Schweiz

Schnee im Flachland, Gewitter und Sturmböen – so garstig wird das Wetter heute

Weite Teile des Flachlands sind schneebedeckt, die Strassenverhältnisse teils prekär. Für später am Tag sind Sturmböen und Gewitter angesagt. 

28.02.17, 06:40 28.02.17, 09:01

Nach den frühlingshaften Zuständen von gestern wartet die Schweiz heute auf ungemütliches Wetter. Die Schneefallgrenze kommt bei etwa 500 Metern über Meer zu liegen. Dies bei ab Mittag angekündigten breitflächigen Niederschlägen, nachdem es schon in der Nacht vielerorts bis in tiefe Lage geschneit hat. 

So ist und bleibt das Wetter heute. srf meteo 

Schnee am Leutschenbach

Gegen Nachmittag und Abend sagen die Meteorologen auch Gewitter und Sturmböen in Orkanstärke voraus, was insbesondere den Alpstein und die Bodenseeregion betreffen wird. 

Die Gefahrenwarn-Karte von SRF Meteo. srf meteo

Auf dem Zürcher Nordring ist infolge des Wetters bereits auf beiden Seiten des Gubrist Stauverkehr, dasselbe gilt für die Autobahnen rund um Winterthur/Effretikon. 

Schnee in Zollikerberg

Bei V. W. und A. D. mit L. zvg

Schnee in Winterthur

Schnee am Leutschenbach (2)

Schnee am Bahnhof

(thi)

Spass im (und mit) Schnee

Das könnte dich auch interessieren:

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Längste Unterwasserhöhle der Welt entdeckt

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Alle Artikel anzeigen

Bei uns ist es grad garstig draussen, aber anderswo auf der Welt geht es heiss zu und her

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • slashinvestor 28.02.2017 10:46
    Highlight Wenn ich sehe was hier in Medoc (Bordeaux) abgeht sage ich malzeit für die Schweiz. Es blässt recht stark hier und normalerweise was hier heute passiert kriegt ihr morgen.
    0 0 Melden
  • SVARTGARD 28.02.2017 10:16
    Highlight Die Schweiz ist doch bekannt für ihre weiße Pracht.
    👃🏼👃🏼👃🏼🤧🤧🤧
    1 0 Melden
  • Herr Noergler 28.02.2017 09:13
    Highlight Wow! Schnee! Und das im Februar. Was für eine Überraschung.
    30 4 Melden
  • Hugeyun 28.02.2017 08:23
    Highlight Bin ich eigentlich der einzige der sich tierisch freut, dass es wieder schneit? 💨🌨❄
    17 10 Melden
  • Nate Summer-Cook 28.02.2017 07:05
    Highlight Also mir gefällt das ganz gut 😊 Da bin ich bestimmt auch nicht der Einzige... Leute, es ist immer noch Februar, es muss doch noch Winter sein dürfen! 😌
    19 3 Melden
  • Donald J Trump 28.02.2017 06:57
    Highlight I spoke to Petrus. We will make a great deal. Soon sunshine like at my Inauguration. Great!
    21 7 Melden
    • pamayer 28.02.2017 10:17
      Highlight 'J' ?!
      0 4 Melden

Sturm «Evi» zieht über die Schweiz – Maximum wird am Mittag erwartet

Nach Burglind folgt der nächste Wintersturm: Seit gestern Abend fegt «Evi» über die Schweiz. In höheren Lagen erreichte «Evi» bereits140 km/h. Über allfällige Schäden ist noch nichts bekannt.

Die Höchstgeschwindigkeiten werden laut meteocentrale.ch heute gegen Mittag erwartet. Meteonews rechnet auf den Berggipfeln in den Alpen gar mit Orkanböen mit Spitzengeschwindigkeiten von 120 bis 150 Kilometern pro Stunde.

Und «Evi» scheint ausdauernd zu sein: Erst am Freitag soll der Sturm …

Artikel lesen