Schweiz

Bist du ein Wenig-, Mittel- oder Vielnutzer? Und wie kommst du am günstigsten davon?  Bild: KEYSTONE

«Kassensturz» zeigt, welches Handy-Abo das günstigste für dich ist

Rund 20 verschiedene Mobilfunkanbieter buhlen in der Schweiz um Kundschaft. «Kassensturz» hat sich der Aufgabe angenommen, die Handytarife der verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Dabei hat «Kassensturz» die besten Angebote für folgende drei Nutzerprofile verglichen: Wenig-, Mittel- und Vielnutzer. 

07.03.17, 22:19 08.03.17, 07:00
Eva  Wohlgemuth
Eva Wohlgemuth

Der jährliche Datenverkehr in der Schweiz steigt laut Kassensturz um 50 Prozent. Und wenn der Konsum ansteigt, steigt auch die Konkurrenz. In der Angebotsflut Übersicht zu behalten, fällt vielen schwer. «Kassensturz» hat die verschiedenen Angebote der rund 20 verschiedenen Anbieter verglichen und hat folgende Nutzerprofile erstellt: 

Der Wenignutzer

Der Wenignutzer – oder die Wenignutzerin – schreibt gerne mit Freunden auf WhatsApp, leitet auch mal gerne ein lustiges Video im Gruppenchat weiter. Daneben wird ab und an mal der Fahrplan nachgeschaut, weiter wird das Handy kaum genutzt. 

Das passende Angebot soll also monatlich Folgendes abdecken: 

- 500 MB
- 7,5 Mbit/s
- 40 SMS
- 60 Minuten Telefonieren

Dabei schneiden folgende Angebote am besten ab: 

- Lyca Mobile: Plus + Surf S +Talk & Text 12 für sagenhafte 15.25 CHF im Monat.
- Aldi Suisse: Mobile + Smart75 für einige Rappen mehr, 15.90 CHF im Monat. 
- Sunrise: Airbag + Budget 10 + Speedoption für noch immer günstige 17 CHF im Monat. 

Der Mittelnutzer

Der Mittelnutzer/die Mittelnutzerin benützt sein Handy zwar nicht ständig, schaut aber schon manchmal online Videos oder hört Musik. Dadurch wird deutlich mehr Datenguthaben gebraucht als beim Wenignutzer. SMS schreibt der Mittelnutzer nur wenige, da Dienste wie WhatsApp hier eher das Kommunikationsmittel der Wahl darstellen. 

Das passende Angebot soll monatlich Folgendes abdecken: 

- 2000 MB
- Mind. 7,2 Mbit/s
- 20 SMS
- 150 Minuten Telefonie

Folgende Angebote schneiden dabei am besten ab: 

- Lyca Mobile: EU 19 für 19 CHF im Monat.
- M-Budget: Maxi One für 29 CHF im Monat. 
- Coop Mobile: Swiss Flat für nur 90 Rappen mehr, 29.90 CHF

Der Vielnutzer

Der Vielnutzer/die Vielnutzerin braucht sein Handy nicht nur als Handy. Beispielsweise verwendet er sein Handy auch als Hotspot, um beim Pendeln auf dem Laptop Filme schauen zu können. Dabei will er aber natürlich auch kein lahmes Internet, sondern ein schnelles und vor allem unlimitiertes. 

Das passende Angebot muss monatlich Folgendes abdecken: 

- unlimitiertes Datenguthaben
- Mind. 15 Mbit/s
- 30 SMS
- 300 Minuten Telefonie

Folgende Angebote schneiden dabei am besten ab:

- Coop Mobile: Swiss Flat + Unlimited Data für 54.90 CHF im Monat. 
Wingo: Mobile Support kostenpflichtig für 55 CHF im Monat.
- Salt: Plus Swiss für 59 CHF im Monat. 

Generell gilt, so «Kassensturz», dass wer unter 30 CHF im Monat ausgibt, mit gutem alten Prepaid am besten wegkommt. Wer mehr als 30 CHF monatlich ausgibt, der kommt mit einem Abo günstiger. 

Was aber beachtet werden muss: Roaming wurde in der Analyse nicht mitberücksichtigt. Wäre dies dazugenommen worden, wäre die Analyse zu komplex geworden – und wahrscheinlich auch auf andere Ergebnisse gestossen (ewo).

