Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SVP-Politikerin vermisst «Schweizer Werte» bei der Gotthard-Fete – die Reaktion des Bundesrates ist genial

06.06.16, 19:44 07.06.16, 06:15


Kaum ist die neun Millionen Franken teure Gotthard-Fete vorbei, ist deren Inhalt bereits Thema im Bundeshaus. In der Fragestunde vom Montag nervt sich die SVP-Nationalrätin Sylvia Flückiger über die fehlenden Schweizer Werte bei der Einweihung des Basistunnels.

In ihrer Frage an den Bundesrat schreibt sie:

Die Einweihung des Gotthard-Basistunnels im Herzen unserer Heimat sollte grundsätzlich mit unseren Schweizerischen Grundwerten gewürdigt werden. Tanzende Derwische haben damit gar nichts zu tun. 

Gemäss Lexikon würden diese Derwische eine Annäherung zu Allah bedeuten und deshalb unsere Grundwerte verraten. 

Die SVP-Politikern wollte von der Landesregierung wissen, ob diese wegen den Derwischen ebenso besorgt sei wie sie selber. 

Tatsächlich nicht ganz einfach: Derwisch oder Heuhaufen?
Bild: EPA/KEYSTONE/TI-PRESS

Die Antwort des Bundesrates beginnt sachlich. Die künstlerische Inszenierung bei der Eröffnungsfeier habe sich ausschliesslich an Figuren und Sagen bedient, «die der Alpenkultur entstammen». 

Bei den angesprochenen Figuren handelte es sich nicht um Derwische, sondern um tanzende Heuhaufen.

Als Mitglied der Bauernpartei sollte Sylvia Flückiger den Unterschied zwischen einem Heuhaufen und einem Derwisch erkennen können.

Die magistrale Antwort, ins Internet gestellt von Cédric Wermuth, verbreitet sich derzeit rasant in den sozialen Netzwerken.

Übrigens: So sieht ein Derwisch wirklich aus

Bild: KEYSTONE

(jas)

Gute und aber auch witzige Artikel, die du kennen musst

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

1 Shopping-Mall, 14 Restaurants und 600 Kaffee-Automaten: Mein Rundgang durch «Microsoft City»

Montagmorgen? Schlecht gelaunt und im Pendlerstress? Bei diesen Zug-Durchsagen musst du trotzdem lachen, versprochen!

