Schweiz

Reisen mit der SBB ist zu teuer, kritisiert ein User auf Instagram.  Bild: KEYSTONE

«Wenn ims krasse Sparbillett nimsch»: SBB kontert Spassvogel auf Balkandeutsch

Die SBB sorgte auf dem Internetdienst Instagram für Kritik. Als ein Nutzer sich über die hohen Preise des staatsnahen Betriebes mokierte, konterten sie in Pseudo-Jugendsprache. Das kam bei vielen Nutzern nicht gut an.

30.07.17, 16:57 31.07.17, 09:13

Ein Beitrag der SBB hat in den sozialen Medien heftige Reaktionen ausgelöst: Ein User mit Pseudonym «Hajdgenoss» hat sich mit einem Post auf dem Internetdienst Instagram über die hohen Preise der SBB mokiert.

Konkret schrieb er: «Kolleg, chasch ja grad mitm Flugi uf London, und vo London uf Genf. Isch günstiger.» Das Meme sollte einfach witzig sein, aber die SBB konterte postwendend auf Balkandeutsch: «Kolleg, dise Billett ims kostet emfall 89.- CHF ohni ims Halbetax. Wenn ims krasse Sparbillett nimsch, kostet wege niceigkeit her nur 53.40. Verstehe dise?»

Hajdgenoss hat über 200'000 Fans auf Instagram und über 100'000 auf Facebook.

Die Antwort der SBB kam bei vielen Nutzern jedoch schlecht an. «kolleg du bisch schwizer und nöd vom ims balkan», schrieb einer. Ein anderer monierte: «sbb esch tüüf ksunka.» Und auch User «Hajdgenoss» schob nach: «SBB Zentrale so: Wie chömer guet bi de Junge acho im Internet? Mir redet eifach wie en Jugo und benutzet «ims».»

Gegenüber der NZZ am Sonntag rechtfertigt die SBB-Medienstelle ihre Sprachwahl mit derjenigen des Vorredners. Der Originalpost sei nicht in Schweizerdeutsch, sondern im selben Slang, den sie für die Antwort verwendeten, verfasst worden, sagt Mediensprecherin Franziska Frey gegenüber der Zeitung.

Man habe sich bewusst der Sprache bedient, die auf diesem Kanal verwendet wurde. «Wir wollen mit unseren Aktivitäten nahe bei unseren Kunden und Followern sein und diese auch erreichen.» (aargauerzeitung.ch)

Pascal über egoistische Pendler

3m 26s

Pascal über egoistische Pendler

Video: watson/Pascal Scherrer, Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Kommt man schwul zur Welt? – Forscher sind der Antwort näher gekommen

Wie zur Hölle schreibt man «Liebe»? Danach hat die Schweiz 2017 gegoogelt 

«Bei welcher Temperatur serviere ich den Wein?»

«Habe beim Asthma-Mittel die Dosis erhöht» – Chris Froome an der Vuelta positiv getestet

Sunrise und Swisscom machen das Internet-Abo bald für viele überflüssig

Ausgebimmelt – Wie ein Quartierstreit das Land verändern könnte

«Danke für deine Daten, du Lauch!» Wenn der Facebook-Rückblick ehrlich wäre ...

Ein Klimmzug zuviel: «Rooftopper»-Star filmt, wie er selbst in die Tiefe stürzt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
62
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • #bringhansiback 31.07.2017 10:42
    Highlight Nahe bei unseren Kunden... und darum gibts Zwangsverlängerungen bei Abos, teuere Abopreise wenn man die Zwangsverlängerung nicht will, baut eine komplette Stasiinfrastruktur auf, da sie nun vom EDÖB verboten wurde wird lobiiert, damit diese doch noch legal wird...

