Schweiz

Tausende Christen aus aller Welt treffen sich in Basel

28.12.17, 20:46

Tausende junge Christen aus aller Welt haben sich am Donnerstag zum 40. Europäischen Jugendtreffen der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé in Basel versammelt. Der Anlass dauert fünf Tage.

Die jungen Menschen trafen im Verlauf des Tages - unter anderem mit rund 240 Bussen - teils in Basel, teils aber auch in Saint-Louis F und Lörrach D ein. Bild: EPA/KEYSTONE

Zum Auftakt war am Donnerstagabend ein erstes gemeinsames Gebet geplant. In der durch die protestantische Reformation geprägten Stadt Basel gebe es heutzutage zahlreiche ökumenische Initiativen, sagte der aus Deutschland stammende Prior Frère Alois gemäss Redetext in der St. Jakobshalle. Sich in Basel zu versammeln, sei daher auch ein Zeichen für den Zusammenhalt der Christen.

Zwischen 15'000 und 20'000 Jugendliche aus mehr als 45 Ländern hatten die Organisatoren insgesamt zum fünftägigen Treffen erwartet. Allein aus Polen sollten gegen 4900 Gäste anreisen. Auch die Ukraine stellt mit 2800 Jugendlichen eine der grössten Deputationen. Aus Deutschland sollen um die 1500 Personen teilnehmen.

Bis zum 1. Januar 2018 stehen gemeinsame Gebete und Diskussionen über soziale und gesellschaftliche Themen auf dem Programm Bild: EPA/KEYSTONE

Die jungen Menschen trafen im Verlauf des Tages - unter anderem mit rund 240 Bussen - teils in Basel, teils aber auch in Saint-Louis F und Lörrach D ein. Das 40. Treffen ist zugleich das erste trinationale. Basel sei eine europäische Stadt, sagte Frère Alois weiter. Er wolle darauf hinweisen, dass es beim Aufbau Europas kein Zurück geben könne.

Schlafplätze für alle

Bis zum 1. Januar 2018 stehen gemeinsame Gebete und Diskussionen über soziale und gesellschaftliche Themen auf dem Programm. Zum Jahreswechsel feiern die jungen Menschen zusammen ein «Fest der Nationen».

Organisiert werden die Jugendtreffen von der im ostfranzösischen Ort Taizé ansässigen ökumenischen Mönchsgemeinschaft Bild: EPA/KEYSTONE

Die Teilnehmenden im Alter zwischen 18 und 35 Jahren sind bei Gastfamilien, Wohngemeinschaften und Einzelpersonen untergebracht. Hatten Mitte Dezember noch mehrere tausend Schlafplätze gefehlt, wurden gemäss Organisatoren bis zum Start für nahezu alle Personen Gastgebende gefunden.

Das Taizé-Treffen war 1978 in Paris zum ersten Mal durchgeführt worden. Nach Genf vor zehn Jahren ist Basel die zweite Schweizer Stadt, welche die Grossveranstaltung beherbergt.

Zwischen 15'000 und 20'000 Jugendliche aus mehr als 45 Ländern hatten die Organisatoren insgesamt zum fünftägigen Treffen erwartet. Bild: KEYSTONE

Organisiert werden die Jugendtreffen von der im ostfranzösischen Ort Taizé ansässigen ökumenischen Mönchsgemeinschaft. Gegründet hatte diese 1940 Frère Roger Schulz, ein 2005 verstorbener Pastor aus dem Kanton Waadt. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
24
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • wasdroht 30.12.2017 11:40
    Highlight Ihr sollt nicht meinen,dass ich gekommen bin,Frieden zu bringen auf Erden.Ich bin nicht gekommen Frieden zu bringen sondern das Schwert.
    Mathäus 10,34f
    1 0 Melden
  • wasdroht 30.12.2017 11:37
    Highlight Doch jene meine Feinde ,die nicht wollen,dass ich über sie herrschen solle,bringet her u.erwürget sie vor mir!
    Lukas 18.27
    2 0 Melden
  • wasdroht 30.12.2017 11:35
    Highlight Wenn jemand zu euch kommt u.bringt diese Lehre nicht,
    so nehmt ihn nicht ins Haus u.grüsst ihn nicht.
    Denn wer ihn grüsst,der hat teil an seinen bösen Werken.
    2.Johannes 10f
    2 0 Melden
  • Zwingli 29.12.2017 11:21
    Highlight oh sweet Baby Jesus
    4 7 Melden
  • Tanea 29.12.2017 06:25
    Highlight Mein Freund und ich haben zwei junge Gäste aus Polen bei uns. Es ist sehr spannend sich mit ihnen auszutauschen. Wir selber werden an Silvester am Anlass teilnehmen, obwohl wir nicht sonderlich gläubig sind.
    Für uns ist die Erfahrung, fremden Menschen die Türe zu öffnen, eine Bereicherung.
    27 2 Melden
  • Ironiemand 29.12.2017 01:11
    Highlight Hmm, ..tausende Gleichgesinnte einer monotheistische Religion treffen sich, um sich gegenseitig in ihrer Weltanschauung zu stärken und über soziale und gesellschaftliche Themen von heute zu diskutieren.

    - einer Weltanschauung dessen Grundlage aus 2000 Jahre alten Texten besteht, deren Interpretationen nicht unbedingt für ihren Beitrag zum Frieden auf der Welt bekannt geworden sind.

