Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die neuen SBB-Uniformen, lustig ist der rote Kragen, weniger lustig findet es «Pro Bahn Schweiz»

23.06.15, 10:22 23.06.15, 16:20


Ein roter Kragen, anthrazitfarbener Stoff statt wie bis anhin ein dunkelblauer: Das sind die augenfälligsten Änderungen bei der neuen Uniform fürs Zug- und Verkaufspersonal.  Bild: SBB

Die SBB führen eine neue Uniform für das Zug- und Schalterpersonal ein. Der Designentscheid ist gefallen, von August bis Oktober sind die Kleider im Trageversuch. Ab Fahrplanwechsel im Dezember 2016 ist das Zugpersonal mit der neuen Uniform unterwegs, im März 2017 folgt das Schalterpersonal, teilen die SBB mit.

Ohne Not geboren

«Pro Bahn Schweiz» mag den Mitarbeitenden ein neues Outfit herzlich gönnen, schreibt die Interessenvertretung Kunden im öffentlichen Verkehr. Auf der andern Seite stelle sich die Frage: «Muss das wirklich sein? Die gegenwärtigen Uniformen sind 2008 eingeführt worden. Bereits damals hatte dies eine grosse Investition ausgelöst. Nun soll acht Jahre später schon wieder ein Wechsel stattfinden, der wiederum Millionen von Franken verschlingen wird.»

Die gegenwärtigen Uniformen seien nach wie vor zeitgemäss. In Anbetracht des grossen Defizits und der damit verbundenen Tariferhöhungen fragt sich Pro Bahn Schweiz, ob eine solche Anschaffung opportun ist. Da hätte ruhig noch einige Jahre gewartet werden können.

Umfrage

Wie gefallen dir die neuen SBB-Uniformen?

  • Abstimmen

1,814 Votes zu: Wie gefallen dir die neuen SBB-Uniformen?

  • 42%Momol, nicht schlecht!
  • 32%Pfui, eindeutig verschlimmbessert!
  • 25%Mir egal, Hauptsache, die geben mir keine Busse.

Das Schalterpersonal erhält die neuen Uniformen 2017. Bild: SBB

Die neue Uniform löst die Kleider ab, welche zur Euro 08 eingeführt worden sind. (whr)

Heute trägt das SBB-Personal freche rote Kragen, aber was war davor? Die Uniformgeschichte in Bildern

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

17
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Novize 24.11.2016 15:49
    Highlight ... die neuen uniformen finde ich übrigens völlig überflüssig. erinnern mich etwas an die servilen laufburschen der DDR hotellerie. ein nichts sagender allerweltsstil. es allen und niemandem gleichzeitig recht machen ;-)
    2 0 Melden
  • mastermind 24.11.2016 11:53
    Highlight Und diese Uniformen werden dann mit den Ticket- und GA-Preiserhöhungen bezahlt oder was? Die SBB müssen mal eingestampft werden, es ist eine Frechheit, was sich diese erlauben! Lieber verzichte ich auf pünktlichen ÖV, als mitanzusehen, wie die SBB das Volk jedes Jahr wie eine Weihnachtsgans ausnehmen.
    4 5 Melden
  • leed 10.08.2016 13:45
    Highlight Wäre schön wenn die mal von dem ganzen Krawatten und Anzug Kram wegkommen würden.

    Wieso müssen Bahnarbeiter wie Kellner in einem 5 Sterne Restaurant herumlaufen. Die Bahn ist für das Volk da, nicht nur für die Elite in der 1en Klasse.
    7 2 Melden
  • swisssax 24.06.2015 09:37
    Highlight Die SBB hatte schon immer den Hang zur Übertreibung was die Uniformen angeht. Hier ein Kurzes Video über die Uniformen der SBB seit 1902:
    4 2 Melden
  • Gratwanderer 24.06.2015 00:40
    Highlight Das sieht abartig nach Heilsarmee aus. Die letzte Uniform war gut. Schlicht elegant geschäftsmäßig. was mir persönlich gefallen würde wäre das alte Logo mit Flügel und Blitz, das hat was kultiges.
    19 0 Melden
  • Luzz 23.06.2015 17:22
    Highlight Ich finde den Stil der TGV-Kondukteur-Uniformen noch ansprechend, eine gute Mischung aus sehr klassisch (graues Jackett, Mütze) und doch modern (mit ihrem Violett). Das Ganze in Rot statt Violett - voilà, SBB-Uniform! Die Mütze könnte man ja den Mitarbeitern zuliebe weglassen...
    8 5 Melden
  • jk8 23.06.2015 16:48
    Highlight sogar da greift ProBahn ein?
    Find ich einfach lustig, dass sie sogar dazu ihren Senf rauslassen. :D
    12 5 Melden
  • SeKu 23.06.2015 14:08
    Highlight Ich finds wirklich gut.
    Ausser der grosse "Reissverschlussöffner" (wenn ich das richtig erkannt habe) bei der Weste nervt, aber egal.
    12 0 Melden
    • Anded 23.06.2015 14:32
      Highlight Lieber gleich noch etwas grösser, dann ist es ein Flaschenöffner.
      11 0 Melden
  • Baba 23.06.2015 11:00
    Highlight Hat ein Brite die neuen Blazer designt? Erinnert an das "Windsor Evening Jacket" der Britischen Royals, das ausschliesslich in Windsor getragen wird und auch einen roten Kragen hat :-)
    http://www.princeofwales.gov.uk/sites/default/files/PA-15777179.jpg
    16 0 Melden
  • L 23.06.2015 10:53
    Highlight Die werden Kult :D

    Jetzt wird man noch lachen. In ein paar Jahren stehen sie (Die roten...)wahrscheinlich für die Schweiz.

    Ohne Grund wurde dieses Design nicht ausgewählt.
    16 8 Melden
  • zettie94 23.06.2015 10:52
    Highlight Nicht schlecht, aber Dunkelblau ist eindeutig schöner.
    11 4 Melden
  • BLCNY 23.06.2015 10:33
    Highlight Also, der rote Kragen am Blazer sieht nicht gut aus!
    50 8 Melden
    • philipp meier 23.06.2015 10:44
      Highlight gefällt mir auch nicht
      27 6 Melden
  • derBurch 23.06.2015 10:30
    Highlight Wie bei der DB
    16 3 Melden

Der preisgekrönte Schweizer Eisenbahn-Fotograf David Gubler erklärt seine 20 besten Fotos

2013 war ein gutes Jahr für David Gubler. Er gewann den internationalen Foto-Wettbewerb «Wiki loves Monuments», dessen Ziel es ist, möglichst viele frei zur Verfügung stehende Fotos von Kultur- und Baudenkmälern zu generieren.

Gublers Schnappschuss einer RhB Ge 4/4 II auf dem Wiesener Viadukt setzte sich gegen 370'000 andere Fotos von 11'900 Mitbewerbern aus 51 Ländern durch.

Kein Wunder. David Gubler, 35, Softwareentwickler, fotografiert seit 2003 intensiv Eisenbahnen – seit 2008 …

Artikel lesen