight Grandios, wie die FIFA sich nun als Opfer dieser korrupten "Einzelfälle" darstellt. Da zieht Sepp mal wieder alle Register, um alles wegzuwischen.
    37 3 Melden
    • droelfmalbumst 27.05.2015 11:43
      Highlight WORD! alles so zurechtbiegen damit die FIFA das opfer ist... sowas von pervers dieser laden...
      25 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 11:18
    Highlight Könnt ihr nicht den Youtube-Stream anstatt Wilmaa verlinken? Sich registrieren müssen nur für den Stream ist nicht so toll
    10 1 Melden
    • Sandro Zappella 27.05.2015 11:21
      Highlight Das funktioniert leider nicht - die FIFA hat die Einbettung gesperrt.
      17 1 Melden
  • StrangerBeast 27.05.2015 11:07
    Highlight When shit hits the fan.
    16 2 Melden
  • Lowend 27.05.2015 10:55
    Highlight Diese ferngesteuerte Wut, der Neid, gepaart mit totalem Unwissen über die Zusammenhänge und spekulative Vorverurteilungen, welche hier die Hirne und das Forum mit gedanklichem Müll verstopfen, aber die Leute nicht daran hindern, gegen alles und jeden zu hetzen, ist echt beängstigend! So ein aufgehetzter Mob schreit schon bald nach Lynchjustiz, frisch nach dem Motto: "Hängt den Sepp an den höchsten Ast!" Echt widerlich und eines zivilisierten Landes unwürdig. Wartet doch erst mal die Fakten ab, bevor ihr alle derart frustrierten Wutbürger-Schwachsinn postet.
    22 56 Melden
    • Zwiebelbrot 27.05.2015 12:15
      Highlight Natüüüürlich weiss der Sepp von nichts. Vielleicht liegts ja am Alter ;)
      18 4 Melden
    • Pixelworker 27.05.2015 12:31
      Highlight Schade, dass du selbst wie ein Wutbürger schreibst. Man hätte deine Argumente sonst ernst nehmen können.
      18 3 Melden
    • Lowend 27.05.2015 13:27
      Highlight Danke Herr Schulmeister, aber dieser Hass und diese undifferenzierten Anschuldigungen machen mich eben auch wütend genau so wie ich halt auch intolerant mit den Intoleranten bin, Pixelworker.
      7 15 Melden
    • Sandromedar 27.05.2015 13:40
      Highlight fakten...
      fakten erhältst du von der fifa keine.
      und wegen unbegründeten hass tiraden: meinst du es ist purer zufall, dass beide WMs an die reichsten/korruptesten länder der welt gehen?
      14 2 Melden
    • Lowend 27.05.2015 14:16
      Highlight Für Fakten sorgt ja jetzt diese Untersuchung und so lange keine Anklage erhoben wurde gilt "In dubio pro reo". Dass ganze heisst Rechtsstaat und ich wende mich nur gegen diesen Mob, oder auch Pöbel, der hier in der Anonymität des Internets unbewiesene Anschuldigungen macht und nach Lynchjustiz schreit. Warum fühlt ihr euch eigentlich so betroffen? Ihr seit ja angeblich die Guten, - glaubt ihr wenigstens...
      9 15 Melden
    • lalala 27.05.2015 17:17
      Highlight wir kritisieren sepperls Fifa und du den Mob. Jeder braucht seine Beschäftigung
      7 4 Melden
    • Angelo C. 27.05.2015 17:24
      Highlight Wer mich kennt weiss, dass ich mit Lowend zumindest politisch das Heu meist nicht auf derselben Bühne habe :-)!
