Schweiz

Bisher wollen zu wenige Passagiere mit dem Abend-GA reisen. Bild: KEYSTONE

Das Abend-GA ist alles andere als ein Kassenschlager – weil es zu teuer ist?

08.04.15, 06:11 08.04.15, 08:10

Die Verkäufe des Abend-GA, das für Fahrten zwischen abends um 19 Uhr und morgens um 5 Uhr gültig ist, laufen nicht wie gewünscht. Im Gegenteil: Lediglich 1000 Abend-Generalabonnemente sind seit Anfang Februar verkauft worden. Das bestätigt der Verband öffentlicher Verkehr (VÖV) dem Tages-Anzeiger.

Der Pilotversuch geht noch bis Ende April. Dass die selber gesteckten Ziele nicht erreicht werden, ist jedoch schon jetzt klar. Laut dem Artikel hat sich der VÖV das Ziel von 15'000 Abend-GA-Verkäufen gesetzt. Zum Vergleich: Letztes Jahr haben die SBB insgesamt 452'774 «normale» GA verkauft.

Jetzt wird Kritik laut. «Zu den gebotenen Bedingungen haben wir eine solche Zahl erwartet. Jetzt muss man den Mut haben, die Übung abzubrechen», sagt Kurt Schreiber, der Präsident von Pro Bahn im «Tages-Anzeiger». Das Konsumentenforum vermutet, dass der hohe Preis beim Verkauf des Abend-GA hinderlich war. Während der Testphase kostet das Abend-GA 800 Franken (1. Klasse) bzw. 490 Franken (2. Klasse).

Umfrage

Ist das Abend-GA zu teuer?

  • Abstimmen

438 Votes zu: Ist das Abend-GA zu teuer?

  • 11%Überhaupt nicht. Ich würde auch mehr bezahlen.
  • 71%Auf jeden Fall. Wäre es nur schon 100 Franken günstiger, würde ich es kaufen.
  • 18%Ist mir egal. Ich fahre eh nie Zug.

Offenbar haben sich die SBB für einen tieferen Preis beim Abend-GA eingesetzt. Widerstand soll es bei den Tarifverbünden gegeben haben, etwa beim Zürcher Verkehrsverbund (ZVV). 

Wie es weitergeht mit dem Abend-GA nach der Pilotphase ist noch nicht entschieden. Es bleibt die Hoffnung, dass es zu einem tieferen Preis weiter angeboten wird. (feb)

Unsere nächste Wohnung wird aussehen wie die Moskauer U-Bahn. Warum? Darum!

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
27
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • tschoo 08.04.2015 14:37
    Highlight @Watson: Ich kann bei euren Umfragen leider oft nicht teilnehmen, weil mit jeder Antwort, die zutreffen würde, noch etwas anderes suggeriert wird. Ich finds zu teuer, würde es mir aber auch für 100.- weniger nicht kaufen. Was jetzt? ;)
    3 0 Melden
  • Androider 08.04.2015 13:22
    Highlight Lustig, dass alle über die SBB herziehen, obwohl ja eigentlich der VöV dahintersteckt. Im Artikel ist ja sogar erwähnt, dass sich die SBB für einen tieferen Preis (leider vergebens) eingesetzt haben.
    7 1 Melden
  • jerome155 08.04.2015 10:41
    Highlight 980.- für ein Jahr "Quasi-Gleis-7" ist viel zu teuer. Dazu kommt noch, das Tagsüber ja trotzdem ein Halbtax oder ähnlich gebraucht wird.
    4 0 Melden
  • subreena 08.04.2015 10:20
    Highlight Für mich als GA-Besitzer 2. Klasse käme nur ein Abend GA in der 1. Klasse in Frage. Dieses ist aber viel zu teuer. Zudem brauche ich es hauptsächlich von September bis März in der Hockeysaison.
    2 1 Melden
  • Qwertz 08.04.2015 10:16
    Highlight Der Preis wäre vielleicht ok, wenn der Nachtzuschlag inbegriffen wäre.
    4 1 Melden
  • droelfmalbumst 08.04.2015 09:23
    Highlight ein abend-GA für knapp 500.- pro halbjahr und dann aber noch 5.- nachtzuschlag fordern... sonst noch alle tassen im schrank?