11 unverschämte Fake-Meldungen, auf die wir 2015 reihenweise reingefallen sind

Was Studenten während der Vorlesung wirklich machen – die 71 besten Jodel

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
120
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
120Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • malu 64 10.06.2016 00:11
    Highlight Das künstlerische Verständnis
    der meisten SVPler endet bei der
    Trachtengruppe und dem Jodler
    club.
    0 0 Melden
  • What’s Up, Doc? 08.06.2016 15:16
    Highlight Hey Watson vielleicht wäre es heute Zeit den Artikel auf den aktuellen Stand zu bringen, ich meine nur zur fairnesshalber und so.
    10 0 Melden
    • Kommentareschreiber 08.06.2016 16:36
      Highlight Ist halt hart für die Linken, dass es der Regisseur offenbar anders sieht, als der Bundesrat es in seiner Antwort wahr haben will. Aber die Verhöhnung der Nationalrätin bleibt einfach bestehen, das ist ja so bequem.
      7 2 Melden
    • What’s Up, Doc? 09.06.2016 17:23
      Highlight Links oder rechts ist mir eigentlich egal, bereiten mir beide mit ihrem Extremismus sorgen. Mir geht es mehr um den fairen Journalismus.
      1 0 Melden
  • herschweizer 08.06.2016 08:40
    Highlight Fragt sich wer das wohl so schön knapp ausformuliert hat
    4 0 Melden
    • Pan Neverland 09.06.2016 21:44
      Highlight ich finde eher die anmassung im Namen der "Bevölkerung" zu sprechen ein problem. Bei mir war mehr der Gedanke: Gotthardparty??? why
      1 0 Melden
  • Echo der Zeit 07.06.2016 22:17
    Highlight Nüchterne Klare Antwort, aber ich bezweifle ob das Frau flückiger versteht.
    7 6 Melden
    • Kommentareschreiber 08.06.2016 16:37
      Highlight Und falsche Antwort, wie man mittlerweile weiss!
      7 2 Melden
  • AdiB 07.06.2016 17:53
    Highlight achtung frau flückiger, die derwischen gehören den sufiusmus an. einer sekte die sich zwar auf den islam stützt aber unter muslimen eher als teufelsanbeter betrachtet werden.
    also keine angst frau flückiger der tanz der derwischen ist kein islsmisches ritual, dass islamische werte verbreitet.
    5 1 Melden
    • Spooky 07.06.2016 21:52
      Highlight @AdiB
      Genau so ist es, wie du es sagst. Die Derwische stehen über den Religionen. Die Derwische sind zu vergleichen mit den christlichen Mystikern oder den hinduistischen Yogis. Den Derwischen, den Mystikern und den Yogis ist ihre eigene Religion egal. Ihnen geht es einzig und allein um die Ekstase.
      5 1 Melden
    • Kommentareschreiber 08.06.2016 16:38
      Highlight @Spooky Und genau deshalb, ist die Besorgnis von Frau Flückiger ernst zu nehmen.
      3 5 Melden
    • Spooky 08.06.2016 16:58
      Highlight @citizens
      Ich nehme an, du meinst das ironisch.
      2 1 Melden
    • Pan Neverland 09.06.2016 21:46
      Highlight @citizens ich frage mich eher was die Leute konsumiert haben die Tanzende Heuhaufen erfunden haben
      0 0 Melden
  • felixJongleur 07.06.2016 12:50
    Highlight "Bei den angesprochenen Figuren handelte es sich nicht um Derwische, sondern um tanzende Heuhaufen" Hahaha, das ist einfach nur köstlich, ich musste lachen als ich das heute auf dem Arbeitsweg gelesen habe, priceless!!!
    33 4 Melden
    • Kommentareschreiber 08.06.2016 16:38
      Highlight Nur leider falsch!
      5 2 Melden
  • Mia_san_mia 07.06.2016 12:28
    Highlight Wow so geil die Antwort...
    21 4 Melden
    • Kommentareschreiber 08.06.2016 16:39
      Highlight Halt so abschätzig wie einige Kommentare hier.
      3 2 Melden
  • elk 07.06.2016 11:34
    Highlight Wenn Frau Flückiger nicht gerade solche brennenden Fragen stellt, bastelt sie gerne an Vorstössen zu Forstwirtschaft und Holzbau. Und erklärt im 7-Punkte-Plan, wie der Bund sofort Investitionen in Milionenhöhe tätigen muss, um der darbenden Branche zu helfen.
    Das als Unternehmerin bei Flückiger Holzbau AG.
    65 5 Melden
  • sEribaZ 07.06.2016 10:23
    Highlight Heieiei und die ist im Nationalrat...
    Da löschts einem ja ab. Wie will die ihrer Tätigkeit nachkommen?! Diese Dame sollte irgend ein Vereinli "für beängstigte Schweizer" gründen. Dann können sie so etwas beim "Sunntigskafichränzli" besprechen und diskutieren, vor was man als nächstes Angst hat. Tschuldigung für mein Schweizerdeutsch-Hochdeutsch.
    64 12 Melden
    • stanislas0930 08.06.2016 11:52
      Highlight da gibt es bereits 9 zukünftige mitlglieder des vereins "beängstigte schweizer"
      2 1 Melden
  • amore 07.06.2016 09:19
    Highlight Die Kosten zur Beantwortung dieser unnötigen Frage an den BR sollten Frau Flückiger in Rechnung gestellt werden. Heja, die SVP meint doch immer der Staat koste zu viel: "wofür dann ein Beamter einen unverhältnismässigen administrativen Aufwand betreiben muss".
    93 17 Melden
    • Kommentareschreiber 08.06.2016 16:40
      Highlight Die Antwort kann nicht teuer gewesen sein, nicht einmal mit dem Regisseur wurde sie abgestimmt.
      4 3 Melden
  • Baba 07.06.2016 09:08
    Highlight Ach Frau Flückiger, Sie haben Sorgen...ist bei Ihnen denn schon Saure-Gurken-Zeit?
    70 14 Melden
  • khargor 07.06.2016 08:48
    Highlight Uiuiui Frau Flückiger.. Wenn es nach Ihnen geht, heissts auf der Bergstrecke wohl bald "Regardez le Minarett!" ;)
    53 13 Melden
  • Sir Jonathan Ive 07.06.2016 08:32
    Highlight Kann mir bitte jemand erklären inwiefern es ein Verrat der Grundwerte der Schweiz wäre, wären es überhaupt Derwische gewesen?
    Ist nicht einer unserer wichtigsten Grundwerte die Diversität?
    136 15 Melden
    • Klaus K. 07.06.2016 08:42
      Highlight in der svp-schweiz ist diversität des teufels. selbst auf den feldern der bauern brauchts keine diversität, es gibt ja subventionen.
      128 15 Melden
    • The Return of The King, Louie the Gscheidhaferl I. 07.06.2016 09:00
      Highlight Ja, Sir Ive, das ist eigentlich einer unserer wichtigsten Grundwerte. Der wird aber in letzter Zeit sehr gerne vergessen, leider.
      66 4 Melden
    • MeineMeinung 07.06.2016 09:17
      Highlight Warum muss du jetzt wegen den Bauern rumjammern?
      Eine Person die sich so sehr über die Subventionen aufregt, war eindeutig noch nie auf einem Bauernhof tätig! Ein Bauer hat nicht wie du eine Woche in der er 40 Stunden arbeitet und dann am Freitagabend Wochenende hat. NEIN er arbeitet 7 tage pro woche und kommt locker auf 80 Stunden Arbeit pro Woche.
      Denk erstmal nach, wie hart ein Bauer arbeiten muss um überhaupt überleben zu können bevor du sowas sagst!
      19 72 Melden
    • Kommentareschreiber 07.06.2016 09:46
      Highlight Seit wann, bitte sehr, soll Diversität einer unserer wichtigsten Grundwerte sein? Das sieht mit schwer nach einem verkümmerten Wertesystem aus.
      12 69 Melden
    • The Return of The King, Louie the Gscheidhaferl I. 07.06.2016 10:19
      Highlight @citizens: Nachfolgend der Art. 2 aus unserer Bundesverfassung. Der zweite Punkt stützt unsere Aussagen wohl ziemlich gut, würde ich behaupten. Verstehe nicht, was an Diversität so schlimm sein soll...

