Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gotthard-Bahnstrecke am Freitagabend unterbrochen

25.08.17, 21:44 26.08.17, 16:38


Die Gotthard-Bahnstrecke ist am Freitagabend unterbrochen worden. Grund dafür war eine Weichenstörung im Bahnhof Brunnen SZ, wie SBB-Sprecher Christian Ginsig gegenüber der Nachrichtenagentur SDA sagte.

Eine erste Störung habe zwischen 18.15 und 20 Uhr zu Verspätungen auf der Gotthardlinie geführt, sagte Ginsig. Wegen einer weiteren Störung an der gleichen Weiche war die Strecke um 20.30 Uhr schliesslich ganz unterbrochen. Nach einer Dreiviertelstunde war das Problem behoben.

Da um diese Zeit nicht sehr viele Züge auf der Gotthardlinie unterwegs sind, seien die Auswirkungen überschaubar, hiess es. Einzelne Züge verkehrten mit einer Verspätung von bis zu 45 Minuten. (sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kosmetiker und Zimmerin: Die neuen Lehrlinge pfeifen auf Geschlechterrollen

Nicht nur in der Innerschweiz ist der Malerberuf in Frauenhand. Immer mehr Frauen erobern traditionell männliche Berufe. Doch auch bei den Buben tut sich etwas. 

Der Malerberuf war lange in Männerhand. Doch nun haben die Frauen den Beruf für sich entdeckt. Laut der SRF-Sendung Schweiz Aktuell waren in der Innerschweiz rund 62 Prozent der Lehrabsolventen weiblich. «Eine erfreuliche Nachricht», findet Helena Trachsel, Leiterin der Fachstelle für Gleichstellung von Frau und Mann vom Kanton Zürich. Mit Flyern, Klassenworkshops und einer App versucht die Zürcher Fachstelle für Gleichstellung den Frauen typisch männliche Berufe schmackhaft zu …

Artikel lesen