    die SBB wird von tag zu tag bescheuerter... haben die keine marketingabteilung die ihre kunden analysiert, studiert und dann deren bedürfnisse deckt?
    9 11 Melden
    • 's all good, man! 08.04.2015 15:56
      Highlight Siehe auch Kommentar von "Androider" um 13.22 Uhr. Hauptsache einfach mal auf die SBB geschimpft. Geh doch zu 20min mit solchen Pauschal-Rundumschlägen kommentieren. ;-)
      3 0 Melden
    • droelfmalbumst 08.04.2015 16:13
      Highlight nein. ändert ja nichts daran dass die SBB bescheuert ist?!
      0 3 Melden
  • Knut Atteslander 08.04.2015 08:16
    Highlight Solange ein Auto mit Zwei Personen billiger ist als der öffentliche Verkehr, stimmt etwas nicht.
    4 2 Melden
  • tschoo 08.04.2015 07:49
    Highlight Vielleicht muss man noch erwähnen, dass diese 490 Franken für sechs Monate sind, nicht für ein Jahr. Wär mir auch zu teuer, 980.- pro Jahr für Zugfahrten nach 19 Uhr.
    29 1 Melden
    • pun 08.04.2015 11:08
      Highlight da müsste ich ja dann mehrmals pro woche am abend noch weite strecken zurücklegen (und wenn ich so viel zug fahre wird es dann wohl doch eher ein normales GA oder Zonenabo). Ich fand 490.- für ein Jahr schon happig. Das Gleis 7 Abo für Junge kostet 149.- für ein Jahr.
      1 0 Melden
    • Otti 08.04.2015 12:37
      Highlight @pun, und andere. Man kann das Gleis 7 der Jungen nicht mit dem Abend-GA vergleichen. 129.- (soviel kostet es wirklich) sind nur für Bahn, vieleNusbetriebe akzeptieren das Abo nicht. Anders das Abend-GA, welches den Geltungsbereich wie ein GA hat. Der Preis wurde aber tatsächlich zu hoch angesetzt, darf man auch als SBB-Mitarbeiter an der Front so sagen. Persönlich habe ich genau ein Abend-GA verkauft. Das sollte zum Nachdenken anregen.
      Fazit: An und für sich eine gute Sache, wenn man am Preis noch was machen kann auch eine gute neue 'Erfindung', jedoch sollten noch mehr Benefits geboten werden.
      6 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.04.2015 07:39
    Highlight GAs sind für Pendler, und zwischen 19 Uhr und 5 Uhr morgens pendelt niemand hin und her, folglich ist das Abend-GA unbeliebt. Manchmal fragt man sich schon was bei der SBB vorgeht, sie scheint ihre Kunden nicht zu verstehen. Wie wäre es etwa mit einem off-Peak GA für etwa 1'500 CHF, welches ausser von 6:30-8:30 und 17:00-19:00 den ganzen Tag gültig wäre? Ich wette, dass das mehr Nachfrage fände.
    59 2 Melden
    • Pascal Mona 08.04.2015 08:13
      Highlight Danke, genau das habe ich mir bereits bei der Ankündigung dieses Abend-GA's gedacht. Viele Schweizer sind nicht "sooo" preissensibel, dies wird kaum der Hauptgrund für den Flop sein. Aber die Nutzzeiten sind entscheidend, ein GA wie von dir beschrieben (plus SA und SO ganztags nutzbar) würde ich mir ziemlich sicher auch zulegen, ein normales GA kommt für mich aufgrund meines abgelegenen Arbeitsortes leider nicht in Frage...
      7 0 Melden
    • Donald 08.04.2015 08:34
      Highlight Die SBB sollte endlich aufhören ihren Mitarbeitern gratis ein GA zu geben. Daher haben die Leute da überhaupt keine Anhnung was es für Bedürfnisse und Probleme gibt, da sie das selbst nicht kennen.
      6 7 Melden
  • Chrigu91 08.04.2015 07:25
    Highlight Ein grosses Problem des Gleis 7 Abos sehe ich darin, dass es bei vielen Privatbahnen und städtischen Verkehrsbetrieben (z.B. RBS, Bernmobil, Postauto) nicht gültig ist.
    19 2 Melden
    • spiox123 08.04.2015 09:16