      Art. 2 Zweck
      1 Die Schweizerische Eidgenossenschaft schützt die Freiheit und die Rechte des
      Volkes und wahrt die Unabhängigkeit und die Sicherheit des Landes.
      2 Sie fördert die gemeinsame Wohlfahrt, die nachhaltige Entwicklung, den inneren
      Zusammenhalt und die kulturelle Vielfalt des Landes.
      48 5 Melden
    • LaPaillade #BringBackHansi 07.06.2016 10:56
      Highlight Haha ja genau @ citizens. Darum ist ja die ganze Schweiz katholisch, spricht Deutsch und ist zentralistisch organisiert. Und Stichwort Föderalismus und so.
      35 3 Melden
    • Pan Neverland 09.06.2016 21:53
      Highlight @citizens sry kann mich selber auch schlecht mit alphornbläsern, schwingern und heuhaufen identifizieren. Ich finde es ein bisschen armselig sich als schweizer-Kulturperson zu identifizieren oder das zu propagieren
      2 0 Melden
  • Yolo 07.06.2016 07:47
    Highlight Die SVP versteht nicht einmal mit unserer Kultur klar, will aber stetig die schweizerische Geschichte und Grundwerte für sich proklamieren und verteidigen. Owe, peinlich peinlich
    131 16 Melden
    • Kommentareschreiber 07.06.2016 09:47
      Highlight Häh?
      7 45 Melden
  • bernhardmat 07.06.2016 06:29
    Highlight Der Wisch
    von Frau Flückiger
    wischt dem
    Derwisch
    sein Allerwertester.
    67 9 Melden
    • Schreiberling 07.06.2016 10:59
      Highlight Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.
      28 2 Melden
  • Gabe 07.06.2016 03:14
    Highlight Klarer Fall von im Reichtum verwahrlost. Oder anderst gesagt - hat den diese Frau keine anderen Sorgen in Ihrem Leben?
    160 7 Melden
    • Klaus K. 07.06.2016 08:44
      Highlight klarer fall von bildungsfern. es reicht grad knapp noch zum poltern am stammtisch.
      68 6 Melden
    • Gabe 07.06.2016 11:15
      Highlight @Klaus K.
      Ja ich teile Ihre Meinung zur Frau Flückiger.
      Leider ist sie aber eine Politikerin und nicht nur eine Stammtisch - Polterin. :/
      Ich frage mich, wer solche Leute eigentlich wählt :/
      26 3 Melden
    • Hinkypunk 07.06.2016 16:13
      Highlight Vermutlich die Stammtisch-Polterer ;)
      21 1 Melden
  • malu 64 07.06.2016 01:35
    Highlight Eine Feier der schweizerischen Genialität, ausgeführt durch das
    Blut und den Schweiss ausländischer Gastarbeiter.
    9 Millionen für die Fete. 9 Tote
    Mineure.
    94 14 Melden
  • malu 64 07.06.2016 00:34
    Highlight Tanz dich frei bevor die Kuh dich frisst!
    105 5 Melden
    • Pan Neverland 09.06.2016 21:54
      Highlight oder der Heufhaufen
      0 0 Melden
  • pamayer 07.06.2016 00:33
    Highlight sorry, zu viel über stroh sinniert, dass ich nicht mehr stroh und heu voneinander unterscheiden kann.
    muss ich jetzt zur svp oder gibt's einen wikipedia artikel über die differenzierung zwischen stroh und heu?


