Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wagen eines am Vorabend entgleisten ICE-Zuges werden geborgen am Bahnhof SBB in Basel, am Donnerstag, 30. November 2017. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Der ICE war am frühen Mittwochabend bei der Einfahrt in den Basler SBB-Bahnhof entgleist. Bild: KEYSTONE

ICE-Entgleisung in Basel behoben – Züge fahren wieder

02.12.17, 13:36 02.12.17, 14:35


Seit Samstagmittag verkehren die Züge rund um den Basler SBB-Bahnhof wieder nach Fahrplan. Die bei der Entgleisung eines deutschen ICE-Zuges am Mittwoch entstandenen Schäden waren gemäss der Bahnverkehrsinformation kurz vor 13 Uhr behoben.

Der ICE war am frühen Mittwochabend bei der Einfahrt in den Basler SBB-Bahnhof entgleist. Gearbeitet wurde laut SBB seither auf Hochtouren und rund um die Uhr, um die Schäden zu beheben. Unter anderem mussten Dutzende Mitarbeiter Weichenteile auswechseln und eine Weiche komplett ersetzen.

Ersatzkonzept im Einsatz

Erst am Freitagnachmittag konnte der letzte entgleiste Waggon von der Unfallstelle entfernt werden. Weil die Kapazitäten im Bahnhof Basel SBB nach der Entgleisung beschränkt waren, fielen diverse Züge aus oder fuhren mit Verspätungen. Die SBB wickelte den Bahnverkehr von und nach Basel nach einem besonderen Ersatzkonzept ab.

Die ICE-Entgleisung in Basel weckt Erinnerungen an einen ähnlichen Unfall im Bahnhof Luzern. Dort war am 22. März ein italienischer Eurocity-Zug mit 160 Personen entgleist. Sieben Personen zogen sich damals leichte Verletzungen zu.

Die SBB bezifferte den Sachschaden für jenen Unfall auf 11 Millionen Franken. Warum jener Eurocity entgleiste, ist weiterhin unklar. Die Reparaturarbeiten dauerten damals viereinhalb Tage. Im Gegensatz zu Luzern gab es nun bei der Entgleisung in Basel keine Verletzten.

Drei Wagen des ICE 75 waren am Mittwoch um 16.59 Uhr bei der Einfahrt in den Bahnhof Basel SBB aus den Schienen gesprungen. Die 500 Passagiere an Bord des aus Hamburg kommenden Zugs konnten diesen geordnet verlassen. Nach dem Unfall stand der ganze Bahnhof Basel SBB wegen eines Stromunterbruchs für zwei Stunden komplett still. (viw/sda)

Pascal über egoistische Pendler

Video: watson/Pascal Scherrer, Emily Engkent

Genervt vom Pendeln? Dinge, die dir nur im Zug passieren

Langeweile im ÖV? Hier kommen 20 Dinge, die dir nur in Deutschland im Zug passieren

Gelangweilt vom Schweizer ÖV? Hier kommen 21 Dinge, die nur in Russland im Zug passieren

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

Genervt vom Pendeln? Hier zum Vergleich: 15 Dinge, die dir nur in Indien im Zug passieren

Heute mies gependelt? Zum Vergleich 18 Dinge, die dir nur in Japan im Zug passieren

19 verrückte Erfindungen, auf die nur Japaner kommen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der preisgekrönte Schweizer Eisenbahn-Fotograf David Gubler erklärt seine 20 besten Fotos

2013 war ein gutes Jahr für David Gubler. Er gewann den internationalen Foto-Wettbewerb «Wiki loves Monuments», dessen Ziel es ist, möglichst viele frei zur Verfügung stehende Fotos von Kultur- und Baudenkmälern zu generieren.

Gublers Schnappschuss einer RhB Ge 4/4 II auf dem Wiesener Viadukt setzte sich gegen 370'000 andere Fotos von 11'900 Mitbewerbern aus 51 Ländern durch.

Kein Wunder. David Gubler, 35, Softwareentwickler, fotografiert seit 2003 intensiv Eisenbahnen – seit 2008 …

Artikel lesen