Schweiz

Nach erzwungener Landung auf Sumatra

Heinz Peier (65), von zwei F-16 vom Himmel geholt, darf wieder fliegen

14.04.14, 09:57

Der Schweizer Hobbypilot, der am Freitag unter dramatischen Bedingungen von der indonesischen Luftwaffe zur Landung gezwungen wurde, ist wieder frei.

Laut dem Newsportal Merdeka.com wurde Heinz Peiers Propellerflugzeug am Sonntagmorgen aufgetankt, worauf der 65-Jährige Rentner den Luftwaffenstützpunkt Soewondo auf Sumatra um 10.00 Uhr Ortszeit Richtung Singapur verliess.

Heinz Peier und seine Swearingen SX 300 am Sonntag auf dem Luftwaffenstützpunkt Soewondo auf Sumatra.  Bild via merdeka.com

Peier hatte etliche administrative Hürden zu nehmen, bevor er die Starterlaubnis erhielt: Neben Einreise- und Flughafenformalitäten musste er sich medizinisch untersuchen lassen. Ausserdem unterschrieb er eine Erklärung, wonach er sein Vergehen nicht wiederholen werde. Auch die Schweizer Botschaft in Jakarta war in seine Freilassung involviert.

Dass der pensionierte Swiss-Pilot tatsächlich wieder fliegt, geht auch aus seinem Blog hervor. Unter die zahlreichen Kommentare auf seinen letzten Post schrieb er heute Morgen: «Die Fakten werden demnächst publiziert.» Wir sind gespannt.

Peier war am Freitag von zwei F-16-Kampfjets zur Landung gezwungen und am Boden von bewaffneten Soldaten empfangen worden. Bild: AP

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Flugpionier Walter Mittelholzer stürzte vor 80 Jahren ab – aber nicht mit dem Flugzeug

Einige Bruchlandungen hat der Schweizer Flugpionier überlebt. Am 9. Mai 1937 ist er gestorben – nicht bei einem Flugzeugabsturz. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere stürzte er im Alter von 43 Jahren auf einer Klettertour in der Steiermark zu Tode.

Insgesamt unternahm der Pilot, Flugfotograf und Reiseschriftsteller rund 9000 Flüge. «Mitteli», wie ihn seine Freunde nannten, zählte zu seinem grossen Bekanntenkreis in aller Welt gekrönte Häupter wie Haile Selassie und den Schah von Persien, …

Artikel lesen