    41 7 Melden
  • pamayer 07.06.2016 00:28
    Highlight t a n z e n d e s t r o h h a u f e n
    eine treffende bezeichnung der svp. nur dass der svp das künstlerische element etwas abgeht.
    108 10 Melden
  • Dogbone 07.06.2016 00:23
    Highlight So nebenbei: Cool wär jetzt noch, wenn ich auf dem iPhone den Brief lesen könnte, ohne mich bei Twitter anmelden zu müssen...
    20 17 Melden
    • SusiBlue 07.06.2016 00:35
      Highlight Bei mir geht's. iPhone 6s
      13 5 Melden
    • Phipsli 07.06.2016 09:10
      Highlight Android funzt auch.
      8 2 Melden
    • Dogbone 07.06.2016 14:00
      Highlight Mit "lesen" meinte ich eigentlich, dass ich den Brief zoomen kann. Ich sehs eben nicht mehr so ganz 100%ig...😏
      4 0 Melden
  • Der Beukelark 07.06.2016 00:05
    Highlight Die unsinnige Fete hat wirklich 9 Millionen Franken gekostet? Ziemlich viel Geld aus dem Fenster geworfen.
    35 91 Melden
    • pamayer 07.06.2016 00:29
      Highlight warum?
      kann man neuerdings im zug die fenster wieder runterziehen? im tunnel? könnte recht gefährlich werden, imfall!
      85 14 Melden
    • Der Beukelark 07.06.2016 08:34
      Highlight warum? weil von der feier nichts bleibt. einmal trara und dann vergessen. hätte man besser in ein bundeszentrum investiert.
      16 33 Melden
    • Klaus K. 07.06.2016 08:45
      Highlight der beukelkark: oder in subventionen für bauern. einmal trara und dann vergessen.
      35 4 Melden
    • EvilBetty 07.06.2016 09:22
      Highlight Oder in stupide Fussballturniere, einmal trara und dann vergessen.
      34 5 Melden
  • panaap 06.06.2016 23:00
    Highlight So lustig... Hihi. Die beschliesst Gesetze welche Millionen Menschen betreffen. Hihi so cool....
    173 5 Melden
  • Alpöhy 06.06.2016 22:53
    Highlight Derwish you where here...
    109 5 Melden
  • Mehmed 06.06.2016 22:40
    Highlight Meine Frage an den Bundesrat: Wieviel Subventionen aus Steuergeldern kassiert SVP Sylvia Flückiger?
    164 10 Melden
  • teufelchen7 06.06.2016 22:37
    Highlight 😂😂😂
    57 4 Melden
  • ElendesPack 06.06.2016 22:25
    Highlight Ich fand die Symbolsprache bei de Gotthard-Eröffnung ein wenig beunruhigend und das hat gar nichts mit dem Islam zu tun. Aber wer war dieser Engel mit dem überdimensionierten Gesicht, den Brüsten und den Flügeln?
    Nä...irgendwie lief da was falsch. Und zwar massiv.
    29 117 Melden
    • Olaf! 07.06.2016 09:20
      Highlight Das ist natürlich der überall bekannte und beliebte Engel Nack(e)dei.
      10 3 Melden
    • ElendesPack 07.06.2016 09:59
      Highlight Olaf, ach so...ja, dann bin ich ja erleichtert. Dachte schon, das sei irgend so ne perverse Nacktdrohne.
      10 2 Melden
  • Pupsi 06.06.2016 22:12
    Highlight Also ganz ehrlich, bin schon ein bisschen einversüchtig auf die svp. Sie sehen in tanzenden heuhaufen derwische, fühlen sich vom volch auserwählt und und und was für einen stoff rauchen die? Scheint besser zu sein als meiner :(
    298 13 Melden
    • pamayer 07.06.2016 00:30
      Highlight heu, pupsi, rauch mal echtes heu. dann geht das sünneli auf.
      126 1 Melden
    • pamayer 07.06.2016 07:21
      Highlight @meinungsvielfalt
      Warnhinweis: braunrauchen fügt ihnen und ihrer umgegung erheblichen schaden zu. Rauchen sie, solange es noch grün ist.

