Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nicht nur mit der SBB-App konnten am Dienstagvormittag keine Billetts gekauft werden.   Bild: KEYSTONE

Keine Tickets! Server-Panne legt Schweizer ÖV-Apps lahm

03.04.18, 14:29


Wer am Dienstagmorgen mit einer App ein ÖV-Billett in der Schweiz lösen wollte, landete auf dem Abstellgleis. Wegen einer Panne funktionierte der SBB-Ticketshop weder auf der App noch auf der Webseite. Die Störung habe von 8.50 bis 12.30 Uhr gedauert, sagt SBB-Sprecher Reto Schärli zu watson.  

Ebenso betroffen waren die Apps und Webshops von zahlreichen Schweizer ÖV-Unternehmen: «Wir bitten die Kunden, an die Ticketautomaten an den Haltestellen auszuweichen», schrieb etwa Bernmobil auf Twitter

Grund für den Ausfall war laut Schärli eine technische Störung bei einem Provider. Gemäss Bernmobil funktionierte die Nova-Schnittstelle schweizweit nicht, über die 180 Transportunternehmen und 18 lokale Verbünde ihre Tickets vertreiben. 

Wer wegen der Panne vor der Abfahrt kein Billet kaufen konnte, musste sich offenbar nicht vor einer Busse fürchten. «Das Zugpersonal war informiert, damit den Kunden keine Nachteile entstanden», so Schärli weiter. 

Bereits am 16. März kämpfte die SBB mit Ticket-Problemen. Wegen einer technischen Störung konnten auch damals keine Tickets online oder via App gekauft werden. 

(amü)

Die kleinen Freuden des Pendelns – in 13 motivierenden Memes

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die Tops und Flops der WM

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ford ruft in den USA halbe Million Autos zurück

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Normi 03.04.2018 14:51
    Highlight Das Bild ist ja lustig 🤣 4 Leute stehen an und der Automat im Hintergrund wird nicht benutzt...
    14 4 Melden
    • nutshell 03.04.2018 15:12
      Highlight Ich glaube die gehören zusammen. Zumindest ich wäre sonst leicht angepisst, wenn sich drei Fremde so um mich versammeln würden, nur um mir beim Ticketkauf zuzuschauen 😁
      18 0 Melden
    • HLeon 03.04.2018 15:52
      Highlight Ist vermutlich eine Familie.
      12 0 Melden

Lyon statt Basel: Wie Easyjet 150 Passagiere am Flughafen übernachten liess

Es war an einem Mittwochabend Anfang Juni dieses Jahres. Gemeinsam mit rund 150 Passagieren flog ein Geschäftsmann mit Easyjet-Flug 1811 aus Manchester nach Basel.

Doch wegen Sturmböen konnte der Pilot nicht landen. Ein erster Versuch war abgebrochen worden, das Flugzeug kreiste über dem Flughafen und wartete auf die Landeerlaubnis.

Dann, eine halbe Stunde später, kurz vor Mitternacht, die Gewissheit: Man wird an diesem Abend in Basel nicht mehr landen können. Die Flughäfen in Zürich …

Artikel lesen