Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Prächtige Aussicht vom Bürgenstock, Chänzeli, auf den Vierwaldstättersee. Bild: Wikimedia Commons (muskklprozz)

Luxus-Resort am Bürgenstock – das Hoffen auf George Clooney

Über eine halbe Milliarde Franken Baukosten: Diesen Sommer eröffnet das luxuriöse Bürgenstock-Resort – die Betreiber buhlen schon jetzt um superreiche Dauermieter.

01.05.17, 04:39 01.05.17, 06:29

Sacha Ercolani / schweiz am wochenende

Ein Artikel von

Internationalen Glanz und Glamour ist man sich auf dem Bürgenberg hoch über dem Vierwaldstättersee längst gewohnt. Filmdiva Sophia Loren (82) hatte ihren festen Wohnsitz im Bürgenstock-Resort, Hollywood-Star Audrey Hepburn sogar ein Ferienhaus und in der Kapelle geheiratet, auch Stummfilm-Legende Charlie Chaplin oder Ex-James-Bond Sean Connery (86) genossen die prächtige Aussicht.

Um den attraktiven Bergpool des 5-Sterne-Club-Hotels sonnten sich unzählige Könige oder Staatspräsidenten. Das Gästebuch der Bürgenstock-Hotels liest sich wie ein Who’s Who prominenter Zeitgenossen aus Politik, Wirtschaft und Showbusiness.

Die junge Audrey Hepburn. bild: hans gerber (1954)

Und gemäss denn neuen Betreibern soll das künftig wieder so sein. Resort-Direktor Bruno H. Schöpfer wünscht sich, dass Hollywood-Star George Clooney (55) mit seiner Gattin Amal (39) nicht mehr am idyllischen Comersee, sondern in einer der 67 Residenz-Suiten auf dem Bürgenberg Ferien macht. Trotz der Hoffnung, an die glanzvollen alten Zeiten anknüpfen zu können, mahnt Resort-Sprecher Raphael Amrein, man wolle ein offener Berg für alle sein. «Das Resort und seine Hotelzimmer und Residenz-Suiten stehen allen Besuchern offen.»

Wie Recherchen zeigen, können sich Normalsterbliche die Mietsuiten jedoch niemals leisten: Bis zu 28'500 Franken kostet eine solche Residenz pro Monat. Inbegriffen sind Hotelservice mit allen Annehmlichkeiten und Sicherheitsservice mit Rund-um-die-Uhr-Videoüberwachung. Zudem haben Gäste raschen Zugang zu medizinischen und therapeutischen Behandlungen.

Visualisierung des Bürgenstock-Hotels. screenshot: buergenstock.ch

Erwartet werden auf dem Berg in erster Linie Besucher aus der Schweiz, zudem aus den USA, aus England, Deutschland, China und aus dem arabischen Raum. Und sie dürfen einiges erwarten: Das Resort liegt 500 Meter über dem Vierwaldstättersee, erstreckt sich über 60 Hektaren.

Visualisierung des Bürgenstock-Waldhotels (2014). Bild: BUERGENSTOCK RESSORT LAKE LUCERN

Im Vollbetrieb in rund drei Jahren dürften mehr als 800 Personen auf dem Bürgenberg arbeiten. Die riesige Anlage würde auch als perfekter Austragungsort für namhafte Grossanlässe wie unter anderem das Weltwirtschaftsforum WEF oder den G-8-Gipfel dienen. Denn der Flugplatz Buochs ist nur wenige Fahrminuten entfernt, die Stadt Luzern ist in 20 Minuten mit dem Schiff und der Zahnradbahn erreichbar, und der Berg kann zur Sicherheit komplett abgeriegelt werden.

«Wir haben Anfragen bis 2020», sagt Sprecher Raphael Amrein. «Bei den bisherigen Anfragen für Events sind auch Grossanlässe mit mehreren hundert Personen dabei.»

Seit 2008 besitzen Investoren aus Katar das Resort, sie investieren weit über eine halbe Milliarde Franken in das Projekt. Das Emirat am Persischen Golf, ein Nachbar Saudi-Arabiens, gilt als reichstes Land Asiens – grösste Einnahmequellen des Landes sind Erdöl und Erdgas. Im Sommer soll die Anlage eröffnet werden. Doch die grosse Eröffnungsparty wird erst im Jahr 2018 stattfinden. Dann wird das legendäre Resort-Gästebuch mit Sicherheit um viele Persönlichkeiten erweitert.

Coole Hotels weltweit: Boutiquehotel, Iglu, Toskanatraum

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • kleiner_Schurke 01.05.2017 07:22
    Highlight 28'500 Fr. pro Monat? Tönt fast wie ein YMCA aus der Sicht des wahren Luxus. In wirklich guten Hotels sind solche Preise pro Nacht durchaus nicht unüblich. Einen Monat in der Turmsuite im Hotel Widder in Zürich würde 90'000 Fr kosten, im Burj Al Arab ca eine halbe Million.
    16 4 Melden

Wenn 100er-Noten gezückt werden und Verwirrung herrscht, ist Vollgeld-«Arena»

Am 10. Juni entscheidet das Schweizer Stimmvolk über die Vollgeld-Initiative. Es ist wohl eine der kompliziertesten Vorlagen aller Zeiten. Auch in der Abstimmungs-Arena zum Vollgeld redeten Initianten und Gegner aneinander vorbei.

Es ist wie die schwierigste Prüfung des ganzen Lebens. Nur müsse diesmal das ganze Schweizer Stimmvolk diese Prüfung ablegen, sagt «Arena»-Moderator Jonas Projer zum Auftakt der Sendung zur Vollgeld-Initiative. Die anschliessende Diskussion zeigte, wie kompliziert der Sachverhalt wirklich ist.

Geladen waren verschiedene Gegner der Vorlage, darunter Finanzminister Ueli Maurer (SVP). Auf der anderen Seite standen zwei der Initianten. Erklärtes Ziel von Projer war, dass nach der Sendung klar ist, …

Artikel lesen