      Aber wo er recht hat, hat er recht - oder wenigstens teilweise. Und die unzähligen dislikes unter seiner Meldung schrecken mich nicht, das hier von einem Insider immerhin zu bedenken zu geben :

      http://www.tagesanzeiger.ch/sport/fussball/Auch-ich-wuerde-Blatter-waehlen/story/30250588
      7 2 Melden
    • AdiB 27.05.2015 18:11
      Highlight @angelo danke für den artikel. hat mir gezeigt das ich mit meiner meinung zum thema fifa nicht alleine dastehe.
      ich habe seit der vergabe in südafrika das gefühl das gewiesse europäesche mächte alles auf spiel setzen damit jede wm in europa stattfindet.
      5 0 Melden
    • Angelo C. 27.05.2015 18:41
      Highlight AdiB : Ich gebe dir insofern recht, als dass die UEFA, vor allem namentlich die Briten, aber auch Zwanziger vom DFB, nebst den weltweit üblichen Neidern und Schwätzern seit Jahren massive Antipropaganda gegen die FIFA machen. Es steht zwar ausser jedem Zweifel, dass Korruption bei der Letzteren spätestens seit Joao Havelange ein Dauerthema ist, und dies ganz gewiss nicht zu unrecht. Allerdings ist es so, dass man unserem Machtmenschen und Präsidenten Sepp Blatter (den man besonders gerne abserviert hätte und ALLES unternommen hat um ihn zu Fall zu bringen) persönlich zu KEINER ZEIT irgendetwas nachweisen konnte, so sehr man sich auch bemüht hat. Immerhin war auch er es, der vor vier Jahren Einsicht zeigte und die externe Ethikkommission ins Leben rief. Und allen Unkenrufen zum Trotz, wird der Walliser Sepp auch diese Hürde meistern und am Freitag mit grossem Mehr (2/3) in seinem Amt bestätigt werden. Sagt auch Guido Tognoni, früherer Cheffunktionär der FIFA in Tele Züri und anderswo. Der Rest mit den beklagten Funktionären bleibt abzuwarten, denn nur schon bis zur Auslieferung in die USA wird mindestens ein Jahr vergehen. Also vorerst viel blablabla und mainstream as usual...dies zum Medienhype dazu :-)!
      8 1 Melden
    • Zwiebelbrot 27.05.2015 20:57
      Highlight Auch wenn Sepp unschuldig sein würde und seit 1991 nichts von Korruption mitbekommen haben soll, haben die letzten Jahre ja bewiesen, dass er machtlos ist. Mit einem anderen kann es ja allem Anschein nach nicht schlechter werden. Sepp muss gehen, das ist Fakt. Auch wenn er noch so unschuldig ist, mit ihm ist die FIFA (fast) keinen Schritt weitergekommen. Eine WM in Katar ist ja wohl die beste Wahl ;)
      5 2 Melden
    • Zwiebelbrot 27.05.2015 23:16
      Highlight Um das nochmals zu bekräftigen, ich halte ihn für alles andere als Unschuldig ;) Wollte damit nur sagen dass er, auch wenn er nicht korrupt ist, seine Mitschuld hätte. Die FIFA braucht ein Lifting mit den allerbesten Chirurgen, sonst wird das nichts mehr...
      1 4 Melden
  • Why-not? 27.05.2015 10:43
    Highlight Es war an der Zeit...
    30 1 Melden
  • droelfmalbumst 27.05.2015 10:03
    Highlight hauptsache dem Sepp ist das alles schnurz... der typ hat sowas von keine skrupel...
    33 3 Melden
  • Harry Held 27.05.2015 10:03
    Highlight Vermute mal, King Blatter wird sich als absolut unschuldig und unmitwissend bezeichnen und keinen Grund sehen, Verantwortung zu übernehmen.

    Das Timing der Verhaftungsaktion ist bezeichnend. Jetzt oder nie, Blatters Tage sind angezählt.
    40 4 Melden
  • M. Sig 27.05.2015 09:55
    Highlight Meine gewagte Vorhersage: zufällig sind diese sechs, die erwischt wurden, Gegner vom grossen Sepp. Wenns anders wäre - auch nicht schlecht.
