Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05268268 Philippa Charlotte

Schau nur, wie locker Pippa den Rosablanche-Pass hinaufsteigt, während ihr Hintermann leidet, obwohl es doch nichts schöneres gibt, als direkt hinter Pippa zu laufen. Bild: EPA/KEYSTONE

Das härteste Skirennen der Welt: Alle leiden, nur die royale Pippa strahlt wie ein Maikäfer

20.04.16, 13:38 20.04.16, 15:04


Mitten in der Nacht in Turnschuhen losrennen. Im Licht der Stirnlampe den Weg suchen, die ultraleichten Tourenskier und die Skischuhe geschultert. Nach einigen Kilometern die Schuhe wechseln und die Skis anschnallen. Und los geht's, fast nur noch auf den Skiern, rauf und runter im Schnee über 53 Kilometer (Luftlinie) und über 4'000 Höhenmeter: die Patrouille des Glaciers.

Philippa Charlotte

Auch beim Start in Zermatt, die Männer links und rechts wirken gestresst, während Pippa das härteste Skirennen der Welt ganz entspannt angeht.
Bild: KEYSTONE

Mit dabei Pippa Middleton, die Schwester der Herzogin von Cambridge, die Schwägerin von Prinz William. Ihre Patrouille trägt die Nummer 97. Und Pippa zeigt sich ganz entspannt, trotz des harten Rennens. Kein Wunder, denn die 32-Jährige beteiligt sich immer wieder an Sportanlässen, wie zum Beispiel 2014 am Velorennen Race Across America.

Team COOPER-SHROSBREE-MIDDLETON-YOUNG from England with Tarquin Cooper, Pippa Middleton, and Bernie Shrosbree, from left to right, react in the finish area of the Glacier Patrol race from Zermatt, in Verbier, Switzerland, Wednesday, April 20, 2016. The Glacier Patrol (Patrouille des Glaciers), organized by the Swiss Army, will take place from 19 to 23 April. Highly-experienced hiker-skiers will trek across the Haute Route along the Swiss-Italian border from Zermatt to Verbier. The race covers 53km by foot and ski, which is equivalent to 110km without altitude difference. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Auch am Ziel der 1. Etappe in Verbier, Pippa strahlt wie ein Maienkäfer.
Bild: KEYSTONE

Für den SAC ist es «der härteste Teamwettkampf der Welt». Und in der Eigenwerbung von Zermatt ist von «Kult in der Disziplin der Skitourenrennen» die Rede. Seit Dienstag bestreiten Frauen und Männer in Dreiergruppen die 20. Patrouille des Glaciers.

Philippa Charlotte

Und auch das Publikum kommt nicht zu kurz: Pippa strahlt es einfach an.
Bild: KEYSTONE

epa05267802 Competitors climb in front of the Matterhorn as they start the 20th edition of the Glacier Patrol race in Zermatt, Switzerland, 19 April 2016. The Glacier Patrol (Patrouille des Glaciers), organized by the Swiss Army, will take place from 19 to 23 April. Highly-experienced hiker-skiers will trek across the Haute Route along the Swiss-Italian border from Zermatt to Verbier. The race covers 53km by foot and ski, which is equivalent to 110km without altitude difference.  EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Ah, ja. Auch sonst ist die Patrouille des Glaciers sehenswert.
Bild: EPA/KEYSTONE

(whr)

Pippa Middleton

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bangawow 20.04.2016 23:14
    Highlight Ich bin royal. Nennt mich Pippa.
    0 0 Melden
  • Baba 20.04.2016 22:28
    Highlight Philipp (Pippa) Middleton ist ungefähr so royal wie Ueli Maurer. Also überhaupt nicht. Ihre Schwester Catherine hat einen Royal geheiratet, was aber die Geschwister/Eltern nicht zu Royals macht!

    Sorry watson, aber solche Aussagen sind 'Coiffeur-Klatschheftli-Niveau' - das könnt ihr definitiv besser!
    7 0 Melden
    • Baba 20.04.2016 22:34
      Highlight Philippa natürlich, nicht Philipp 😊
      4 0 Melden

Russen-Spione in der Schweiz: Cassis will diplomatische Krise vermeiden

Aussenminister Ignazio Cassis will eine diplomatische Krise mit Russland vermeiden. In den letzten Wochen seien bereits einige russische Diplomaten nicht akkreditiert worden, sagte er in einem Interview mit Radio SRF.

Die Aktivitäten von Nachrichtendiensten seien eine tägliche Angelegenheit, nicht nur mit Russland, sondern auch mit anderen Staaten, sagte Cassis. Mit Russland habe jetzt eine gewisse Eskalation stattgefunden.

«Wir hatten bereits dieses Jahr mehrmals bilaterale Kontakte auf …

Artikel lesen