    (Diese Annahme zeigt sich zumindest in der neusten Studie des Meinungsforschungsinstitut Ipsos-Mori, in welcher 49 % der Befragten der Aussage „Religion schadet der Welt mehr, als sie gut ist“ zustimmen.)
    18 30 Melden
    • Trasher2 29.12.2017 13:00
      Highlight Du darfst dort gerne hingehen und deine Meinung auch kundtun. Alle Veranstaltungen sind für alle interessierten offen.
      13 1 Melden
  • Spooky 28.12.2017 23:07
    Highlight Franziskus reibt sich die Hände. Das gibt wieder Kohle.
    9 29 Melden
    • The oder ich 29.12.2017 10:55
      Highlight Öhm, Du weisst schon, was Ökumene heisst, oder?
      19 1 Melden
    • Spooky 30.12.2017 20:19
      Highlight Ich weiss genau, was die Ökumene ist. Ihr seid naiv. Früher oder später wirst du das sehen.
      1 1 Melden
    • Spooky 30.12.2017 22:11
      Highlight @The oder ich
      [
      ]

      ;-))))))))
      0 0 Melden
    • The oder ich 30.12.2017 22:58
      Highlight ;-)))))))))
      0 0 Melden
    • Spooky 31.12.2017 04:05
      Highlight @The oder ich
      Du hast keine Ahnung, wieviele unschuldige Leute in der Hölle schmoren müssen, für immer und ewig, wegen eurem doofen Papst.

      Aber du selber, liebe The oder ich, wirst für immer und ewig im Himmel frohlocken.

      Denk darüber nach! Nur für eine Sekunde.
      1 0 Melden
    • Spooky 31.12.2017 08:49
      Highlight @@The oder ich
      Danke für den Song von Meat Loaf. Musik ist immer gut. Und wenn sie gefällt, ist sie sogar ganz besonders gut.

      Aber für meine Ohren ist Meat Loaf nur Pop, nicht Rock. Darum ist Meat Loaf für mich nicht vergleichbar mit AC/DC.

      ;-))))))))))))))))))

      Take it easy!

      Und sowieso. Das Fussvolk der Jesus People (wie ihr es seid) ist ja okay. Ich habe schlimmere Leute getroffen.
      0 1 Melden
  • Kollolove 28.12.2017 23:04
    Highlight Es wäre mega cool, von solchen Veranstaltungen vorab zu hören, Merci
    13 10 Melden
  • Lindaa 28.12.2017 22:05
    Highlight Eine tolle Sache!
    Danke für das Aufmerksammachen, werde vielleicht gehen 👌🏻
    66 79 Melden
    • nor 28.12.2017 23:01
      Highlight Toll viel spass. Islamkritik dabei bloss nicht zu kurz kommen lassen.
      29 112 Melden
    • Lindaa 28.12.2017 23:08
      Highlight Bei all den christlichen Veranstaltungen, die ich im Verlaufe meines Lebens besucht habe, hat nicht eine Person etwas Negatives bez. Islam gesagt/gehetzt. Das ist mehr euer Ding. Also, bitte nicht alle in einen Topf werfen.
      26 6 Melden
    • Sarkasmusdetektor 29.12.2017 11:27
      Highlight Dass du noch nie etwas Negatives gehört hast, könnte daran liegen, dass du kein Polnisch verstehst. Was dort in den Gottesdiensten so alles gepredigt wird, glaubt man gar nicht. Inkl. Drohung mit der Hölle, wenn man die falsche Partei wählt. Kein Scherz.
      11 7 Melden
    • nor 29.12.2017 11:46
      Highlight Ist das,weil man dich nicht zu Wort kommen liess?
      1 7 Melden
    • Lindaa 29.12.2017 14:17
      Highlight @nor: Ein guter Vorsatz fürs neue Jahr für dich (kannst auch gleich damit anfangen!): Erspar dir deine sinnlosen Kommentare und investiere deine Zeit in wichtigere Dinge als rumzunerven. Guete Rutsch! 🎉
      7 3 Melden
    • nor 29.12.2017 17:32
      Highlight Um meine Vorsätze kümmer ich mich schon selbst, trotzdem danke.
      3 6 Melden
    • Trasher2 29.12.2017 23:55
      Highlight https://www.taize.fr/de_article23169.html

      Soviel zum Thema Islamkritik...
      1 0 Melden
    • Petitsuisse 30.12.2017 13:03
      Highlight @nor: Informier Dich, bitte
      2 0 Melden

«Vorwärts Marsch!» – hier findest du die schönsten Laternen des Morgestraichs

Mit dem Morgenstreich hat um vier Uhr unter dem Motto «D Boscht goot ab» die Basler Fasnacht 2018 begonnen. In der verdunkelten Innenstadt standen tausende Schaulustige und verfolgten das Spektakel von Fasnachtslaternen sowie Trommel- und Piccolomärschen.

Mit dem Vieruhrschlag gingen in der Innenstadt die Strassenlichter aus. Aus den Larven der Tambourmajore heraus ertönte, worauf Fasnachtsbegeisterte ein Jahr lang gewartet hatten: «Morgestraich – vorwärts marsch!» Darauf zogen die Cliquen …

Artikel lesen