    34 3 Melden
  • Tatwort 27.05.2015 09:52
    Highlight Gucken wir mal in die Zukunft: Die Verhafteten opponieren die Auslieferung. Die USA werden deshalb politisch Druck machen, woraufhin die Verhafteten ohne Rechtsgrundlage ("Es war nicht anders möglich" - Sommaruga) über Nacht an die USA überstellt werden.
    Kurzum: Dieses Mal mag es die Richtigen treffen.
    Frage mich aber, ob auch alle so jubeln werden, wenn es einen Whistleblower wie Snowden trifft.
    Schade einfach, haben es die Schweizer Behörden nicht geschafft, hier zu ermitteln und die Verantwortlichen einzubuchten.
    20 3 Melden
    • Ruffy 27.05.2015 10:37
      Highlight Nein die werden nicht einfach so ausgelierfert, bei weigerung stellen die USA ein Amtshilfegesuch welches bearbeitet und gewährt werden wird. Das ist absolut rechtens so, denn wir haben entsprechende Abkommen.
      10 1 Melden
    • Tatwort 27.05.2015 11:10
      Highlight Das wäre der NORMALE Ablauf. Was ich meine: Es würde mich nicht wundern, wenn die USA hier so massiv Druck machen würden, dass hier einige juristische Klippen zugunsten diplomatischen Friedens umschifft werden.
      7 3 Melden
  • Radiochopf 27.05.2015 09:18
    Highlight achso darum muss ich bei der Steuerklärungen und Bankkonto-Eröffnung angeben, ob ich mit den USA auch Geschäfte mache.. hoffentlich kommen die anderen Länder auch noch auf solche Ideen, dann freue ich mich schon auf die nächste Steuererklärung und Bankkonto-Eröffnung.. zum Glück machen ja US-Firmen wie Dell, Apple, Starbucks usw. keine schrägen Dinger...
    18 1 Melden
  • ZHighlander 27.05.2015 09:11
    Highlight so, so, die Zahlungen wurden über US Banken vorgenommen. warum wundert mich das jetzt nicht?
    23 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 09:04
    Highlight warum muss eigentlich die USA diesen Saftladen in der Schweiz aufräumen?
    38 8 Melden
    • welefant 27.05.2015 09:34
      Highlight Weil die Schweiz nicht in der Lage ist. Oder sollte Herr Wolf diesen Einsatz leiten? Mit Hausbesetzer zusammen?
      26 13 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 08:58
    Highlight Wer hat's der NY Times gesteckt? Ist das nicht merkwürdig?
    12 2 Melden
    • Tatwort 27.05.2015 10:16
      Highlight Noch merkwürdiger ist dass ein "Journalist", der in seinem Blog schreibt, dass er für das FBI arbeite, für heute um 11 Uhr zu einer Pressekonferenz geladen hat - vor einem Tag, nota bene. Weil eben "eine Bombe platze"....
      8 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 08:51
    Highlight Wurde im Dolder niemand verhaftet ?
    4 2 Melden
    • welefant 27.05.2015 09:33
      Highlight nein
      3 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 08:31
    Highlight Polizeiaktion wird von Blatter Sepp geleitet: Die Verhafteten wollten nicht für ihn stimmen !
    104 3 Melden
  • SomeoneElse 27.05.2015 08:27
    Highlight Blatter kann als CH-Bürger wohl nicht ausgeliefert werden oder? Weshalb auch eine Verhaftung nicht erfolgte.
    20 3 Melden
  • MM 27.05.2015 08:17
    Highlight Ähm, schaltet der Blatter Sepp gerade seine Widersacher aus?
    43 3 Melden
  • maxi 27.05.2015 08:11
    Highlight maFI(F)A
    45 2 Melden
  • stadtzuercher 27.05.2015 08:10
    Highlight Wiedermal gehts nur vorwärts bei diesem Schmierenverein, wenn die USA vorwärts macht. War ja bei den Banken und beim Steuerhinterziehungsgeheimnis ähnlich. Wenns nur nach der Schweiz ginge, wäre Korruption ja scheinbar kein Problem...
