Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ehrlich währt am längsten

Der wahre Bauernkalender

Razzia, Vesin FR. Bild: KEYSTONE

Das Landleben ist nicht immer nur lieblich, sondern bisweilen auch harte Kost. Hier eine willkürlich zusammengestellte Auswahl von Bauern-Bildern – für jeden Monat eines – zum Ausschneiden für Sie daheim!

12.09.14, 20:49 14.09.14, 12:04


Januar

Wildschwein laeuft im Dezember 1998 ueber ein Feld bei Baldingen im Kanton Aargau. Ein Wildschwein geht seinen Weg. 4063 Wildschweine haben Schweizer Jaeger im letzten Jahr erlegt, wie die SDA am Dienstag, 23. Oktober meldet. Doch dieser Abschuss ist nicht genug, sagen die Bauern. Denn die Schaeden in der Landwirtschaft sind massiv gestiegen. In der Nordostschweiz dachte man nun gar daran, den Wildschweinen mit Luchsen zu Leibe zu ruecken. (KEYSTONE/Petra Vogt)

Wild, Baldingen AG. Bild: KEYSTONE

Februar

Farmer Andreas Schwab attaches milking machines onto the udders of his cows in the milking parlour of his dairy farm in Walperswil in the canton of Berne, Switzerland, pictured on January 14, 2009. (KEYSTONE/Xavier Gehrig)

Landwirt Andreas Schwab bringt im Melkstall seines Hofs in Walperswil im Kanton Bern Melkmaschinen an die Euter seiner Kuehe an, aufgenommen am 14. Januar 2009. (KEYSTONE/Xavier Gehrig)

Melken, Walperswil BE. Bild: KEYSTONE

März

Ein Landwirt nutzt am Montag, 23. Maerz 2009, in Oberdorf im Kanton Nidwalden nach der kalten Zeit den ersten trockenen Tag, um Guelle auf die Felder zu bringen. (KEYSTONE/Urs Flueeler) Die Landwirte nutzen nach der kalten Zeit den einzigen trockenen Tag den Montag 23.Maerz 2009 um ihre Guelle auf die Felder zu bringen, wie hier in Oberdorf im Kanton Ndwalden.  (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Gülle, Oberdorf NW. Bild: KEYSTONE

April

Ein polnischeer Gastarbeiter sticht am Donnerstag, 21. April 2011, Spargeln auf einem Feld des Spargel- und Weinbauers Christian Risch in Flaesch in der Buendner Herrschaft. Graubuenden ist kein eigentliches Spargelland. Nur gerade drei Landwirte pflanzen Spargeln im groesseren Stil an, dabei geniessen die Flaescher Spargeln bei Gourmets einen ausgezeichneten Ruf. Der alkalisch und sandige Boden des nahgelegenen Rheins und des schieferhaltigen Flaescherbergs verleihen der Flaescher-Spargel eine ganz spezielle Geschmacksnote. (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Spargelstechen, Fläsch GR. Bild: KEYSTONE

Mai

Der Hobby-Schafbauer Martin Thomann und sein Sohn Markus, rechts, aus Igis im Churer Rheintal schneiden am Sonntag, 20. Maerz 2011, in einem eigens fuer diese Arbeit angefertigten Liegestuhl fuer Schafe die Klauen ihrer Vierbeiner. Rechtzeitig zum Fruehlingsanfang und dem ersten Weidegang werden den Schafen die Klauen geschnitten und anschliessend durch ein Klauenbad getrieben. Eine aeusserst wichtige Massnahme, um die ansteckende

Klauenschneiden, Igis GR. Bild: KEYSTONE

Juni

Ein Landwirt kreiselt sein frisch geschnittenes Gras, um es spaeter als Heu einzuholen, aufgenommen am Mittwoch, 25. April 2007, im Thurgauischen Altnau am Bodensee. Das schoene und trockene Wetter beschert den Bauern zwar angenehme Arbeitstage aber auch eine verminderte Heuernte was zu spaeteren Heueinkaeufen fuehren kann. (KEYSTONE/Eddy Risch)

Heuen, Altnau TG. Bild: KEYSTONE

Juli

Sojapflanzen stehen unter Wasser auf der Azienda La Colombera in St. Antonino in der Tessiner Magadinoebene am Dienstag, 15.Juli 2008. Das Unwetter vom Wochenende hat im Tessin betraechtliche Schaeden verursacht und insbesondere die bereits zuvor vom regnerischen Wetter arg gebeutelten Tessiner Bauern stark getroffen. (KEYSTONE/Karl Mathis)

