Schweiz

SBB-Fahrplanwechsel bislang pannenfrei – die Nagelprobe kommt erst morgen

13.12.15, 15:41 13.12.15, 16:03

Bild: KEYSTONE

Der grösste Fahrplanwechsel im Öffentlichen Verkehr seit zehn Jahren ist laut SBB bislang pannenfrei verlaufen. Obwohl der neue Fahrplan zahlreiche bessere und schnellere Verbindungen bringt, profitiert nicht jeder Einzelne.

«Heute Sonntag war die Voraufführung, die richtige Premiere ist morgen Montag, wenn die Pendler unterwegs sind.»

SBB-Sprecherin Lea Meyer

Dieser Fahrplanwechsel war gemäss SBB der anspruchsvollste seit Einführung der Bahn 2000 im Jahr 2004. Bis Sonntagmittag gab es keine Pannen, wie SBB-Sprecherin Lea Meyer auf Anfrage der sda sagte. «Heute Sonntag war die Voraufführung, die richtige Premiere ist morgen Montag, wenn die Pendler unterwegs sind.»

Damit niemand den Zug verpasst, sind in den ersten Tagen rund 350 Kundenbetreuerinnen und -betreuer an den Bahnhöfen im Einsatz. (wst/sda)

Die Twitter-Reaktionen auf den Fahrplanwechsel: 

--> Du verstehst vor lauter Fahrplanwechsel nur noch Bahnhof? Hier findest du heraus, wo und wann du morgen in welchen Zug steigen musst.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • zettie94 13.12.2015 16:23
    Highlight Mit dem ICE in die Berge geht schon lange - nach Interlaken!
    14 1 Melden

Millionenteure Software macht Probleme: Der SBB droht im Dezember ein «Blindflug»

Im November führte die SBB eine neue Software für die Dienstplanung der Lokomotivführer ein. Weil diese fehlerhaft war, kam es in den letzten Tagen öfters zu Zugausfällen und Verspätungen. Die SBB haben nun eine Task Force eingesetzt, um die Probleme zu beheben, schreibt die «NZZ am Sonntag».

Die Deadline der Task Force ist der 10. Dezember, dann ist Fahrplanwechsel. «Diese arbeitet mit Hochdruck daran, die Leistung des neuen Systems so schnell wie möglich zu verbessern», sagt SBB-Sprecher …

Artikel lesen