      Highlight Und das Abend-GA ist überall dort gültig wo ein GA gültig ist :) Im Grundsatz aber eher eine junge Zielgruppe die angesprochen wird und dort ist das Gleis7 kombiniert mit Halbtax nach wie vor die beste Alternative.
      6 0 Melden
    • chandler 08.04.2015 10:13
      Highlight Aber das Gleis 7 Abo kostet auch nicht sonderlich viel, war jedenfalls zu meiner Zeit so, aber ist auch schon einige Jahre her ;-) Damals konnte man noch folgende Ausrede haben: "oh, wusste nicht, dass es hier nicht gültig ist" - diese Zeit ist wohl auch vorbei :-D
      5 0 Melden
  • gurix 08.04.2015 07:21
    Highlight Das "normale" GA ist zu teuer. Wenn man wie ich den Zürcher Stadtpass hatt müsste man monatlich für 200.- ausserhalb der Stadt herum fahren. Mit dem Geld kann man locker fein in die Ferien reisen.
    3 9 Melden
  • who cares? 08.04.2015 07:06
    Highlight Natürlich ist es zu teuer. 490.- aber trotzdem jedes Mal Nachtzuschlag? Ausserdem gibt es für die, die es am meisten brauchen, die Jungendlichen, bereits das Gleis 7, das viel billiger ist. Übrigens ist unter der Woche in der Provinz schon vor Mitternacht schluss mit ÖV, also di tatsächliche Anwendungszeit ist auch nicht sehr lang.
    21 2 Melden
  • Jaing 08.04.2015 07:01
    Highlight Vielleicht solltet ihr schreiben, dass es sich um den Preis für 6 Monate handelt. Ausserdem sind die Umfrageantworten ja wohl eher als Witz zu verstehen?
    4 0 Melden
  • Donald 08.04.2015 06:43
    Highlight Ihr wisst schon, dass die Antwortmöglichkeiten eurer Umfrage nur für wenige Leute zutreffen?
    25 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.04.2015 06:41
    Highlight Das GA generell ist viel zu billig. Gerade das 1. Klasse GA sollte mindestens 500 sFr. teuerer sein. Kaum zu glauben was für Leute heute erste Klasse fahren kömmen. Kein Wunder sind da die Sitzplätze schon Mangelware.
    3 47 Melden
    • Hanjo 08.04.2015 08:42
      Highlight Hoppla, da gehört aber wohl jemand zur Elite und nervt sich, gemeines Fussvolk zu sehen?
      11 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.04.2015 10:07
      Highlight LOL und dass du nicht mehr alle Tassen im Schrank hast ist dir hoffentlich klar?
      Wäre ich die SBB würde ich ein 1. Klasse Plus Abo machen das 10mal mehr kostet, dann sieht dann jeder dass du ein feiner Kerl bist wenn du dort alleine sitzen darfst.
      6 0 Melden
    • Kikan 08.04.2015 15:13
      Highlight Wie wärs mit abschaffen der 1. Klasse? Dann könnten vielleicht sogar alle sitzen. alle 1. Klasse-Wagen die ich sehe sind halblehr und in der 2. Klasse stehen die leute
      0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.04.2015 06:32
    Highlight Die meisten arbeiten halt zwischen 7 Uhr morgens und 18.00 Abends. Und niemand pendelt freiwillig. Verwundert mich demnach gar nicht, dass das Abend GA nicht zieht.
    19 2 Melden

Fertig gepafft auf dem Perron? SBB prüfen schweizweit komplett rauchfreie Bahnhöfe 

In etwas mehr als einem Jahr könnte es auch vorbei sein mit Rauchen in Bahnhöfen: Gemäss einem unpublizierten SBB-Papier könnten mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 sämtliche Bahnhöfe in der ganzen Schweiz rauchfrei werden. Dies berichtet die NZZ.

Im Rahmen einer Testphase sollen ab dem nächsten Fahplanwechsel vom 8. Dezember 2017 drei verschiedene Nichtraucherregelungen während eines Jahres geprüft werden.

Gemäss dem Papier will die SBB-Konzernleitung im zweiten Quartal 2018 definitiv …

Artikel lesen