Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jammern bringt nichts: Mit diesen Grafiken könnten die restlichen Parteien mit der cleveren SVP mithalten

Die SVP trickst gerne bei ihren Grafiken, pusht den Ausländeranteil in der Schweiz hoch und gewinnt so Wähler. Da die restlichen Parteien mehr Skrupel haben, helfen wir ihnen ein bisschen.



Mit vier cleveren Tricks bastelt sich die SVP ihre Grafik zurecht. Wie sie das genau macht, liest du hier.

Das Resultat sieht dann so aus:

svp 20 minuten statistik

bild: Ausschnitt Titelseite bei 20minuten

Schnipp, schnapp, Schweizer ab

Die anderen Parteien haben entweder Mühe, solch eindringliche Grafiken zu gestalten, oder aber sie wollen das Volk nicht mit solchen Tricks täuschen. Falls Ersteres der Fall ist, haben wir die entsprechende Hilfe.

Die Grünen wollen der Klimaerwärmung entgegenwirken:

parteien grafiken neu

bild: watson

Die Grünliberalen wollen den Atomausstieg forcieren:

parteien grafiken neu neu

bild: watson

Die Sozialdemokraten kümmern sich um die Lohnschere:

parteien grafiken neu neu

bild: watson

Die Freisinnigen kämpfen – oh Wunder – für die Freiheit:

parteien grafiken neu neu

bild: watson

Und was macht eigentlich die BDP?

parteien grafiken neu

Bild: watson

Die CVP sorgt sich um die Familien:

parteien grafiken neu

bild: watson

Das könnte dich auch noch interessieren: SVP-Abstimmungsplakate im Laufe der Zeit

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Margi Noser 07.10.2015 14:35
    Highlight Highlight Es reicht endgültig und für immer:
    Benutzer Bild
  • Margi Noser 07.10.2015 14:33
    Highlight Highlight Das hat die SVP schon im 2011 gemacht und vorher auch, die Lügen, wenn sie den Mund aufmachen oder was schreiben, IMMER und ÜBERALL.

    Wann wird diese menschenverachtende verlogene Partei, welche gebetsmühlenartig ALLE Guruh Blocher nachplappern, endlich zur Rechenschaft gezogen, frage ich mich?

    So eine verlogene kranke Partei gehört nicht in unsere Regierung.

    Der neueste Trick, unglaublich :-(

    Play Icon
  • EvilBetty 06.10.2015 19:25
    Highlight Highlight das ist mir noch gar nicht aufgefallen: Da steht 5.2 Mio schweizer, die Grafik steht aber bei 6.2
    • Openyourmind 06.10.2015 21:08
      Highlight Highlight EvilBetty... bitte nicht spekulieren... 5.2 Mio. gebürtige Schweizer... Gel? 😇
    • EvilBetty 06.10.2015 21:58
      Highlight Highlight Ist soetwas eigentlich nicht rechtlich angreifbar? Das ist doch unlautere Werbung?
    • Openyourmind 06.10.2015 22:35
      Highlight Highlight Isch so'n Grenzfall, EvilBetty.... es ist so viel daran manipulliert (Zahlen, Achsen, Perspektive, uvm.), so dass die Manipulationen sogar für dummies ganz offensichtlich sind. Daher kann hier kein Absicht bezüglich Unlautere Werbung unterstellt werden... Wenn du weisch was ich meine....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Openyourmind 06.10.2015 19:06
    Highlight Highlight Also Laurent, ein Fragezeichen hätte ich da noch zu aussagekräftiger BDP Grafik.... 😉
    • Laurent 06.10.2015 19:54
      Highlight Highlight nur zu!
    • Openyourmind 06.10.2015 20:10
      Highlight Highlight Was genau bedeutet "Engagement für eine Lösungsorientierte Sachpolitik"?
    • Laurent 06.10.2015 20:21
      Highlight Highlight es tut mir grausam leid, aber ich weiss die antwort nicht. es könnte jedoch sein, dass die parteigründung zur zeit der metzgete stattfand und das phrasenschwein dran glauben musste.
    Weitere Antworten anzeigen
  • kaiser 06.10.2015 18:39
    Highlight Highlight Die Grafiken sind alle schön gemacht. Aber dieses Ängste schürende und destruktive sagt mir nicht zu. Wie würden wohl positive Politik Grafiken aussehen?
    • philosophund 06.10.2015 19:25
      Highlight Highlight Schwierig.
      Ist ähnlich wie in der Presse: Mit "Blumen" können ebensowenig Schlagzeilen erzeugt werden wie mit eingezäunten, glücklichen Bio-Lamas im CH-Hochgebirge.