Unwetter, Sant' Antonino TI. Bild: KEYSTONE

August

Das Braunvieh an der Viehschau Wald- Rehetobel am Freitag 22. September 2006,  im Kanton Appenzell Ausserrhoden, wartet auf die Rangierung.  Die Kuehe werden von Experten  zu ihren Leistungen und auch nach ihrer Schoenheit beurteilt. Die schoensten Tiere erhalten einen Papierblumenkranz um die Hoerner gebunden. Am Abend wird der Anlass mit einem Fest abgeschlossen.(KEYSTONE/Regina Kuehne)

Vieh, Rehetobel AR. Bild: KEYSTONE

September

Pres d'une centaine agriculteurs au volant de leurs tracteurs ont manifeste en bloquant les entrees de l'entreprise ELSA, ce lundi 21septembre 2009 a Estavayer le Lac (Fribourg). Une centaine de producteurs de lait ont bloque lundi matin les entrees de l'entreprise ELSA basee a Estavayer-le-Lac (FR), l'un des grands acheteurs de lait appartenant a Migros. Les paysans, venus pour la plupart de la region, repondaient a l'appel du syndicat Uniterre.. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Protest, Estavayer-le-Lac FR. Bild: KEYSTONE

Oktober

Stiere aus der ganzen Schweiz werden am Mittwoch, 10. September 2014, beim traditionellen Zuger Stierenmarkt den Bauern vorgefuehrt. (KEYSTONE/Urs Flueeler)....Bulls are on sale during the traditional bull market or fair in Zug, central Switzerland, Wednesday, September 10, 2014. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Nüstern, Zug ZG. Bild: KEYSTONE

November

Metzgete, Thalheim AG. Bild: KEYSTONE

Dezember

Ein Bergbauer fuehrt am Dienstag, 5. Februar 2008 im Licht der aufgehenden Sonne den dampfenden Kuhmist auf den Stock vor dem Stall in Vermol, SG, hoch ueber dem Sarganserland. (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Mist, Vermol SG. Bild: KEYSTONE

Das hat noch ein Nachspiel, nein, Nachwort!

Un paysan s'explique devant le portail d'entree du centre de distribution de la Migros, ce mardi 6 novembre 2001 a Ecublens. Les producteurs de viande bovine qui ont bloques l'acces du centre exigent d'obtenir des prix a la production au moins egaux a ceux d'octobre 2000, avant le debut de la deuxieme crise de la vache folle. (KEYSTONE/Fabrice Coffrini)   ===ELECTRONIC IMAGE===

Schon gut, schon gut! Nur keinen Streit mit einem demonstrierenden Landwirt! Bild: KEYSTONE

Sollten Sie, verehrter Leser, selbst vom Lande sein, lassen Sie Nachsicht walten. Sie kennen ja diese arroganten Städter und wissen, wie der Hase läuft: Wes Hand mich füttert, den beiss ich nicht.

Am Ende dieser Zeilen kommen wir wieder in Ihr Revier, um frisches Obst und Gemüse zu kaufen, über dessen Geschmack zu frohlocken, in der herrlichen Landschaft zu schwelgen, die Ruhe zu rühmen und grosse Reden zu schwingen.

The American urge to

Typisches Gespann eines arroganten Städters (aus Züri). Bild: AP FORD MOTOR COMPANY

Wenn wir dann weggefahren sind, schlägt Ihre Stunde – wenn Sie sich in der Beiz beim Bier über die blöden Fragen der bünzligen Fremden beeiern. Dann sind wir wieder quitt.

(phi)

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

WOAH!​

13 optische Täuschungen, die viel besser sind als dieses blau-schwarz-weiss-goldene Kleid, das alle verrückt macht

Aaah! Eine Geisterfrau! 

Der grosse Punkt verschwindet ins Jenseits ... Oh, da ist er ja wieder!

Es sind nur Ringe. Dein Gehirn hat dir wiedermal einen Streich gespielt. 

Es dreht sich überall hin. Sei nur froh, dass du da nicht drauf sitzt. 

Eigentlich tun sie das nicht. Aber dein Gehirn sorgt dafür, dass Bewegung in die Muster kommt. 

Hexerei! 

Stell' dir mal vor, du seist betrunken und müsstest dich auf diesen Stuhl setzen ...

Ist dir schon schlecht? 

Huch, wo kommt denn …

Artikel lesen