Schweiz

Schwere Krankheit

«Kasperli» Jörg Schneider wird nie wieder auftreten

30.09.14, 04:55 30.09.14, 11:29

Im Mai dieses Jahres wurde Schneider mit dem Prix Walo für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Bild: KEYSTONE

Jörg Schneider muss alle Auftritte seiner aktuellen Abschiedstournee «Häppi Änd» absagen. Sein Management teilte am Montag mit, der beliebte Volksschauspieler sei ernsthaft erkrankt und könne «nicht mehr auf die Bühne zurückkehren».

Die Chance auf eine Genesung, und damit auf eine spätere Rückkehr auf die Bühne, besteht nicht, wie das Management auf Anfrage der sda erklärte. Die zweite Spielzeit von Jörg Schneiders Abschiedstournee hätte am 3. Dezember beginnen sollen. Auf dem Programm standen bis Ende März über 30 Vorstellungen in der ganzen Schweiz.

Schneider, der als Schauspieler, Autor, Regisseur und Hörspiel-Produzent («Kasperli») gearbeitet hatte, feierte im Februar seinen 79. Geburtstag. Schon 2013 kündigte er seinen Abschied von der Bühne mit einer letzten Tournee an. Im Mai erhielt der Zürcher einen Ehren-Prix-Walo überreicht.

Die erste Spielzeit von «Häppi Änd», die von Dezember 2013 bis April 2014 gedauert hatte, bestritt Schneider nicht alleine. Gemeinsam mit ihm traten die Schauspieler Daniel Bill, Angelika Binz und Irène Fritschi auf. (sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hillary Clinton überrascht bei den Grammys das Publikum – und Donald Trump ...

Überraschender Auftritt von Hillary Clinton: Mit einer Lesung aus dem Enthüllungsbuch «Fire and Fury» haben die frühere Präsidentschaftskandidatin und Star-Musiker bei der Grammyverleihung gegen US-Präsident Donald Trump ausgeteilt.

Die Demokratin Clinton, die gegen Trump bei den Wahlen im November 2016 verloren hatte, erschien am Sonntag überraschend in einem vorab aufgezeichneten Sketch von Moderator James Corden. Darin liest sie eine Passage aus Michael Wolffs Buch, das mit Details aus dem Wahlkampf und Trumps Zeit im Weissen Haus Schlagzeilen machte.

Auch Rapperin Cardi B, John Legend, Cher und Snoop Dogg lasen einige Sätze aus dem Buch. «Warum lese ich diesen Scheiss überhaupt?», fragt Cardi B, nachdem sie eine …

Artikel lesen