    Ja SBB, das nenne ich "Nahe beim Kunden"
    10 22 Melden
    • Fabio74 31.07.2017 18:21
      Highlight Was du für einen Mist zusammenreimst.
      Es gibt keine Zwangsverlängerungen. Du kannst jeden Vertrag kündigen. Gleich wie dein Handyabo.
      Frage mich, warum man durch so simples Zeug schon verwirrt und überfordert ist.
      18 5 Melden
  • Hoodoo 30.07.2017 23:34
    Highlight SBB Antwort: voll witzig! Wer sich darob nervt ist komplett humorfrei und oberbünzlig drauf!
    95 20 Melden
  • Li La Launebär 30.07.2017 23:33
    Highlight Nervt sowieso - wie kann man ein reguläres Ticket ohne Halbtax mit einem Schnäppchenflug vergleichen?! Ausserdem ist das Flugbenzin soweit ich weiss noch immer steuerfrei - fliegen ist wirklich zu billig! (Obwohl ich mich bei meinen Flügen auch über tiefe Preise freue...!)
    47 11 Melden
  • BKOH aka Diin ||*|| 30.07.2017 22:52
    Highlight Sommerloch
    26 4 Melden
  • n245 30.07.2017 22:52
    Highlight Über die Antwort der SBB kann man geteilter Meinung sein und die Aussage von Hajdgenosse ist preislich nicht ganz richtig, beleuchtet aber bewusst oder unbewusst einen wichtigen Aspekt.

    Der Auslöser für überhöhte Preise in Bezug auf staatliche Dienstleistungen kann meiner Meinung nach nur durch Ineffizienzen erklärt werden. SBB-Mitarbeiter die täglich über mehrere Stunden nicht jugendfreie Filme konsumieren und es über Jahre nicht auffällt, weil dort niemand ausgelastet ist, sind nur ein Beispiel von vielen.

    Der schweizer Konsument zahlt dafür mit der Reduktion des allgemeinen Wohlstands
    15 37 Melden
    • Fabio74 31.07.2017 07:01
      Highlight Du nimmst ein Beispiel raus um über alle herzuziehen. Ziemlich peinlich was du von dir gibst
      19 8 Melden
  • Gelöschter Benutzer 30.07.2017 22:38
    Highlight Hajdgenoss isch sowieso e peinlichi Siite wo null witzig isch.
    125 20 Melden
    • supremewash 31.07.2017 12:04
      Highlight #teamsabahudin #koffertami
      7 0 Melden
  • Jan Portmann 30.07.2017 22:38
    Highlight Mein gott.... alli reged sech jetzt öber d antwort vo de sbb uf.... wo esch s problem? Esch doch ergendwie no witzig. Ha z gfühl alles wo d sbb macht esch eifach emal grundsätzlech schlächt. Ond för die wo das es problem esch, die hend eifach söst kei problem.
    159 15 Melden
  • fischolg 30.07.2017 21:48
    Highlight Was, em Hajdgenoss siin post sig ned schwiizerdütsch? Hends überhaupt Auge im Chopf? Dene ihri schriibwiis esh ned mal nöch a dere vom Hajdgenoss. SBB sinkt scho immer tüüfer und tüüfer...
    40 150 Melden
  • Hierundjetzt 30.07.2017 21:26
    Highlight war ja klar, die Gschpürmi Fraktion findets toll wenn man sich über Schweizer (!) mit schlechten Deutschkenntnissen lustig macht.

