Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wegen drohenden Schneesturms an der US-Ostküste: Swiss streicht sämtliche Flüge nach New York

22.01.16, 15:00 22.01.16, 16:48

Die Fluggesellschaft Swiss hat alle Flüge nach New York für den 23. und 24. Januar gestrichen. Der Grund ist klar: Die US-Ostküste erwartet einen gigantischen Schneesturm.

Diese Flüge sind betroffen:

swiss.com

Alle betroffenen Passagiere seien informiert und ihre Flüge umgebucht worden, sagt Swiss auf Anfrage. Man geht davon aus, dass sich ab Sonntag der Flugverkehr wieder normalisiert. 

Auch alle anderen grossen Airlines hätten ihre Flüge in besagter Zeitspanne nach New York bereits gecancelt, bei der Swiss habe man noch relativ lange zugewartet. Betroffen sind nur die Flughäfen in New York, Boston wird normal angeflogen.

Die Meteorologen sind sich aber sicher, dass der vorhergesagte Schneesturm kommen wird. «Alle Rechenmodelle, ob nach amerikanischer, kanadischer, europäischer oder britischer Methode, sind sich einig», sagte Louis Uccellini, Direktor des US-Wetterdienstes NOAA am Donnerstag. (aeg)

Die US-Ostküste wappnet sich für den Monster-Schneesturm

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kato 22.01.2016 18:54
    Highlight Der türkische Nachrichtendienst «140journos» schreibt:

    «Havayolu şirketlerinin web sitelerinden yapılan açıklamaya göre, 22-23 Ocak'ta "Atatürk ve Sabiha Gökçen havalimanlarında beklenen meteorolojik hadise ve yoğun kar yağışı nedeniyle" iç ve dış hatlarda THY'nin 131, Pegasus'un 32, Onur Air'in 10, Atlas Jet'in ise 14 seferinin iptal edildiği duyuruldu.»

    Was so viel heisst wie: Die Flüge der Airlines Turkish, Pegasus, Onur Air und Atlas Jet mit den Nummern 131, 32, 10 und 14 ab den zwei Istanbuler Flughäfen sind zwischen 22. und 23. Januar ebenfalls gestrichen.
    5 0 Melden
  • Donald 22.01.2016 17:51
    Highlight Jetzt hat es doch geheissen, dass der 777 auf dieser Strecke fliegen wird. Ist das Ding nicht mal Schneeresistent? :)
    4 8 Melden
    • Flint 22.01.2016 18:37
      Highlight Also Nebel kann die 777 vorübergehend kurz etwas auflösen (Triebwerke machen viel warme Luft, Nebel wird kurzzeitig deshalb etwas dünner) aber einen Schneesturm ist doch zu viel. Wir wollen alle doch keine gefährlichen Zwischenfälle, nicht wahr? 😉
      4 0 Melden

Kampf gegen Waffen-Exporte nimmt Fahrt auf – das musst du wissen

Eine Petition kämpft gegen eine Lockerung der Regeln für Waffenexporte. Gleichzeitig hat die GSoA die Unterschriften für ihre Kriegsmaterial-Initiative beisammen. Warum derzeit so hitzig über das Thema gestritten wird – die wichtigsten Fragen und Antworten. 

Sollen Schweizer Waffenfirmen gepanzerte Fahrzeuge in die Türkei liefern dürfen? Nein, findet die Organisation Campax und hat deshalb am Dienstag eine Petition gegen die Lockerung der Exportgesetzgebung für Kriegsmaterial eingereicht. «Aus humanitärer Sicht ist die einzig akzeptable Veränderung der heutigen Exportpraxis keine Lockerung, sondern eine Verschärfung», schreibt Campax in einer Mitteilung.

Doch auch die Schweizer Rüstungsfirmen sind nicht untätig. Diese gelangten im letzten Herbst …

Artikel lesen