Das sind die 25 meistverkauften Handys aller Zeiten

Das könnte dich auch interessieren:

Klopp lässt seinen Penalty-Frust an den Reportern aus

Warum nach einem Amoklauf in den USA noch viel mehr Menschen starben

Vom Meister ausgezeichnet – Die besten Parker-Weine fürs Fest

Trump macht Jerusalem zur Israel-Hauptstadt – die Nahost-Eskalation in 9 Punkten erklärt

Bitte, Nintendo, diese 15 Games gehören auf einen Game Boy Classic Mini!

Israelischer Professor zum Trump-Entscheid: «Jerusalem war nie das Hindernis für Frieden»

8 Katzen, die sich den Sommer mit sehnlichst zurückwünschen

«Bilder von unten» – 12 Leute erzählen, was sie auf Tinder und Co. nicht sehen wollen

Jahre des Zorns – was der Palästinenser-Aufstand bedeutet

Diese Obdachlosen haben vielleicht ihr Zuhause verloren – nicht aber ihren Humor

Dieser Schweizer Soldat musste gerade durch die Französisch-Hölle – aber sowas von

Darum lehnt der Bundesrat «No Billag» ab – die 5 wichtigsten Argumente im Überblick

«So etwas macht man nicht» – FDP-Boss Gössi kritisiert Geheimtreffen vor Juncker-Besuch