    Voll läss. Voll luschtig waisch. Hahaha

    27 132 Melden
    • Fabio74 30.07.2017 21:45
      Highlight Glaube eher, du hast den Sinn dieser Antwort von den SBB nicht verstanden... Aber über irgendwas muss man sich heutzutage aufregen
      100 18 Melden
    • Mietzekatze 31.07.2017 09:33
      Highlight Schweizer mit schlechten Deutschkenntnissen lassen sich auch fast nicht erklären... Mind. 9 Jahre Schule müsste ja bei allen etwas hinterlassen haben! Abgesehen davon ist Hajdgenoss eine Funseite die bewusst die Ausländerschippe fährt (Hajd vond Hajde)... Dies wusste die SBB wohl auch! Zumindest wissen das die meisten Jungen in der CH... Somit finde ich die Antwort perfekt!
      18 4 Melden
  • zwätschgechopf 30.07.2017 20:06
    Highlight dass de herr hajdgenoss falschi zahle behauptet regt mi igendwie meh uuf als de pseudo SBB-schalter-jugo. #alternativesbbpriise
    268 15 Melden
  • What’s Up, Doc? 30.07.2017 20:02
    Highlight So dann hat der "Hajdgenoss" jetzt ein paar Fans mehr, schön für Ihn Ziel erreicht. Dann kümmern wir uns jetzt doch wieder um richtige Probleme.
    147 7 Melden
    • Hierundjetzt 30.07.2017 21:50
      Highlight ZB, dass die SBB 200 Follower mehr hat wie Sie voller Stolz sagen?
      6 20 Melden
  • Micha Moser 30.07.2017 19:46
    Highlight "Balkandeutsch" dieses "bims" "niceigkeit" usw sind momentan im Internet schlicht und einfach Trend. Das hat absolut nichts mit irgendeinem Balkanslang zutun. Man kann Skandale suchen wenn man will..
    199 21 Melden
    • Saterr 30.07.2017 22:06
      Highlight Habe noch nie von niceigkeit oder bims gehört und bin 18 😅
      50 16 Melden
    • Charlie Brown 30.07.2017 23:02
      Highlight *und bims 18
      24 0 Melden
    • Micha Moser 30.07.2017 23:08
      Highlight @Saterr Dann hast du...glück gehabt bisher :D
      Sogar die Sparkasse hat damit schon geworben :P Ob es lustig ist sei dahingestellt
      14 2 Melden
    • YB98 30.07.2017 23:27
      Highlight Saterr bimst du überhaupt am liven?
      9 2 Melden
    • Iko5566 30.07.2017 23:50
      Highlight @Saterr Kann es nicht auch Tends geben, die nicht für oder von der Jugend kommen?? Hoffe schon, sonst fühl ich mich gleich noch älter😳😉
      3 1 Melden
    • grumpy_af 31.07.2017 05:26
      Highlight Niceigkeit wird vor allem in DE gebraucht, um AfD-Anhänger zu dissen.
      8 4 Melden
  • Ass 30.07.2017 19:46
    Highlight Ich finde die Antwort lustig!
    178 25 Melden
    • Randy Orton 30.07.2017 22:00
      Highlight Darf ich raten, du bist ü30?
      20 103 Melden
  • Mia_san_mia 30.07.2017 19:36
    Highlight Peinlich...
    48 133 Melden
  • Oban 30.07.2017 19:19
    Highlight Grundsätzlich kommt jede Antwort der SBB bei unseren Wutbürgern negativ an.
    Selbst wenn der Vergleich wie hier zu sehen ist hinkt.
    ZRH-London für 70.- ist genau in der günstigsten Economy Buchungsklasse möglich und wenn das Kontingent erschöpft ist dann reden wir recht schnell von von 170-300 oneway. Das ist also wie bei der SBB, wenn das Kontingent der Sparbilette erschöpft ist und der Kunde auch noch kein Halbtax hat, ansonsten bekommt man für 75.- das TagesGA zum Halbtax.
    118 10 Melden
    • fischolg 30.07.2017 21:54
      Highlight Man braucht nicht viel Glück, um ein günstiges Ticket nach London zu finden. Und man muss genauso wenig ein Jahr im Voraus buchen. Es braucht nur den richtigen Moment und die richtige Plattform / Fluggesellschaft. 170-300, pha. Und dann gefällt dir die günstigste Economy nicht? Wo ist der Unterschied zur nicht günstigsten Economy? Was willst du, Business nach London fliegen? Diese knappe 2 Stunden hältst du doch wohl auch in der Economy aus.
      16 50 Melden
    • Oban 31.07.2017 06:39
      Highlight Beispielbuchung für nächstes Weekend:(Fr-So)
      ZRH-LHR
      Swiss 269.-
      BA 245.-
      Mit einem Stop 229.-
      Dies sind nunmal die Fakten und der Tarif ist nur mit Handgepäck und zudem am Sonntag mit einem Rückflug morgens um 6 Uhr (Swiss).
      Und wenn man jetzt mit Easyjet kommt, die fliegen nach Luton oder Gatwick, das ist in etwa wie wenn man Zürich will aber in Basel landet.
      Vieleicht noch zu deinem angeschlagenen Ton, dieser ist nicht nötig, ich wollte hier nur aufzeigen das sich dieser Hajdgenosse es sich zimlich einfach gemacht hat und auch nicht wirklich Ahnung von Tarifklassen hat. (1/2)
      11 0 Melden
    • Oban 31.07.2017 06:48
      Highlight Zu deinem Vorwurf mir gefällt die Eco nicht, weiss ich echt nicht wie du darauf kommst? (Mir gefählt sie auf der Langstrecke nicht)
      Europareisen für wenige Tage mache ich meist mit Rucksack weit unter 8 Kg, da geht immer der Günstigste Y Tarif. Und genau da ist auch der Unterschied:
      Günstige Y= kein Gepäck, keine Flexibilität bei umbuchung, keine Bonusprograme usw. Nur steuert die Flugesellschaft halt ihre Tarifoptionen, da 170 Plätze zu 30.- nun mal nicht kostendeckend sind. Wer sich jetzt fragt wie ich auf 30.- komme, der Rest sind Gebühren die nicht die Flugesellschaft erhebt. (2/2)
      5 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 30.07.2017 19:11
    Highlight Das einzige, was noch peinlicher als der Kommentar der SBB ist, ist die danach folgende Reaktion von Hajdgenoss...Das ist sowas von peinlich und pseudowitzig.
    167 5 Melden
  • Einstein56 30.07.2017 19:10
    Highlight Ja, so tönt das, wenn Balkanesen Deutsch sprechen möchten. Esch das ned voll geil, Mann?
    30 32 Melden
    • AskLee 30.07.2017 22:34
      Highlight *BalkanerInnen
      ps so tönt keine
      22 11 Melden
  • elmono 30.07.2017 19:01
    Highlight Diese "SBB-Jugendsprache" existiert nicht. Genau das gleiche, wie wenn DivertiMento den Balkanslang nachahmen. Niemand spricht so oder hat je so gesprochen. Einfach nur peinlich und zum fremdschämen.
    44 142 Melden
    • Fabio74 30.07.2017 21:13
      Highlight Deswegen soll man sich schämen? Warum denn?
      57 10 Melden
    • Jan Portmann 30.07.2017 22:41
      Highlight Esch ämulostig..
      24 8 Melden
  • Amanaparts 30.07.2017 18:48
    Highlight Jaaaa das isch so Giacobbo/Müller Balkan-Dütsch. Ned ganz Street aber easy. SBB muess ja ned Street sie, die sind schliesslich Rail 😉

