Schweiz

Tramkollision beim Zürcher Milchbuck – drei Leichtverletzte, Pilotinnen erlitten Schock

13.07.16, 15:56 14.07.16, 08:27

Zwei Tramzüge kollidierten am Mittwoch kurz nach 15.00 Uhr beim Zürcher Milchbuck. Das Tram der Linie 10, das von der Haltestelle Milchbuck in Richtung Winterthurerstrasse unterwegs war, wurde beim Zusammenstoss vorne links beschädigt und aus den Schienen gehoben, wie die Stadtpolizei am Mittwoch mitteilte.

Stark beschädigte Führerkabine.
Userbild

Das 14er-Tram, welches auf der Schaffhauserstrasse in Richtung Seebach unterwegs war, wurde auf der linken Seite an der Flanke aufgeschlitzt, ist aber noch fahrtüchtig. Zwei Frauen und ein Mann erlitten bei der Kollision leichte Verletzungen. Sie wurden von der Sanität vor Ort erstversorgt. Die beiden Trampilotinnen erlitten einen Schock.

Wegen der Kollision kam es im Tramverkehr rund um den Milchbuck zu Umleitungen und Verspätungen. Die VBZ setzte auf den betroffenen Linien Ersatzbusse ein. Der Individualverkehr war vom Unfall nur wenig betroffen. Die Unfallursache wird durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei abgeklärt. Die Trampilotinnen werden durch die Stadtpolizei Zürich in den nächsten Tagen befragt.

Erste Bilder vom User zeigen eine beschädigte Führerkabine, ein entgleistes Tram und eine aufgerissene Seite.

Das Tram ist offenbar aus dem Geleise gesprungen.
Userbild

Die Seite des Trams ist aufgerissen.
Userbilder

(whr)

Das könnte dich auch interessieren:

Foto-Fail! Diese 16 Bilder zeigen, warum wir Selfies erfunden haben

Bahn frei für Federer? Der mögliche Halbfinal-Gegner heisst Sandgren oder Chung

Kaufst du auch alle zwei Jahre ein neues Handy? Das soll sich jetzt ändern

20 (!!!) Jahre nach «Charmed – Zauberhafte Hexen» – das ist aus den Darstellern geworden

Aktuelle Polizeibilder: Auto einer 25-Jährigen überschlägt sich auf der A13

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
27
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Deville 13.07.2016 20:08
    Highlight Die wollten doch nur einem Pokemon ausweichen.
    17 1 Melden
  • 7immi 13.07.2016 20:08
    Highlight "Ein Pilot ist eine Person, die ein Luftfahrzeug steuert [...]. Mitunter wird der Ausdruck „Pilot“ im übertragenen Sinne auch für Führer anderer Fahrzeuge verwendet, um deren Professionalität auszudrücken." Q:wikipedia

    heisst es also fortan auch lokomotivpilot, buspilot, ... ?
    irgendwie ein bisschen affig diese bezeichnung der entsprechenden tramführerinnen... was wollt ihr damit ausrücken?
    13 2 Melden
    • Charlie Brown 13.07.2016 21:07
      Highlight @7immi: Das ist Teil des employer brandings der VBZ, nicht die Idee von watson.
      14 1 Melden
    • DasSchaffenWir 13.07.2016 21:24
      Highlight dann bin ich mal Autopilot😆
      14 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 14.07.2016 00:01
      Highlight Hier Velopilot.
      3 0 Melden
    • Azrag 14.07.2016 01:22
      Highlight @charlie brown
      Deshalb muss man noch lange nicht jeden PR-Quatsch übernehmen.
      2 1 Melden
    • Charlie Brown 14.07.2016 06:13
      Highlight @Jaing: Wenn eine Firma über ihre Key Account Manager spricht, soll dann watson im Artikel von Schlüsselkundenbetreuern schreiben?