    38 15 Melden
    • Wooolf 27.05.2015 09:30
      Highlight lies mal diesen Bericht, aber vorsicht, evt. wird dein bisheriges Weltbild zerstört ;)
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/michael-brueckner/us-steueroasen-reserviert-fuer-die-finanz-elite.html
      8 10 Melden
    • Michèle Seiler 27.05.2015 11:21
      Highlight Kopp-Verlag, Wooolf? Ernsthaft?
      8 2 Melden
    • Zuagroasta 27.05.2015 14:53
      Highlight @Michèle : auch wenn der Artikel von diesem schrägen Verlag stammt.
      Die Geschichte mit US-amerikanischen Steueroasen, im speziellen Delaware, ist leider wahr. Siehe hierzu Delaware General Corporation Law.
      Ein Grund warum ich die Haltung der USA zu Steuerhinterziehung usw. in Europa schon etwas heuchlerisch finde. ;)
      2 1 Melden
    • Wooolf 27.05.2015 15:40
      Highlight Wusste halt von der Story, nur die genauen Fakten vielen mir nicht mehr ein. Gegoogelt und den ersten link genommen ^^ Sorry. Kann ja mal passieren ^^.
      2 1 Melden
  • mrmouse 27.05.2015 07:51
    Highlight ob jetzt die Wahl am Freitag anders ausgeht? Schön wäre es, wenn Sepp entthront wird :)
    35 4 Melden
    • roger.schmid 27.05.2015 08:22
      Highlight die frage ist doch ob sich der feigling blatter überhaupt an die wahl traut.. (bei pokalübergaben hat er sich auch schon gedrückt aus angst vor pfiffen..) aus angst der nächste zu sein. das wär mal was. :-D
      16 2 Melden
  • Sandromedar 27.05.2015 07:50
    Highlight das traurige an der sache ist dass egal wieviel vorwürfe gegen die fifa erhoben werden; solange der sepp nicht verhaftet wird, gibts noch genug schmiergelder für eine weitere amtszeit...
    und dem wüstenfussball kann man leider nicht mehr entweichen, da die scheichs ja mächtig in die kasse gegriffen haben für ihre wm.
    aber weiterhin heisst es augen auf und schön weiterverhaften; nur so kann der virus gestoppt werden😊
    45 2 Melden
    • SanchoPanza 27.05.2015 07:58
      Highlight inkl. Sheik Vladimir
      12 6 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 07:44
    Highlight Sepp fliegt hoffentlich mit!
    46 4 Melden
  • Jarl Ragnar 27.05.2015 07:36
    Highlight Nach weltweiter negativer Presse, werden jetzt auf einmal Funktionäre verhaftet. MEINER MEINUNG NACH sind dies Bauernopfer die geopfert werden. Man sollte Blatter verhaften, und dann mal richtig ausmisten. Dies sind die wahren Verbrecher im Fussball
    80 9 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 07:43
      Highlight Jack Warner ist kein Bauernopfer, er ist einer der übelsten Funktionäre und sichert Blatter immer wieder Stimmen. Der Mann geht über Leichen.
      57 2 Melden
    • Jarl Ragnar 27.05.2015 07:54
      Highlight Dies mag so sein. Doch habe ich die Befürchtung das diese Aktion nur dazu dienen soll, die grosse Mehrheit zu beschwichtigen. Hoffe meine Zweifel sind unbegründet.
      24 3 Melden
    • Jaing 27.05.2015 08:07
      Highlight Das sind viel zu hohe Funktionäre, um sie als Bauernopfer zu bezeichnen.
      15 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 08:10
      Highlight Da stimme ich zu. Blatter wird das schamlos ausnutzen um die korrupten Marionetten auszuwechseln, er wird sicherlich behaupten entsetzt zu sein und von den ganzen Korruptionsgeschichten nichts gewusst zu haben.
