Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verwirrter Autolenker fährt beim AKW Gösgen in Strassensperre



Ein verwirrter Autolenker ist am Dienstagnachmittag mit Absicht in die Abschrankungen beim Atomkraftwerk Gösgen in Däniken SO gefahren. Der 26-Jährige wurde zu weiteren Abklärungen in eine medizinische Institution eingewiesen.

Däniken: Mann fährt in Abschrankung bei Kernkraftwerk

Ein verwirrter Mann fuhr am Dienstagnachmittag in die Abschrankung 

beim Kernkraftwerk Gösgen. Diese hielt dem Fahrzeug stand. Der Mann 

wurde zwecks weiterer Abklärungen in eine medizinische Institution 

eingewiesen, Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen.

Ein verwirrter Mann fuhr am Dienstag, 19. April 2016, kurz vor 16.25 Uhr, mit 

seinem Auto zum Gelände des Kernkraftwerks Gösgen. (Bild:

Endstation Strassensperre.
bild: kapo solothurn

Der Mann war kurz vor 16.15 Uhr mit seinem Auto bei der Hauptzufahrt aus unklaren Gründen mit einer Barrierenabschrankung kollidiert und schliesslich in die versenkbare Strassensperre aus Metall gefahren, wie die Solothurner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte.

Die Sperre hielt der Kollision stand. Es entstand Sachschaden. Der Mann blieb unverletzt. Mitarbeitende des AKW Gösgen hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Die Kantonspolizei nahm Abklärungen zum genauen Unfallhergang und zu den Gründen für die Kollision auf. Der Autolenker wurde in eine medizinische Institution eingewiesen.

(sda)

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerHans 20.04.2016 10:57
    Highlight Highlight Da soll mal Jemand behaupten unsere AKW's seien nicht sicher :P
    • ovatta 20.04.2016 11:39
      Highlight Highlight Ja klar, man fährt ja auch mit dem Auto bis in den Reaktor..
    • DerHans 20.04.2016 12:45
      Highlight Highlight Falls du den Sarksmus findest, darfst ihn behalten!
    • ovatta 20.04.2016 17:38
      Highlight Highlight Heute nicht, danke.
  • 90er 20.04.2016 09:22
    Highlight Highlight "Die Sperre hielt der Kollision stand." ähm sollte das nicht selbstverständlich sein?! Sind solche Sperren nicht explizit für solche Ereignisse ausgelegt, insbesondere bei AKWs?
    • atomschlaf 20.04.2016 09:46
      Highlight Highlight Doch, sollte selbstverständlich sein.
      Trotzdem gut zu wissen, dass sie gehalten hat.
  • TomTayfun 20.04.2016 09:10
    Highlight Highlight Gut so war ja gerade mal ein Test ob das Dingens richtig gut gebaut wurde . . . Supersperre oleeee

Sieger in zweifelhaften Disziplinen

Die Schweizkarte des Grauens: Wo die Dicken, die Armen und die Kiffer wohnen

Am Freitag ist Halloween. Doch um das ganz normale Grauen zu sehen, musst du nicht an eine Kostümparty gehen. Wir haben uns in die Statistiken des Bundes gekniet und die Schweizerkarte des Grauens erstellt. Happy Halloween Helvetia!

Die meisten Informationen stammen aus dem Statistischen Atlas der Schweiz. Weil der Atlas keine direkte Verlinkung auf einzelne Karten erlaubt, wird in diesen Fällen jeweils auf die Hauptseite verwiesen.

Aargau: Höchste Anzahl Atomkraftwerke Appenzell …

Artikel lesen
Link to Article