      Sind die Blumen aber mit Grabkerzen an einem Unfallort und liegen die Lamas - welche von Tessiner Wölfen die Augen ausgekrallt und sonstwie angefressen wurden - blutüberströmt im Gehege herum, weckt das unsere tief verwurzelte liebe zum Toten.

      Siehe BlickFront heute... Der Anti-Wingsuit-Bauer mit seinen Wingsuit-Schafen (inkl. Bilder).



  • Chlinae_Tigaer 06.10.2015 17:28
    Highlight Highlight Zitat; Da die restlichen Parteien mehr Skrupel haben... Zitatende.

    War das nun der Witz des Tages?

    Wenn ja.... der war gut.

    Danke.
    • phreko 06.10.2015 20:05
      Highlight Highlight Du bist offensichtlich alles andere als ein Naturwissenschaftler...
    • Chlinae_Tigaer 07.10.2015 06:33
      Highlight Highlight @phreko

      Papperlapap.
    • illoOminated 07.10.2015 08:46
      Highlight Highlight @phreko und du scheinst noch nicht mit dem persönlichen Haus-Troll von watson vertraut zu sein.^^
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bruno Wüthrich 06.10.2015 16:55
    Highlight Highlight Schade, dass gerade diejenigen mit den politisch abstrusesten Ansichten in den Abstimmungskampagnen und Wahlkämpfen am cleversten sind. Dem Schweizervolk wird das Gefühl vermittelt, wir hätten wegen unserer zentralen Lage in Europa gleich lange Spiesse wie die EU und könnten uns deshalb alles erlauben. Natürlich: Auch wir haben Spiesse, und es ist richtig, dass wir uns gegen Entscheide wehren, die uns nicht dienlich sind. Wer nichts tut, ist von vornherein verloren. Wer aber seinen wichtigsten Partner dauernd vor den Kopf stösst, auch. Die EU kann notfalls ohne uns. Wir aber nicht ohne die EU!
    • Duweisches 07.10.2015 01:16
      Highlight Highlight Sie agieren nicht am cleversten! Es gibt nur zu viele Leute die auf Engagement auf diesem (tiefen, tiefen) Level anspringen...
  • DerWeise 06.10.2015 16:40
    Highlight Highlight Bevor die Anti-SVP-Nazis über mich herfallen:
    Nein ich hasse die SVP (allen voran Erich Hess)

    Aber... auf deren Grafik war klar ersichtlich 5.2 MIO CH'ler und wer zu dumm ist zu lesen oder die Achsen-Beschriftung zu beachten, der bekommt wohl die Partei, die er verdient.

    Während die SVP nur die Grafik tuned (btw. beide Achsen wurden beschnitten), die Statistik/Prognose selbst nicht, vergleicht ihr in euren "lustigen" Beispielen stehts Äpfel mit Birnen. Journalistische Präzision oder intellektuelles Unvermögen a la Watson.

    SVP 1:0 Watson, leider.

    Gebt euch doch wenigstens mal etwas Mühe...
    • Laurent 06.10.2015 17:40
      Highlight Highlight welche äpfel, welche birnen? (okay, bei den grünen,aber sonst...)
    • LaPaillade #BringBackHansi 06.10.2015 17:53
      Highlight Highlight Anti-SVP-Nazis? Toller Begriff. Also sind damit die PNOS gemeint; weil ihnen die SVP zu wenig rechtsextrem ist?
    • Alju 06.10.2015 18:25
      Highlight Highlight @DerWeise
      Interessanterweise zeigt die Forschung, dass viele Menschen beim Lesen von Grafiken intuitiv und emotionengeleitet vorkommen (vgl. https://en.wikipedia.org/wiki/Dual_process_theory ==> System 1).
    Weitere Antworten anzeigen
  • philosophund 06.10.2015 16:29
    Highlight Highlight Vielleicht untermalt jemand mal die Plakatvorschläge von Aeberli mit etwas Riefenstahldesign - das findet ja hierzulande in der breiten Bevölkerung Anklang. Abkupfern könnt ihr Sujetmuster bei der deutschen NPD.. ach nein, geht gar nicht, das war die SVP schneller.
    xx-p

Korrektur-Initiative: Bereits 72'000 Unterschriften gegen Lockerung von Waffenexporten

Nur einen Monat nach ihrer offiziellen Lancierung sind für die Korrektur-Initiative bereits mehr als zwei Drittel der benötigten Unterschriften zusammengekommen: Gemäss Blick haben die Initianten bereits 72'018 Unterschriften gesammelt.

Die Initiative verlangt, dass Schweizer Rüstungsexport-Güter nicht in Bürgerkriegsländer und in Staaten exportiert werden dürfen, welche systematisch die Menschenrechte verletzen. Hinter dem Anliegen steht die «Allianz gegen Waffenexporte in …

Artikel lesen
Link zum Artikel