O du schreckliche! Das Bullshitbingo für das Weihnachtsessen mit deiner Familie

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
34
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
34Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DocM 08.03.2017 11:12
    Highlight Ich habe ein Dual-Sim. Eine unlimited von Salt und eine nach Bedarf. In der CH ein Prepaid von Swisscom (falls das Salt Netz mal nicht reicht) und im Ausland wird eine CH Prepaid ausgewechselt. Kosten Daten/Voice unlimitiert CHF 29 plus ca. CHf 1 prepaid Kosten / Monat.
    2 0 Melden
    • Cyman 08.03.2017 20:03
      Highlight Mache ich genau so, im Moment habe ich in Neuseeland eine SIM mit 3.5 GB für 28 Fr. gekauft, die kommt in den Dual SIM-Slot. Wesentlich günstiger als ein Abo mit Roaming inkludiert...
      1 0 Melden
  • Döst 08.03.2017 09:19
    Highlight Man sollte im Jahr 2017 die Vergleiche ohne SMS machen. Das braucht doch kein Mensch mehr. Und wenn, sind es Menschen, die auch kein Datenpaket benötigen. Oder dann nur im Notfall eine SMS, wenn kein Datenempfang vorhanden ist (z.B. in den Bergen). Insbesondere beim Wenignutzer Vergleich (40 SMS!) würde die Rangliste anders aussehen ohne SMS.
    7 1 Melden
  • Döst 08.03.2017 08:53
    Highlight Noch mehr Sparpotential gibts mit Dual SIM Handy.
    Eine SIM fürs telefonieren, die 2. SIM für Data. So kann man seine Bedürfnisse optimal und kostengünstig umsetzen.
    Und für die "Roaming inkl. Fans": in der EU lohnt es sich ab Juni erst Recht eine "EU-Prepaid" als 2. SIM einzulegen. "Roaming inkl." wird von CH Anbietern sehr teuer in Päckli versteckt.
    0 0 Melden
  • Jarkovich 08.03.2017 08:50
    Highlight kennt jemand ein Abo mit viel Gesprächsminuten und wenig Datenvolumen?
    0 0 Melden
  • Hackphresse 08.03.2017 08:27
    Highlight Euch allen da unten reichen 3GB? 😕🙄
    Echt? 😐
    11 5 Melden
    • Tilman Fliegel 08.03.2017 10:58
      Highlight Da ich Filme fast nur über WiFi gucke, reicht mir 3GB ganz gut.
      0 0 Melden
  • Joe'Tee 08.03.2017 08:15
    Highlight Bin seit 2 Jahren bei Salt.
    Zahle 59.- bei Swisscom waren es 99.-
    24*40= 960.- gespart die ich alle zwei Jahre für ein neustes Smartphone geben kann ( nicht vergessen bei Vertragsverlängerung bekommt man ein Smartphone wie Iphone und Samsung für 299-.oder 399.-).
    Obwohl alles unlimitiert ist brauche ich nur die Daten. Aber eben es kommt drauf an wo man wohnt und wo man sich oft aufhält 👏👍💵
    6 2 Melden
    • Richu 08.03.2017 10:07
      Highlight @Joe'Tee: Noch viele könnten wie Sie etliches Geld sparen, wenn die Preise zwischen den Anbietern richtig verglichen würden. Swisscom ist einfach viel zu teuer!
      5 1 Melden
  • Tilman Fliegel 08.03.2017 07:28
    Highlight Wenn man fast nur Daten braucht, ist Prepaid billiger. Bin Momentan mit 3GB im Monat für knappe 20 CHF unterwegs.
    6 0 Melden
    • Hallo Hallo 08.03.2017 08:05
      Highlight Habe danke Weihnachtsaktion+normale Aktion+Studentenrabatt unlimitiert Daten, SMS und Telefon in die Schweiz für 9 CHF ergattern können. Man muss gerade um die Weihnachtszeit immer wieder vergleichen...
      2 0 Melden
    • Döst 08.03.2017 08:58
      Highlight Bei "nur" Daten ist Lycamobile ziemlich stark:
      Prepaid 5 GB für Fr. 13.90 auf Swisscom 4G Netz.
      Am besten mit Dualsim Smartphone, weil Lycamobile bei Telefontarifen nicht ganz so günstig ist wie bei Data. Und der Support ist nicht gerade das gelbe vom Ei. Wenns man läuft ist Lycamobile aber völlig i.O.
      1 0 Melden
    • Rdkay 08.03.2017 11:25
      Highlight Geht tethering / hotspot bei lyca oder immer noch blockiert?
      0 0 Melden
  • sch'wärmer 08.03.2017 06:25
    Highlight P.S.: Beim M-Budget Maxi One
    (29.-/Mt.) gibts lediglich 1GB Daten inklusive und nicht wie angegeben 2000 MB. Das ist ein ganzes Gigabyte weniger als beim Coop Swiss Flat zum gleichem Preis...😒
    4 13 Melden
    • Chuchichäschtli 08.03.2017 06:58
      Highlight Das stimmt nicht! Sie haben erst kürzlich um 1GB erhöht. Also 2000 MB. 😉
      22 1 Melden
  • ast1 08.03.2017 01:58
    Highlight Wenn man in der Stadt oder Agglo wohnt, okay. Auf meiner täglichen Zugstrecke hat leider sogar die Swisscom zwei Funklöcher – ich habe die anderen Netze auch ausprobiert und möchte mir das nicht wieder antun.
    12 0 Melden
    • Ton 08.03.2017 07:56
      Highlight Swisscom hat ein schlechteres Netz als Sunrise.
      10 12 Melden
    • Ton 08.03.2017 12:24
      Highlight Es blitzt zwar, aber das ist Fakt, auf Watson erschien vor einem Monat ein Artikel dazu.