    Ich han trotzdem chli gschmuntzlet.
    239 7 Melden
  • Lukas_W 30.07.2017 18:47
    Highlight Klar die sprache benutzt so niemand, aber finds trotzdem eine gute antwort. Ausserdem haben sie mit der botschaft recht^^
    114 8 Melden
    • Lichtblau 31.07.2017 22:27
      Highlight Genau. Vielleicht hat den Text ein/e Praktikant
      /in aus Portugal oder Wales verfasst: ein Schnellschuss halt. Ein bisschen anbiedernd, aber "gut gemeint".






      aber "gutgemeinte"
      1 0 Melden
  • seventhinkingsteps 30.07.2017 18:46
    Highlight Social Media PR ist sowieso anekelnd
    26 44 Melden
  • mia83 30.07.2017 18:28
    Highlight Was bedeutet "ims"?
    13 22 Melden
    • Saul_Goodman 30.07.2017 21:44
      Highlight Ich glaub ims entstand mal durch ein youtubevideo bei dem ein secondo o.ä. nicht in der lage war artikel und pronomen an den jeweiligen fall anzupassen und stattdessen einfach ims verwendet.
      Leute die des deutsch nicht mächtig sind benutzen ims also anstelle von pronomen oder artikeln (in, im , der, die , das, den des, etc). So zumindest das gerücht ;)
      14 7 Melden
    • rearwaste 30.07.2017 21:50
      Highlight Interlaker Mimimimi Sektion
      11 3 Melden
    • Helona 30.07.2017 22:41
      Highlight Ist eine Erfindung von Giacobbo/Müller. Original tönt die Sprache anders. Finde die Antwort trotzdem lustig. Und ausserdem, warum soll nicht einer aus dem Balkan in der SBB- Mediestelle arbeiten?
      24 7 Melden
    • Sauäschnörrli 31.07.2017 02:29
      Highlight Das ist der mit der neuen Rechtschreibung eingeführte Fall, nennt sich Jugoslativ.
      21 2 Melden
    • mia83 31.07.2017 12:06
      Highlight Wooow, was bin ich doch von vorgestern 😄
      2 0 Melden
  • Hierundjetzt 30.07.2017 18:09
    Highlight Das kommt dabei raus, wenn man Ü30 Akademikerinnen ohne Bezug zur gelebten Realität in ein Social Media Team aufnimmt.

    Der Text ist weder Balkandeutsch noch irgendwas. Keiner aus dem Balkan braucht die Wortreihenfolge "ims kostet oder wenn ims" das ist kompletter Blödsinn.

    Auch das Wort "niceigkeit" wird in Deutschland gebraucht und nicht in der Schweiz.