      Warnhinweis: seit sommer 16 stark erhöhte smogbildung über den linken grossstädten.
      30 3 Melden
  • Sheez Gagoo 06.06.2016 21:47
    Highlight Also ich wurde von diesen Derwischen von meinem Atheismus geheilt. Seitdem drehe ich mich im Kreis und huldige Alllah. Da es sich nun aber um Heuhaufen handeln soll bete ich zum Heugott.
    239 12 Melden
  • Fanta20 06.06.2016 21:43
    Highlight Naja, da hätte man aber auch z. B. portigiesische und österreichische Werte vermissen können. Die Bürger dieser (und anderer) Länder haben einen wesentlichen Anteil der Knochenarbeit erledigt. Ein Umstand, den zu würdigen ebenfalls angebracht wäre.
    222 11 Melden
  • molekular 06.06.2016 21:33
    Highlight Wie kommt Frau Flückiger eigentlich drauf, dass ihr Unwissen gleichzusetzen ist mit einer vermeintlichen "Besorgnis aus der Bevölkerung"?
    314 9 Melden
    • Fabio74 06.06.2016 21:42
      Highlight Die SVP ist immer das Volk zumindest in deren Fantasie
      258 11 Melden
    • seventhinkingsteps 06.06.2016 22:48
      Highlight Das Volk ist immer auf der Seite der SVP. Ausser bei der DSI, der Milchkuhinitiative oder der Asylgesetzreform. Aber dann kann das Volk nicht dafür, weil der Propagandamaschinerie des Bundesrates hereingefallen ist. Die SVP ist ja nicht regierungsbeteiligt, somit unterdrückte Minderheit und teilt darum auch nicht die Meinung des Bundesrates zu Volksabstimmungen, schon vergessen?
      158 3 Melden
    • R&B 06.06.2016 22:57
      Highlight @molekular: Ich wurde wohl von Frau Flückiger flugs ausgebürgert... So schnell kann das bei der SVP gehen...
      54 1 Melden
  • seventhinkingsteps 06.06.2016 21:28
    Highlight Alternativer Titel:

    Du wirst nicht glauben wie der Bundesrat dann reagierte!