      Trotzdem steht aber die Präsidentschaftswahl an, und mit den festgenommenen CONCACAF-Vertretern fehlt Blatter womöglich einiges an Stimmen.
      18 2 Melden
  • jonash 27.05.2015 07:29
    Highlight Zuerst mal in den usa die korrupten politiker verhaften. 'murica
    21 38 Melden
    • EvilBetty 27.05.2015 07:46
      Highlight Was hat das mit 'Murica zu tun? Als ob es bei uns keine korrupten Politiker geben würde...
      36 4 Melden
    • jonash 27.05.2015 08:46
      Highlight Was hat das bitte nicht mit 'murica zu tun? Zuerst sollte man die probleme IM land lösen bevor man die auslieferung beantragt
      4 19 Melden
  • Jaing 27.05.2015 07:27
    Highlight Endlich wird mal durchgegriffen. Jack Warner ist ja soweit ich mich erinnere kein unbeschriebenes Blatt.
    29 3 Melden
    • beryll 27.05.2015 09:14
      Highlight Der Blatter ist wohl das meist beschriebene Blatt. Hoffen wir -hoffentlich nicht vergebens- dass sich das Blatt wendet, auf eine Entblätterung....
      12 2 Melden
  • koala 27.05.2015 07:27
    Highlight Recht so! Wieso haben sie nicht gleich den ganzen Fifa-Kongress in die Staaten verlegt? Dann wären Sepp und seine Jünger am richtigen Platz!
    37 4 Melden
  • saukaibli 27.05.2015 07:24
    Highlight Hach wie schön, mein Mittwoch ist gerettet. Wenn man gleich am Morgen so schöne Nachrichten liest, kann der Tag nur gut werden :-) Nur schade ist der Mafia-Sepp persönlich nicht unter den Verhafteten. Aber wer weiss was noch kommt... die Hoffnung stirbt zu letzt.
    53 6 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 08:44
      Highlight Blattert klammert sich an sein FIFA-Amt bis zum Ende seiner Tage, und so wie es aussieht nimmt er die Fifa gleich mit ins Grab. Sein Nachfolger wird ganze Arbeit leisten müssen um das wenige, was vom Ruf der Fifa noch übrig ist, zu retten.
      15 3 Melden
  • roger.schmid 27.05.2015 07:08
    Highlight grossartig dass endlich mal was geht! nur schade dass blatter nicht verhaftet wurde.. wenn dieser möchtegern sonnenkönig endlich fällt werden millionen von fussbalfans jubilieren.
    44 2 Melden
  • elivi 27.05.2015 06:59
    Highlight Hah! Wusst ich's doch! Fair Play bei FIFA is relative!
    23 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.05.2015 06:48
    Highlight Dem leitenden Ermittler sage ich besten Dank und nominiere ihn hiermit für den Eliott Ness Award 2015!
    27 3 Melden
  • UNO1 27.05.2015 06:46
    Highlight Bitte den Sepp nicht vergessen!
    46 3 Melden
  • Lil'Ecko 27.05.2015 06:32
    Highlight Uii man hört wiedermal was positives von der FIFA😀 hätte ich nicht vor 2050 erwartet😜
    42 4 Melden
  • Zwiebelbrot 27.05.2015 06:32
    Highlight Hoffentlich ist der Sepp einer dieser Funktionäre. Figo macht den Rückzug vom Rückzug seiner Kandidatur und gewinnt. Danach räumt er die FIFA mal auf und die WM 2022 wird kein Wüstenfussball. Träume ich noch?
    31 5 Melden
    • droelfmalbumst 27.05.2015 11:14
      Highlight lieber mal aufwachen... :(
      3 0 Melden

Assalé schiesst YB zum verdienten Sieg – der FCZ liegt damit erstmals hinter GC

Artikel lesen