Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eine Boeing 777-300 von Swiss Airlines startet auf der Piste 16 unter der Aufsicht des Kontrollturms von Skyguide, am Mittwoch, den 29. November 2017 in Zuerich-Kloten. (KEYSTONE/Christian Merz)

Eine Computerpanne sorgt für ein Chaos im europäischen Luftverkehr.  Bild: KEYSTONE

Hälfte aller Flüge verspätet:  Computer-Panne sorgte für Chaos am europäischen Himmel



Der Ausfall eines zentralen Computersystems der europäischen Flugsicherung Eurocontrol hat am Dienstag zu massiven Störungen im europäischen Luftverkehr geführt. Wie die Organisation in Brüssel mitteilte, war ein System zum Datenaustausch und zur Koordinierung von Flugplänen betroffen.

Schätzungsweise die Hälfte der geplanten 29'500 Flüge in Europa könnten durch den Systemausfall am Dienstag verspätet sein. Auch an den Flughäfen Zürich, Genf und Basel waren laut Angaben auf den Homepages der Flughäfen mehrere Flüge verspätet. Erst am Abend war die Störung beendet.

Auch Flüge in Zürich verspätet

Der Computer-Ausfall war auch am Flughafen Zürich spürbar. «Wegen der Panne sind auch bei uns einige Flüge verspätet», sagte Flughafen-Sprecherin Sonja Zöchling zu watson. So etwa jene von Madrid und Frankfurt. 

Betroffen von der Panne war demnach das Enhanced Tactical Flow Management System (ETFMS). Durch dieses werden Flüge und Kapazitäten innerhalb des europäischen Luftraums koordiniert. «Die Flugsicherung direkt ist nicht betroffen und es gibt keine Auswirkungen auf die Sicherheit», erklärte Eurocontrol.

«So etwas hatten wir noch nie», sagte eine Eurocontrol-Sprecherin der Nachrichtenagentur AFP. Gegen 20 Uhr war die Störung beendet und Eurocontrol meldete eine «Rückkehr zur Normalität». Wie viele Flüge am Ende betroffen waren, teilte die Organisation nicht mit.

Durch die Panne waren alle Flugpläne verloren gegangen, die vor 12.26 Uhr (MESZ) in das System eingegeben worden waren. Eurocontrol forderte die Fluggesellschaften daher auf, die Flugpläne erneut in das System einzugeben.

Eurocontrol ist eine zwischenstaatliche Organisation. Ihr gehören nicht nur die 28 EU-Staaten an, sondern auch Länder wie die Ukraine, die Türkei oder Georgien. Die Organisation beschäftigt gut 1900 Mitarbeiter. (cma/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sum Ting Wong 03.04.2018 18:22
    Highlight Highlight Was macht denn dieses ETFMS genau?
    • Eurostar 03.04.2018 22:04
      Highlight Highlight Es stimmt die einzelnen Flugpläne im europ. Luftraum miteinander ab und weist in grossen Flughäfen den Flugzeugen fixe Start- und Landeslots zu. So kann ein Flugzeug i.d.R. erst starten, wenn der Landeslot ebenfalls gesichert ist. Fällt das System aus, werden fixe Kapazitäten (sog. Flows) gemäss vordefinierten Plänen an die Flughäfen geschickt, nach denen Flugzeuge auf bestimmte Routen starten dürfen. Dies hat dann jedoch eine Kapazitätsreduktion zur Folge.
    • α Virginis 04.04.2018 00:41
      Highlight Highlight Die ETFMS ist eine zentrale Stelle zur Planung und Organisation aller Flüge bei EUROCONTROL, unabhängig der Nationalität oder Fluggesellschaft. Dies ist die sogenannte "taktische" Planung der Flüge, hat also mit der Sicherheit im Flugverkehr wenig zu tun.
      Nur... Wenn ein solches System zusammenbricht, kracht die ganze Organisation auf den Flughähen zusammen. Das führte natürlich zu Warteschleifen über den Flughäfen und verschobene Flüge.

      Hoffe, ein wenig Licht ins Dunkel gebracht zu haben ;)
    • Sum Ting Wong 05.04.2018 00:02
      Highlight Highlight Vielen Dank Euch beiden!
  • Gsnosn. 03.04.2018 18:09
    Highlight Highlight Sitze gerade im Flieger und warte, aber dank Watson bin ich immerhin Informatiert.
  • ren48ra 03.04.2018 18:01
    Highlight Highlight Das war bestimmt wegen einem Windows 10 Update
  • derEchteElch 03.04.2018 17:35
    Highlight Highlight „und es gibt keine Auswirkungen auf die Sicherheit. Man hat den Fehler gefunden und arbeite mit Hochdruck daran“

    Dieser Abschnitt ist zu sowas wie eine 0815 Standardfloskel geworden. Sie ist wahrscheinlich schon in jeder Vorlage für Medienmitteilungen vorgetippt.. verliert allmählich an Aussagekraft.. 🙄 🤨
  • RyXXel 03.04.2018 17:19
    Highlight Highlight Hoch lebe die Digitalisierung!

Darum könnte Fliegen bald teurer werden

Die Schweiz und die EU planen, ihren Emissionshandel zu verknüpfen. Obwohl dies neu auch den Flugverkehr mit einschliesst, lässt die Forderung nach einer Flugticketabgabe nicht nach.

Vor kurzem haben Schweizer Forscher die Klimaszenarien bis 2060 vorgestellt. Das Fazit: Gelingt es nicht, die weltweiten Treibhausemissionen rasch zu senken, werden die Sommer trockener, die Niederschläge heftiger, die Hitzetage zahlreicher und die Winter schneeärmer. Um ihren Kohlendioxid-Ausstoss zu verringern, setzt die Schweiz auf die CO2-Abgabe und auf das Emissionshandelssystem (EHS), das besonders energieintensive Unternehmen wie Kraftwerke zum Ausstoss einer bestimmten Menge CO2 …

Artikel lesen
Link to Article