    Nächster Artikel:

    11 lustige Antworten des Bundesrates, Nummer 6 hast du nicht erwartet!!
    139 7 Melden
    • Jol Bear 06.06.2016 22:00
      Highlight Vielleicht bald: "Morgen wird es 24 Grad warm, so genial reagiert das Thermometer" - die gelegentlichen Entgleisungen von watson bei der Wahl der Headlines stören wiklich, nerven bereits bei deutschen Portalen.
      71 17 Melden
    • Ani_A 06.06.2016 22:28
      Highlight Wobei so eine Zusammenstellung würd ich echt gerne anschauen...auch ohne reisserischen Titel xD
      46 4 Melden
  • eskimolimon 06.06.2016 21:16
    Highlight chchchch derwischen ist super aber heuhaufen ist auch weithergeholt. Ich persönlich konnte gar keine Zusammenhänge erkennen 😄
    54 3 Melden
  • Murky 06.06.2016 21:13
    Highlight Schon fies dass solche Cliffhanger im Titel doch immer wieder funktionieren...
    62 5 Melden
  • sentir 06.06.2016 21:08
    Highlight Ich finde es ganz und gar nicht lustig, wenn sich Politiker/innen wichtig machen wollen und ihre Zeit und die des Bundesrates mit derart hirnrissigen Fragen verplempern!
    243 8 Melden
    • R&B 06.06.2016 22:55
      Highlight @sentir: Eigentlich ja. Aber ich denke, der Bundesrat hat sich ab ihrer Frage sicher schlapp gelacht. Ausser natürlich KäLuscht und KänWiibärg!
      97 3 Melden
    • sentir 07.06.2016 00:15
      Highlight 👍
      26 1 Melden
  • Hoodoo 06.06.2016 21:07
    Highlight Also nein, Frau Flückiger, wir wollen doch jetzt nicht grad den Mohammed an die (Tunnel-) Wand malen...!?!
    176 6 Melden
  • Danyboy 06.06.2016 21:06
    Highlight Die Eröffnung war ein toll organisiertes Fest zu kleinem Preis, viel Freundlichkeit und Abwechslung. Kompliment! Aber die Nörgler waren oft hörbar... Bleibt doch zu Hause! Es gibt bei uns Bürger wie Politiker, denen man einfach nichts recht machen kann. Man muss auch die Theaterproduktion nicht unkritisch lieben, aber die nörglerische Ignoranz ist einfach nur peinlich. Wer nur Alphorn und den Tritt in einen Kuhfladen braucht, soll sich diese Schweiz doch selber im Garten aufstellen. Die Eröffnungsfeier jedenfalls war ein gelungener Mix aus Moderne, Tradition, Geschichte und Mythen/Sagen.
    157 11 Melden
    • Danyboy 06.06.2016 21:41
      Highlight Ich würde mir wünschen, dass in der Schweiz mal so etwas wie ein POSITIV konnotierter Patriotismus entsteht. Stolz und Offenheit, Teilen und Freude an den eigenen Werten. Nicht so ein verklemmter Angstnationalismus von solchen SVPler und Angsthasen. Ereignisse wie die Gottharderöffnung bringen uns durchaus sehr viel. Wenn wir mutig sind!
      131 7 Melden
    • Alnothur 06.06.2016 22:22
      Highlight Der positiv konnotierte Patriotismus wird aber doch immer sehr gerne gleich im Keim erstickt...
      Übrigens wirkt es etwas wirr, Patriotismus und Nationalismus "gleichzusetzen", da besteht ein Unterschied.

