Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

22-Jähriger stirbt nach Messerangriff in St. Gallen

09.08.17, 09:12


Der 22-jährige Mann, der am Freitag in der St. Galler Altstadt Opfer eines Messer-Angriffs geworden ist, ist im Spital gestorben. Der mutmassliche Täter war am Tatort von einem Passanten festgehalten und von der Polizei verhaftet worden.

Der 42-jährige Schweizer sei in Untersuchungshaft versetzt worden, sagte Roman Dobler, Mediensprecher der St. Galler Staatsanwaltschaft auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Das Motiv des mutmasslichen Täters sei noch nicht geklärt. Der Mann war laut Polizeiangaben verwirrt.

Ob sich die beiden in St. Gallen wohnhaften Männer kannten, wollte Dobler nicht sagen. Die Ermittlungen seien noch in Gang. Der Beschuldigte ist der Polizei bekannt, aber nicht im Zusammenhang mit Gewaltdelikten.

Der 42-Jährige hatte am Freitagabend das Opfer vor einem Café in der Altstadt angegriffen und am Hals schwer verletzt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte stach er «plötzlich und unvermittelt» auf das Opfer ein. Einem Passanten gelang es, dem Angreifer das Messer aus der Hand zu schlagen und ihn bis zum eintreffen der Polizei festzuhalten. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: 17-jähriger Motorradfahrer stirbt nach Kollision

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Ich wichs immer flach» – Nico trifft St.Galler Rock-Legende Jack Stoiker 

Daniel kennt man eigentlich nur als Jack Stoiker. Und der ist ein Held – zumindest in der Ostschweiz. Der Song «Prada» von Stoikers Band Knöppel wurde vor kurzem von den SRF3-Hörerinnen und -Hörern zum besten Schweizer Rocksong aller bisherigen Zeiten gewählt. Grund genug hinter die Kulissen vom «Wichser» der Nation zu schauen.

Artikel lesen