Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Terrorist aus der Schweiz

Der Gotteskrieger wuchs in Brugg auf und musste wegen eines Überfalls die Schweiz verlassen

27.03.14, 07:01 27.03.14, 11:53

Weiterlesen auf Tages Anzeiger

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • zombie1969 27.03.2014 13:03
    Highlight "musste wegen eines Überfalls die Schweiz verlassen"
    Sollte in der CH Standard werden. Mindestens!
    1 0 Melden
  • Jaybee 27.03.2014 09:39
    Highlight Warum hat er überhaupt einen Schweizerpass erhalten und weshalb hat man ihn trotzdem ausschaffen können??
    1 1 Melden
    • Peter 27.03.2014 09:56
      Highlight Falsch. Er wurde entgegen ersten Meldungen nicht eingebürgert und konnte deswegen ausgeschafft werden.
      0 1 Melden

Boko Haram löst den IS als tödlichste Terrororganisation ab

Die Zahl der Terroropfer in der Welt ist 2014 sprunghaft angestiegen. Mit fast 33'000 gab es im vergangenen Jahr rund 80 Prozent mehr Todesopfer als im Jahr zuvor – der stärkste Anstieg an Terroropfern, der jemals gemessen wurde.

Allein die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und die in Westafrika operierende Boko Haram seien für gut die Hälfte der Opfer verantwortlich, teilte das in Sydney ansässige Institut für Wirtschaft und Frieden mit. Die Terrorgruppe Boko Haram war dabei für mehr …

Artikel lesen