      Zum Thema: ja, wirklich tolle Eröffnungszeremonie, so eine Theaterdarbietung, bei der man die Hälfte der Zeit nicht mitbekommt, was eigentlich gemeint ist. Da hat sich wieder irgend so ein Dadaist verwirklichen dürfen, wie damals an der Expo.02.
      18 49 Melden
    • Danyboy 06.06.2016 22:37
      Highlight Richtig, ich habe nur das Gefühl, dass viele ihren Nationalismus eben gerade als Patriotismus sehen/tarnen... Und wegen der Aufführung: Ich habe auch ohne das verteilte Beiblatt problemlos verstanden, worum es ging 😉 Vielleicht erinnerte die dämonische Sagenwelt mich an die Geschichten meiner Grossmutter. Ich bin aber auch in dieser Region Zentralschweiz aufgewachsen 😊
      36 4 Melden
    • sentir 06.06.2016 23:12
      Highlight Danke dziltener, dass du hier gleich als der von Danyboy skizzierter "Nörgler" hin stehst ;-)
      33 3 Melden
  • reputationscoach 06.06.2016 21:05
    Highlight You are a dreamer you? There is a wish... And not a Dash.
    80 5 Melden
  • zombie woof 06.06.2016 21:04
    Highlight Einfach herrlich wie sich die SVP Politiker immer wieder selber die Hosen runterlassen! Schadenfreude herrscht!
    156 13 Melden
    • leu84 06.06.2016 21:54
      Highlight Vor allem wenn das Sünneli von der Goldküste, die Verantwortung an seine Nachfolger übergeben will ^^
      58 6 Melden
    • Philipp 06.06.2016 22:53
      Highlight Madame Flückiger hat Derwische vor den Augen und Heu im Kopf. Nur so ist ihre (typische SVP-)Reaktion erklärbar
      55 3 Melden
    • Urs457 07.06.2016 11:32
      Highlight Und der Glarner aus Oberwil-Lieli zeigte sich im SonnTalk bei Gilli absolut kulturbildungsfern. Köstlich!
      6 2 Melden
  • Plöder 06.06.2016 20:58
    Highlight Kann mir mal jemand zeigen wie man schweizerische Werte tanzt?!
    Dann werde ich das in meine 1.August Choreografie aufnehmen...
    138 7 Melden
    • reputationscoach 06.06.2016 21:13
      Highlight Fonduestäbe wirbeln und auf flüssiger Schokolade herumrutschen, während andere ein Messerwerfen veranstalten mit Victorinox-Sackmessern? :-)
      128 6 Melden
    • Benizzel 06.06.2016 21:17
      Highlight Weisser, körperenger Anzug. Anschlissend vor eine rote Kulisse stellen, Arme zur Seite rausstrecken und mit dem rechten Bein ein schwarzes Plüsch-Schaf treten. Die ganze Inszenierung natürlich bei Sonnenaufgang
      149 5 Melden
    • Plöder 06.06.2016 21:32
      Highlight Ich sagte zeigen! Nicht beschreiben... ;-)
      Also das mit den Fonduegabelnjonglage wird ab morgen mit Schutzbrille geübt.
      Ist den die flüssige Schokolade so schweizerischer als die harte? ;-)
      35 4 Melden
    • leu84 06.06.2016 21:57
      Highlight Biberliwärfe, Rösti kehred und Olma Bratwurst mittem Thomy Senf vereine ;)
      42 4 Melden
    • Ani_A 06.06.2016 22:30
      Highlight haha, ich lach mich tot...hat die Watsonredaktion einen Könner in Photoshop zur Hand, der das mal alles schnell visualisieren kann?!? 😂
      34 3 Melden
    • R&B 06.06.2016 22:52
      Highlight @Benizzel: 😂😂😂
      14 2 Melden
    • smoe 06.06.2016 23:26
      Highlight Nach kurzer Wikipedia und Youtube Recherche scheint mir kaum ein Land so wenig mit Tanz in Verbindung gebracht zu werden, wie die Schweiz.

