Schweiz

Solar Impulse muss in Japan zwischenlanden

01.06.15, 09:32 01.06.15, 09:50

Der Schweizer Solarflieger «Solar Impulse 2» muss in Japan zwischenlanden. «Die Wetteraussichten haben sich verschlechtert. Wir haben entschieden, in Nagoya einen Zwischenstopp einzulegen und bessere Bedingungen abzuwarten», teilte Solar Impuls am Montag via Twitter mit. (wst/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Absturz: Börsen starten wieder mit Gewinnen in die neue Handelswoche

Nach dem weltweiten Kursrutsch in der vergangenen Woche sind die Börsen freundlich in den Montag gestartet. Der Schweizer Aktienindex SMI legt im frühen Handel 1,5 Prozent zu. Auch der deutsche DAX notiert 1,5 Prozent im Plus. 

Der MSCI-Index asiatisch-pazifischer Aktien ausserhalb Japans kletterte am Montag um ein Prozent auf 559 Punkte. Auch die Börsen in China und Südkorea legten zu.

In Japan wurde wegen eines Feiertags nicht gehandelt. Mit Spannung warteten Anleger auf die aktuellen Daten …

Artikel lesen