Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Massiv eingeschränkter Bahnverkehr: Verbindung zwischen Zürich und Luzern unterbrochen

30.11.15, 12:01 30.11.15, 12:44

Im morgendlichen Pendlerverkehr ist am Montag die Strecke zwischen dem Zürcher Hauptbahnhof und Zug für den Bahnverkehr unterbrochen worden. Ursache war laut SBB eine Fahrleitungsstörung. Die Folge waren Verspätungen, Zugausfälle und Umleitungen.

Ursache war eine Störung zwischen Thalwil ZH und Horgen Oberdorf ZH auf der Linie Zürich HB – Zug, wie der SBB-Internetseite zu entnehmen war. Die SBB ging davon aus, dass der Unterbruch noch bis 14.00 Uhr andauert.

Reisende von Zürich HB nach Luzern oder Sursee LU mussten über Olten fahren. Betroffen war auch der Fernverkehr. Die Züge ab Zürich nach Milano Centrale und Bellinzona wurden umgeleitet und hielten ausserordentlich in Rotkreuz im Kanton Zug. Zwischen Thalwil und Horgen waren Ersatzbusse im Einsatz. (sda/cma)

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Abgang von oBike aus Zürich – Stadt muss für Entsorgung der übrig gebliebenen Velos sorgen

Eigentlich hätten die 600 gelb-grauen Fahrräder bis Ende Juni von den Strassen Zürichs verschwinden sollen: Das in finanzielle Schwierigkeit geratene Bikesharing-Unternehmen oBike hatte den Stadtzürcher Behörden im Juni mitgeteilt, ihre Flotte einzusammeln und sich aus der grössten Schweizer Stadt zurückzuziehen. Zu diesem Zweck hatte man eine regionale Umzugsfirma beauftragt, die Fahrräder einzusammeln. 

In der Folge einigte man sich auf die Abzugsfrist von Ende Juni. Diese hat oBike …

Artikel lesen