      Aber so sieht offenbar ausgelassener Schweizer Tanz aus. Grossartig insbesondere die Rektion der Kuh bei 00:20 ob der ganzen übermütigen Fröhlichkeit.
      28 2 Melden
    • Pianovilla 07.06.2016 01:47
      Highlight Scheissdiewandan, hab ich mich kaputtgelacht! So geil! 😂😂😂
      12 1 Melden
    • Phipsli 07.06.2016 09:20
      Highlight 😂😂😂 die Kühe sind uns weit überlegen und das wahre Volk... Kühe an die Macht!
      9 1 Melden
    • Plöder 07.06.2016 11:33
      Highlight Die REKTION der kuh...
      Haha ich lach mich schon nur tot ab dem tipp fehler....
      Es gibt sicherlich noch einige Volkstänze aber das sind Volkstänze und die verbinden keine Werte mit Tanz...
      0 2 Melden
  • bernhardmat 06.06.2016 20:44
    Highlight Der Wisch von Frau Flückiger, lächerlich.
    108 7 Melden
  • Fabio74 06.06.2016 20:38
    Highlight Frag mich schon, warum solche Leute wie diese Frau gewählt werden
    170 8 Melden
    • Charlie Brown 06.06.2016 22:20
      Highlight Nun ja. 30% des Volches fühlt sich wohl perfekt vertreten...
      79 6 Melden
  • Angelika 06.06.2016 20:28
    Highlight Genial :D Was für ein Bild hat ächt Frau Flückiger gesehen?

    Und nur so zur Ergänzung: Die Neat bringt uns näher zu Italien, damit näher zur Grenze Italien/Slowenien und damit näher zum Balkan und der Türkei. Fehlender Bezug zum nahen Osten würde ich also nicht sagen. Da hätten (zusammen mit den Heuhaufen) auch Derwische und Tarantellatänzerinnen tanzen dürfen.
    101 6 Melden
  • Randy Orton 06.06.2016 20:23
    Highlight Als Bundesrat wäre meine Antwort simpler ausgefallen, ich hätte einfach nur "Nein." geantwortet.
    102 5 Melden
    • Oban 06.06.2016 22:34
      Highlight Es kann nicht jeder Rat so cool sein wie die Basler und es kommen auch nicht alke dummen Fragen von Eric Weber
      32 2 Melden
  • Peter Wolf 06.06.2016 20:13
    Highlight Nein, ich glaubs' nicht. Über "Sacre del Gttardo" von Volker Hesse kann man ja durchaus geteilter Meinung sein. Aber dahinter - völlig faktenfrei - einen Bezug zum Islam zu wittern, dafür braucht es schon ein völlig verwirrtes Hirn einer SVP-Politikerin. Für mich als Aargauer ist bei Sylvia Flückiger wieder einmal intensives Fremdschämen angesagt.
    230 7 Melden
    • Teslanaut 06.06.2016 23:21
      Highlight Verwirrtes Hirn? Da kann es sich höchstens um Spurenelemente handeln!
      35 2 Melden
  • philosophund 06.06.2016 20:08
    Highlight LoooooL. Vooolll iiiiiiiiiin your face
    Hahaha
    117 7 Melden
  • Datsyuk * 06.06.2016 20:07
    Highlight Humorvoll. :)
    74 5 Melden
    • amore 06.06.2016 21:03
      Highlight Humorvoll, wenn solche Leute unsere Gesetze machen? Ne, ne ne. Schande.
      71 6 Melden
    • andersen 06.06.2016 21:10
      Highlight Ja, selbst der Luzi Stamm ist bei der Einbürgerungsfragenbogen durchgefallen(in telezüri), ich frage mich, wo Leben die SVPler eigentlich?
      77 7 Melden

Masslose Zuwanderung? Von wegen! Die Begrenzungs-Initiative der SVP im Faktencheck

Die Zuwanderung aus der EU war noch nie so tief wie heute. Dennoch will die SVP die Einwanderung eindämmen und die Personenfreizügigkeit künden. Doch mit welcher Begründung? Sechs Argumente im Faktencheck. 

2017 wanderten aus EU- und EFTA-Ländern unter dem Strich 31'250 Personen ein, 11 Prozent weniger als im Vorjahr und 50 Prozent weniger als im Rekordjahr 2013. Das zeigt der jüngste Bericht des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco). Grund dafür ist der wirtschaftliche Aufschwung in Südeuropa.

«Wir stellen fest, dass die Arbeitsmarktintegration von EU-Bürgerinnen sehr gut gelingt», sagte Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, am Dienstag vor den Medien in Bern. «Und wir stellen …

Artikel lesen