      3 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 07.03.2017 23:08
    Highlight Bei Salt gibt es sehr regelmässig Preisreduktionen, sodass das Plus Swiss Abo auch für Fr. 29.-/Monat abgeschlossen werden kann, was meiner Meinung nach das mit Abstand preiswerteste Abo in der Schweiz ist.
    36 3 Melden
    • Taserface 08.03.2017 00:37
      Highlight Dafür gibt es das mit Abstand schlechteste Netz der Schweiz gratis dazu.
      41 31 Melden
    • Addidi 08.03.2017 01:34
      Highlight Ja und wenn du unter 27 bist, zahlst du für das Abo nur 24 Stutz im Monat - UNSCHLAGBAR! Alles inklusive. In den Bergen ist der Empfang nicht immer top (4G), aber in den Städten tiptop.
      18 0 Melden
    • Simon 08.03.2017 06:34
      Highlight Ich habe in der Stadt und da reicht es voll und ganz. Und ja, 1x im Jahr auf einem Berg verkrafte ich es, keinen Empfang zu haben.
      14 3 Melden
    • CAWA 08.03.2017 06:39
      Highlight So schlecht ist es nicht. Habe vor einem Jahr von Swisscom auf Salt gewechselt und bin sehr zufrieden.
      23 1 Melden
    • DailyGuy 08.03.2017 07:47
      Highlight Salt ist gut. Wenn man tiefe Ansprüche hat. Gerade in Gebäuden ist Salt sehr schlecht. So hat die Arbeitskolegin die ca. 3 Meter neben mir sitzt mit Sunrise 3-4 Balken 4G Netz. Ich habe genau zwischen durch ein wenig 2G Netz aber meistens kein Empfang (wir beide haben dasselbe Handymodell).
      Auch darf man nicht vergessen, dass es bei Sunrise keine Vertragsbindung gibt. So kann man schnell das Abo wechseln (zu einem anderen Abo der Sunrise oder zu einem anderen Anbieter), falls man mal länger im Ausland ist usw. Und bei Salt wird einem immer 24 Monate Vertragsbindung aufgehalst bei den Aktionen.
      4 2 Melden
    • Joe'Tee 08.03.2017 08:04
      Highlight Wer in der Agglomeration und in Bevölkerung reicheren Dörfern-Gebieten herumirrt, läuft mit Salt gut. Wer oft abgelegen ist zahlt das doppelte bei Swisscom.
      Tja man kann nicht überall sparen.
      5 0 Melden
    • Hallo Hallo 08.03.2017 08:07
      Highlight Habe for 1 Jahr noch Weihnachtsrabatt+Studentenrabatt darauf bekommen. Zahle jetzt 9 CHF für alles inklusive. So ein Angebot gibt es wahrscheinlich nie wieder. Der Fehler war, dass die Rabatte bei Salt meistens kumulierbar waren..
      4 0 Melden
    • Lami23 08.03.2017 08:20
      Highlight war letztens in den heubergen, da hatte sogar nur salt empfang :-) für 25.- / Monat bin ich zufrieden.
      5 0 Melden
  • Xriss 07.03.2017 23:05
    Highlight Swisscom Infonity XL und mich kümmern nur noch die Datenpakete ausserhalb Westeuropa, wenn ich das inbegriffene GB Daten verbraucht habe.
    Kostet etwas mehr dafür 1A Service..
    25 20 Melden
  • jjjj 07.03.2017 22:42
    Highlight Sie lernens nie bei diesen Test... so viele Leute telefonieren kaum noch und brauchen vorallem Daten. Was will ich mit SMS!?
    98 5 Melden
    • derBurch 07.03.2017 23:18
      Highlight Weil SMS in Abos angeboten werden. Nicht so 'irgend eine App aus dem AppStore'
      3 29 Melden
    • Pasch 07.03.2017 23:47
      Highlight Da stimm ich dir zu, aber daran siehst auch an welches Zielpublikum dies gerichtet ist.
      33 1 Melden
    • jjjj 08.03.2017 09:21
      Highlight haha, nicht mal mehr meine Eltern (um die 70) schreiben noch SMS. :)
      4 0 Melden
    • bibaboo 08.03.2017 10:29
      Highlight Dasselbe gilt für die Datenraten. Kein Vielnutzer gibt sich mit 15 Mbit/s zufrieden.
      3 0 Melden
    • Cyman 08.03.2017 20:08
      Highlight Stimmt, weil man ja immer die beworbenen 300 MBit/s kriegt. Hab auch so ein Abo, aber in der Agglo sind's dann meistend so um die 20MBit, also durchaus realistisch dieser Test...
      1 0 Melden

Bio-Gemüse statt Impfung? Die «Arena» stellte zwei Ärzte vor eine echte Nervenprobe

Dank Impfungen konnten zahlreiche schwere Krankheiten in unseren Breitengraden praktisch ausgerottet werden. Das sagt die Wissenschaft. Personen, die das anders sehen, waren am Freitag in der «Arena» zu Gast – und präsentierten dort ihre teils abenteuerlichen Thesen.

Thomas Kissling kämpfte mit seinen Mundwinkeln. Er, der die TV-Nation Woche für Woche in die Welt der Medizin entführt, der als Hausarzt in der Gesundheitssendung «Puls» immer so souverän auftritt, schien plötzlich um Contenance zu ringen. Zu vieles von dem, was gesagt wurde, widersprach all dem, worauf sein Dasein als Mediziner aufbaut.

«Impf oder stirb?», lautete die explosive Fragestellung, mit der Moderator Jonas Projer seine Gäste in der «Arena» konfrontierte. Die Impfgegner traten an …

Artikel lesen