      Ich würde gerne mal die Visitenkarten all jener anschauen, die hier über diese Berufsbezeichnung rummosern. Nicht auszuschliessen, dass zu Grossvaters Zeiten diese Berufe mal anders geheissen haben. ;-)
      0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 13.07.2016 19:07
    Highlight Eigentlich ist alles gesagt bzw. geschrieben worden. Pilot/innen ein lächerlicher Titel für den sehr verantwortungsvollen Beruf eines Wagenführers/in
    13 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 13.07.2016 20:09
      Highlight Das ist die offizielle Bezeichnung in den der VBZ, BusfahrerIn aber TrampilotIn, man will ja heute Modern sein ;-)
      7 0 Melden
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 13.07.2016 17:56
    Highlight Das Plakat passt :-)
    46 0 Melden
  • Piwi 13.07.2016 17:51
    Highlight Zum Glück konnten sich die Piloteusen aus ihren Führerinnenkabininnen befreien...
    44 2 Melden
  • zettie94 13.07.2016 17:37
    Highlight Haha, Pilotinnen :-D - Zürich, die Weltstadt...
    Andernorts heisst der Job Tramführer oder (noch ganz altmodisch) Wagenführer.
    42 6 Melden
    • GioKär 13.07.2016 17:40
      Highlight Vielleicht gibts auch bald stewardessen in den Trams? Mich würds freuen!
      34 3 Melden
    • SemperFi 13.07.2016 17:59
      Highlight @GoiKär: Mann, es gibt doch schon lange keine Stewardessen mehr. Das sind Cabin Crew Members; -)
      25 1 Melden
    • Marco Rohr 13.07.2016 19:10
      Highlight ... und jetzt hab ich schon gedacht, dass da 3 Swiss-Pilotinnen im Tram sassen, nicht rechtzeitig zum Flughafen kamen, 3 Interkontinental-Flüge ausgefallen
      und über tausend Passagiere am Flughafen gestrandet sind.
      12 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 13.07.2016 17:36
    Highlight alles gut dann... puh. nur.. seit wann sagt man lokomotivpilot? man nennt das vorn auch nicht cockpit xD soweit mein senf dazu :)
    19 2 Melden
    • zettie94 13.07.2016 19:52
      Highlight Das hat die Weltstadt Zürich vor ein paar Jahren eingeführt...
      5 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 13.07.2016 22:30
      Highlight Ist schon richtig dass diese Bezeichnung dämlich ist, aber den Komplex den du mit der Weltstadt Zürich hast solltest du behandeln lassen :P zB hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Weltstadt
      0 4 Melden
  • Dä Mö 13.07.2016 17:21
    Highlight Jetzt mal ernsthaft gefragt: wie ist das heute noch möglich? Signal missachtet oder... was???
    14 1 Melden
    • zettie94 13.07.2016 17:36
      Highlight Wahrscheinlich. In der Stadt fahren die Trams nicht mit Zugsicherung, wenn also ein Signal überfahren wird, gibt es keine Schnellbremsung oder so.
      11 0 Melden
    • Fabio74 13.07.2016 18:03
      Highlight ich denke ist dort ein fahren auf Sicht.
      5 1 Melden
    • Piwi 13.07.2016 22:45
      Highlight Aufschlüsse zum Unfallhergang kann die Blackbox liefern, diese wird gerade ausgewertet. Man vermutet, dass das Tram durch ein Luftloch gefahren ist, was zu einem Druckabfall im Tramcockpit gefüht hat.
      13 0 Melden
  • Karhn 13.07.2016 17:11
    Highlight Hier könnte ihr Pokemon Go Scherz stehen!
    52 1 Melden
  • The fine Laird 13.07.2016 16:54
    Highlight Hahaha Clear Channel hats gewusst. Eine Verschwörung? 😁
    12 0 Melden
  • Political Incorrectness 13.07.2016 16:53
    Highlight Don't catch and drive ;)
    29 1 Melden
  • Joe_Dirt 13.07.2016 16:51
    Highlight ...Pokémon GO?
    21 1 Melden
    • GioKär 13.07.2016 17:41
      Highlight Eher Pokémon STOP.
      18 1 Melden

SBB will Temperaturen in S-Bahnen senken – und massiv Strom sparen

Du magst es schön warm? Dann zieh dich lieber warm an! Bald könnte es nämlich in deiner S-Bahn kühler werden. Die SBB testen zwischen dem 9. Januar und dem 4. Februar eine Temperatursenkung in einigen ausgewählten S-Bahnen im Raum Zürich.

Bis jetzt wurden die Wagen auf 22 °C geheizt. In den Test-Zügen soll nun die Temperatur um 2 °C auf 20 ° Celsius gesenkt werden. 

Die SBB begründen die testbedingte Anpassung mit einer Empfehlung von Energie Schweiz, wonach 23 °C im Badezimmer, …

Artikel lesen