    Zudem auf ein Wort: Als profanes Eisenbahnunternehmen das zu 100% dem Staat gehört, ernsthaft jetzt? Und: Nah bei welchen Kunden? Wie im alles in der Welt bildet Ihr Eure Marktsegmente? Tanzt Ihr diese?

    100% Fremdschämfaktor
    111 260 Melden
    • Johnny Guinness 30.07.2017 19:22
      Highlight
      Wo leben denn die Akademikerinnen wenn nicht in der Realität?
      105 14 Melden
    • Mia_san_mia 30.07.2017 19:37
      Highlight Ich bin auch Ü30 aber das es peinlich ist, sehe ich auch noch.
      32 50 Melden
    • Dsign 30.07.2017 19:42
      Highlight Also vorhin in der hiesigen Badeanstalt tönt das ab und an genau so. Seit meine Kinder im Schulalter habe entdecke ich die Sprache jeden Tag neu.

      Ich finde die Antwort toll getroffen und nah dem Zeitgeist – kein Grund Fremdscham. Ausser man hat das Gefühl, dass sich ein Bundesunternehmen bünzlig und bieder sein muss.
      100 20 Melden
    • Mikee 30.07.2017 19:51
      Highlight Komm nimm doch den Stock aus dem Arsch.
      103 13 Melden
    • äti 30.07.2017 19:58
      Highlight Ich finds lustig, gut und treffend.
      54 10 Melden
    • Beni Schweiz 30.07.2017 20:09
      Highlight My words. Vill zvill Blitz.
      13 31 Melden
    • Amboss 30.07.2017 20:20
      Highlight @hierundjetzt: Die Frage hat 100% Fremdschämfaktor, also darf auch die Antwort 100 Prozent Fremdschämfaktor haben.

      Oder kurz gesagt: Peinliche Frage - peinliche Antwort.

      48 5 Melden
    • Hierundjetzt 30.07.2017 20:46
      Highlight Da hab ich wohl die richtigen getroffen sorry getriggert (damits auch jeder versteht) 💪🏼

      Gefällt mir sehr.
      13 16 Melden
    • balzercomp 30.07.2017 21:04
      Highlight Die Antwort ist perfekt. Klar mag sie nicht wirklich "Balkanesisch" sein, aber was soll's. Hajdgenoss disqualifiziert sich mit seiner Reaktion selbst.
      44 6 Melden
    • Dsign 30.07.2017 21:54
      Highlight Oh fu…, soeben meinen Kommentar gelesen. Ein Nahdeutsch-Erlebnis nah dem Balkanslang. Das kommt davon, wenn man zu lange am Kommentar bastelt. Sorry gäll. Normalerwiis isch miims Dütsch ems gorregt, mfall – oder wotsch Problem ey …
      8 8 Melden
    • rearwaste 30.07.2017 21:54
      Highlight @Hierundjetzt: Hast du den Blitzcounter an eine Eierkraulemaschine gekoppelt oder wie ist das zu verstehen?
      26 4 Melden
    • saderthansad 31.07.2017 00:21
      Highlight @Hierundjetzt:
      Machst Du hier und jetzt ein Outing?
      Es ist gut und genug jetzt. Danke.
      9 2 Melden
    • Lichtblau 31.07.2017 22:35
      Highlight @Hierundjetzt: Klar hat die Antwort den Peinlichkeitsfaktor eines deutschen Textes mit Deppen-Leerzeichen und -apostroph. Aber passt doch?
      2 0 Melden
  • Donald 30.07.2017 18:01
    Highlight Drama Baby. Warum gebt ihr dem eine Plattform? Genau das will er doch. Dies ist Marketing im Social-Media Zeitalter...
    141 10 Melden

Stecken geblieben im Schnee: Das Protokoll einer missratenen Zugfahrt

Mehr als 9 Stunden Verspätung: Das Protokoll der Zugfahrt von Sion nach Genf.

Wenn Schnee fällt und die Strassen und Schienen unter sich bedeckt, heisst dies für Zugpendler vielfach eins: Warten. Auch mein Zug hatte heute morgen über eine halbe Stunde Verspätung. Doch wer darüber jammern will, dem blieben die Klagelaute im Hals stecken, sobald er Nachrichten konsumierte.

Denn eine halbe Stunde Verspätung ist «Peanuts» im Vergleich zur Odyssee, die gestern Abend die Zugpassagiere von Sion nach Genf erlebten. Das Protokoll.

Der Interregio 96 von Sion nach Genf nimmt Fahrt …

Artikel lesen